Totschlag

25. Mai 2018 Thema abonnieren
 Von 
So was
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Totschlag

Hallo mein Freund hat eine Anzeige wegen versuchten todschlags bekommen. Er war am Wochenende ordentlich feiern und daher auch richtig besoffen. Da kam es dann durch einer seiner freunde zum streit une er ging dazwischen und hat dem mann dann eine verpasst. An mehr kann er sich nicht erinnern. Meine Frage ist jetzt kommt er da irgendwie wieder raus aus der Sache und wenn nicht wie lange kann man damit rechnen das er weg ist ?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32712 Beiträge, 17215x hilfreich)

Hallo mein Freund hat eine Anzeige wegen versuchten todschlags bekommen. Er sitzt also in U-Haft, was hier zwingend vorgeschrieben ist?

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort


#3
 Von 
Demonio
Status:
Bachelor
(3566 Beiträge, 969x hilfreich)

Zitat (von cabel):
Schuldunfähigkeit (wegen dem Alkohol, dafür gibt es dann aber trotzdem noch ne heftige Strafe)
Eine Verurteilung wegen Vollrauschs, gem. § 323a StGB bringt ja nun auch keine echten Vorteile.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32712 Beiträge, 17215x hilfreich)

Eine Verurteilung wegen Vollrauschs, gem. § 323a StGB bringt ja nun auch keine echten Vorteile. Nicht, wenn es um ein blaues Auge geht, aber der Strafrahmen für Totschlag und der für Vollrausch sind dann doch sehr verschieden...


Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Demonio
Status:
Bachelor
(3566 Beiträge, 969x hilfreich)

Stimmt. Für einen Vollrausch gibt es maxiamal 5 Jahre.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1491x hilfreich)

Zunächst mal ist völlig egal, unter welcher Überschrift das Verfahren bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft segelt. Es wird der Sachverhalt ermittelt und am Ende rechtlich bewertet.
Insgesamt sind die Angaben für eine halbwegs verlässliche Prognose zu dünn. „Dem Mann dann eine verpasst" klingt eher nach einer Körperverletzung. Da muss also mehr gewesen sein.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32712 Beiträge, 17215x hilfreich)

Zunächst mal ist völlig egal, unter welcher Überschrift das Verfahren bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft segelt. Würde ich so nicht sagen - die Bewertung als Totschlag müßte doch nach § 112(3) StPO die Vorführung beim Haftrichter zur Folge haben. Und wenn der sagt "Nö, das war kein versuchter Totschlag", dürfte sich doch der Totschlagsvorwurf erledigt haben...

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1491x hilfreich)

112 III sagt ja nur, dass es bei diesem Tatvorwurf keines Haftgrundes nach Abs. 2 bedarf. Nicht aber, dass die Vorführung oder gar die Untersuchungshaft zwingend ist. Und auch dabei ist egal, welcher Tatvorwurf auf dem Aktendeckel steht, weil der Richter den Sachverhalt selbst bewerten muss. Kommt er zu dem Ergebnis, dass es kein Totschlag ist, muss es eben einen Haftgrund geben.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
So was
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)



Das hängt davon ab wie alt Ihr Freund ist, ob er evtl. schon einschlägig bekannt ist, den genauen Tatablauf....



Er ist 26 hat sich soweit noch nichts zu Schulden kommen lassen. Er hatte damals eine Anzeige wegen körperverletzung die aber auch fallen gelassen wurde

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
little-beagle
Status:
Student
(2181 Beiträge, 1247x hilfreich)

Zitat (von So was ):

Er ist 26 hat sich soweit noch nichts zu Schulden kommen lassen. Er hatte damals eine Anzeige wegen körperverletzung die aber auch fallen gelassen wurde


Scheint ein sympathischer Mensch zu sein. Hat er Interesse daran, seinen Freundeskreis noch zu erweitern?

0x Hilfreiche Antwort


#12
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9514x hilfreich)

Die spannende Frage ist ja:

Ist er denn aktuell in UHaft, oder nicht?

Wenn ja: Lautet der HB auf versuchten Totschlag?

Sind Haftgründe aus § 112 StPO im HB genannt (welche)?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.865 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen