Unerlaubtes führen von Waffen (Taschenlampe) Einstellung gegen 1000€. Probleme Waffenbesitzkarte?

8. Februar 2017 Thema abonnieren
 Von 
meier84
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 6x hilfreich)
Unerlaubtes führen von Waffen (Taschenlampe) Einstellung gegen 1000€. Probleme Waffenbesitzkarte?

Hallo,

ich habe ein eunerlaubte Waffe geführt.
Eine Taschenlampe mit scharfkantigen Zacken.
Mir war das nicht bewusst ich habe sie bei ebay gekauft. auch bei Amazon wird sie angeboten.

https://www.aliexpress.com/item-img/zk30-Self-Defense-LED-flashlight-Cree-XM-L-T6-Rechargeable-4000LM-powerful-Tactical-Torch-lamps-18650/32658434697.html

Das Verfahren wurde gegen eine Zahlung von 1000€ eingestellt.

Da ich eine Waffenbesitzkarte habe, möchte ich nun sichergehen, dass mir die Waffenbehörde nicht die WBK entzieht.
Wird die Waffenbehörde informiert?
Muss ich mir sorgen machen?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

-- Editier von meier84 am 08.02.2017 10:27

-- Editier von meier84 am 08.02.2017 10:27

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Osmos
Status:
Lehrling
(1746 Beiträge, 620x hilfreich)

Ist ja ein übles Teil - das kauft man sich aus Versehen?

Ansonsten wurde das Verfahren eingestellt, d.h. alle wesentlichen Kriterien für die Unzuverlässigkeit (§5 WaffG ) entfallen. Das einzige was möglicherweise passen könnte findet sich in §5 Abs. 2 Satz 5 WaffG :

Zitat:
wiederholt oder gröblich gegen die Vorschriften eines der in Nummer 1 Buchstabe c genannten Gesetze verstoßen haben

Das WaffG ist dort explizit genannt. Ob das jetzt ein "gröblicher" Verstoß war? Wohl eher nicht, sonst wäre das Verfahren nicht eingestellt worden. Der Rest obliegt der zuständigen Behörde. Wenn sie denn informiert wird - wissen Polizei oder StA von Deiner WBK?

Signatur:

Meine persönliche Meinung

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
0815Frager
Status:
Master
(4953 Beiträge, 2380x hilfreich)

Zitat (von Osmos):
Wenn sie denn informiert wird - wissen Polizei oder StA von Deiner WBK?

Das muss gar keiner der Waffenbehörde mitteilen, das erfährt die Waffenbehörde spätestens bei der nächsten Regelüberprüfung.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Methadir
Status:
Praktikant
(794 Beiträge, 407x hilfreich)

Zitat (von Osmos):
Ist ja ein übles Teil - das kauft man sich aus Versehen?


Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Ja, das kauft man sich aus versehen. In meinem Fall kam das Ding von Aliexpress und Bilder mit Zacken habe ich nicht mal gesehen. Ich wollte eigentlich wirklich nur eine LED-Taschenlampe. Ich bin allerdings glücklicherweise selbst drauf gekommen, dass das evtl. Probleme gibt und benutze sie deswegen nur zu Hause.

Was genau ist eigentlich der Aspekt, der das Ding von einem meines Wissens erlaubten Kubotan unterscheidet? Skeptisch bin ich geworden, weil ich nicht diskutieren wollte, ob das eine getarnte Waffe ist - obwohl die Zacken eigentlich auch eingezogen deutlich zu sehen sind. Von der genauen Einstufung hängt aber ab, ob ich rein technisch schon mit dem Besitz zu Hause Probleme kriegen könnte. Vielleicht halte ich mal die Flex an die Zacken ...
Die ist halt ganz nett, weil sie einen Netzteilanschluss hat. Bei mir war allerdings keins dabei, vielleicht hat der Threadersteller seins noch und kann mir die Leistungsdaten mitteilen? :)

-- Editiert von Methadir am 09.02.2017 10:30

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
meier84
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 6x hilfreich)

Das ist richtig. Gerade nach meinen Recherchen habe ich festgestellt, dass man es auf einigen Produktbildern nicht zu sehen ist.
Ich habe auch nicht geschrieben dass ich sie ausversehen gekauft habe sondern nicht wusste das man bei einer Personenkontrolle 1000€ bezahlen muss weil die Lampe die auch auf dem deutschen Markz angeboten wird ein verbotener Gegenstand ist.

Zuhause und in eigenen Geschäftsräumen ist das führen erlaubt.

Wenigstens geht es an einen gemeinnützigen Verein, da ich so wie so regelmäßig Spende.

Wegen dem Ladegerät schaue ich später mal.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Methadir
Status:
Praktikant
(794 Beiträge, 407x hilfreich)

Zitat (von meier84):
Zuhause und in eigenen Geschäftsräumen ist das führen erlaubt.


Ist es? Ein Schlagring und verborgene Waffen wie Stockdegen sind AFAIK auch zu Hause verboten (Besitz, nicht Führen).

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9531x hilfreich)

Bei Stockdegen usw. weiß ich es jetzt nicht, aber definitiv verboten ist der Besitz (also auch das zu Hause in der Schublade liegen haben) von Butterflymessern, einem Gegenstand der vor der Gesetzesänderung quasi zur Standardausrüstung vieler Teenager gehörte...

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Methadir
Status:
Praktikant
(794 Beiträge, 407x hilfreich)

Zitat (von !!Streetworker!! ):
Bei Stockdegen usw. weiß ich es jetzt nicht


Naja, WaffG Anlage 2 (zu § 2 Abs. 2 bis 4) Waffenliste sagt:
Der Umgang mit folgenden Waffen und Munition ist verboten:
[...]
1.3.1 Hieb- oder Stoßwaffen, die ihrer Form nach geeignet sind, einen anderen Gegenstand vorzutäuschen, oder die mit Gegenständen des täglichen Gebrauchs verkleidet sind;

Man könnte jetzt diskutieren, ob die genannte Taschenlampe einen "anderen Gegenstand vortäuscht" oder "mit Gegenständen des täglichen Gebrauchs verkleidet ist".
Ersteres eher nicht, weil sie eine Taschenlampe ist und auch plausibel als solche benutzt wird. (Vielleicht im Gegensatz zu einem Stockdegen ohne sinnvolle Stützfunktion - niemand läuft heute noch mit Stock als Accessoire rum.)
Letzteres ... ist vermutlich diskutabel. Sind die Zacken jetzt klar genug zu sehen oder nicht?

In jedem Fall lese ich aus Umgang auch Besitz.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
meier84
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 6x hilfreich)

Die Zacken kann man rein theoretisch erkennen wann man die Taschenlampe betrachtet.

In schreiben stand dass das führen außerhalb meiner Wohnung.... verboten sei. Deswegen gehe ich davon aus.

Mein Anwalt war auch sehr verunsichert da er eine solche Lampe noch nie gesehen hat.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Methadir
Status:
Praktikant
(794 Beiträge, 407x hilfreich)

Zitat (von meier84):
Die Zacken kann man rein theoretisch erkennen wann man die Taschenlampe betrachtet.

In schreiben stand dass das führen außerhalb meiner Wohnung.... verboten sei. Deswegen gehe ich davon aus.

Mein Anwalt war auch sehr verunsichert da er eine solche Lampe noch nie gesehen hat.


Das würde um so interessanter machen, als was die Taschenlampe überhaupt verboten ist. Denn wie gesagt: Eine als Alltagsgegenstand getarnte Waffe wäre IMHO komplett verboten und hätte eingezogen werden müssen.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9531x hilfreich)

Zitat (von Methadir):
Zitat (von !!Streetworker!! ):
Bei Stockdegen usw. weiß ich es jetzt nicht


Naja, WaffG Anlage 2 (zu § 2 Abs. 2 bis 4) Waffenliste sagt:
Der Umgang mit folgenden Waffen und Munition ist verboten:
[...]
1.3.1 Hieb- oder Stoßwaffen, die ihrer Form nach geeignet sind, einen anderen Gegenstand vorzutäuschen, oder die mit Gegenständen des täglichen Gebrauchs verkleidet sind;

.


Ja ... ich wollte das nicht in Zweifel ziehen oder gar bestreiten. Ich wußte es nur aus dem Stehgreif nicht - im Gegensatz zu den Butterfly-Messern.

0x Hilfreiche Antwort


Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.122 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.287 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen