Unterschlagung

16. September 2007 Thema abonnieren
 Von 
p.ratlos
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Unterschlagung

Vor 4 Jahren hat mir ein Bekannter ein Fahrzeug geschenkt. So richtig mit KFZ-Brief und Zweitschluessel. Ich habe dann eine Arbeit im Ausland angenommen und das Fahrzeug fuer den Umzug benutzt. 2 Tage vor meiner Abreise war er noch bei mir nd wir haben die Modalitaeten fuer die Abmeldung im Ausland geklaert und gute Fahrt gewuenscht. Fuer die Fahrt war das Fahrzeug noch auf seinen Namen angemeldet und versichert.

Als ich das Fahrzeug dann ein halbes Jahr spaeter verkaufen wollte, kam die Ueberraschung: der Bekannte hatte das Fahrzeug 3 Monate spaeter als Unterschlagen gemeldet und entsprechende Strafanzeige erstattet. Gleichzeitig hat er Zivilklage eingereicht. Nun gut, die Staatsanwaltschaft hat von mir eine Erklaerung bekommen und das Fahrzug wurde dann wieder an mich herausgegeben bzw. aus der Fahndung geloescht, und mir wurde die Einstellung des Verfahrens verprochen. Das Verfahren wurde aber nicht eingestellt und ich wurde in Abwesenheit, mit meiner Kenntnis, zu einer Gestrafe von 275 Tagessaetzen a 20 Euro verurteilt.
Ahem... die Staatsanwaltschaft Koblenz pflegt einen besonderen Stil des Strafrechts. Das Landgericht Koblenz allerdings auch. In der Vorgeschichte mit diesem Bekanten hatte ich einen Mietvertrag ueber ein anderes Fahrzeug abgeschlossen, welches verkauft wurde und das streitige Fahrzeug gekauft. Auf einen neuen Mietvertrag hat er verzichtet. Das LG Koblenz hat nun behauptet das der Mietvertrag ueber das erste Fahrzeug auch fuer das 2. Fahrzeug gelten wuerde. Ueberdies sei die angebliche Schenkung nur von mir behauptet da kein notarieller Schenkungsvertrag vorlaege.Und so habe ich auch Schadensersatz zu leisten. Das Ganze kann doch irgendwie nicht stimmen.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-1156
Status:
Lehrling
(1818 Beiträge, 509x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.131 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.287 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen