Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.601
Registrierte
Nutzer

Verleumdung anzeige

4.2.2020 Thema abonnieren
 Von 
Mamafee
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 10x hilfreich)
Verleumdung anzeige

Hallo liebe forum Mitglieder, Ich hab im Juli und August einen Übergangsvertrag in einer Firma gehabt, fest angestellt war ich in der Zeit noch bei einer anderen Firma. Dieser vertrag wurde mit Unstimmigkeiten vergütet und ohne lohnabrechnung. Auch nach mehrmaligem fragen hieß es nur das ich doch noch fest angestellt bin und das Geld nicht mehr beanstanden kann. Ab September hab ich dort fest angefangen und ich musste oft 12 Stunden ohne Pause arbeiten und musste ständig um Abrechnungen betteln. Revier bin ich nachts auch knapp 4 Monate gefahren und in dieser Zeit habe ich nicht die erforderliche 34a Schulung bei der IHK erhalten ohne die man eigentlich nicht fahren darf. Meine andauernden fragen bewog sie dazu mir zum Ende November zu kündigen. 8 Tage resturlaub sollte sie mir auszahlen. Ich habe das Geld nicht am 15.12.19 erhalten und habe dann zeitnah lohnklage eingereicht. Ich habe ebenfalls keine Papiere bekommen, auch keine lohnbescheinigung für das Arbeitsamt um arbeitslosengeld zu bekommen. Kurz vorm Gerichtstermin der übermorgen ist, hat sie überwiesen aber keine Papiere. Als ich am 14.11 bei der Krankenkasse angerufen habe sagten die mir das ich es dem Zoll melden soll,weil ich sonst mit der Steuer erhebliche Probleme bekommen könnte. Auch habe ich das gewerbeaufsichtsamt informiert um auf die 12 Stunden Problematik hinzuweisen. Jetzt hat sie mich wg Verleumdung angezeigt. Habe ich mit der Meldung einen Fehler gemacht?

Verstoß melden



18 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
Mamafee
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 10x hilfreich)

Vielen Dank für deine Antwort. Ich begeh keinen Fehler wenn ich am Sonntag zur Polizei gehe und denen das sag?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#4
 Von 
hiphappy
Status:
Master
(4639 Beiträge, 2245x hilfreich)

Zitat (von fb397463-2):
Die Akte geht dann zur StA, die schaut da 3 Sekunden drauf und stellt das Ding ein.

Mutige Aussage, ohne zu wissen, wie genau die Version in den Akten aussieht.

Es macht in diesem Fall durchaus Sinn, bei der Polizei die Geschichte zu Protokoll zu geben. Sonst kommt ein Strafbefehl und das Geschrei ist groß.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#6
 Von 
Mamafee
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 10x hilfreich)

Ich habe am Samstag einen Anruf der zuständigen Beamtin bekommen und einen Termin für Sonntag vereinbart. Ich möchte eigentlich schon gerne Aussagen, weil die Polizei auch schon in der Firma angerufen hat und 2 Mitarbeiter in höchsten tönen über mich gesprochen haben und meinten das mit meiner ex Chefin öfter Probleme gibt. Und die macht einfach immer nur Mitarbeiter fertig wenn sie sich wehren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#8
 Von 
charlyt4
Status:
Student
(2844 Beiträge, 692x hilfreich)

Zitat (von fb397463-2):
Du hast null Ahnung von der Praxis.

Na dann sind wir doch mal alle froh, dass wir so eine Koryphäe wie dich in unserer Mitte begrüßen dürfen.


Ich sag dann schon mal tschüß!

Signatur: Gruß Charly
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#10
 Von 
DeusExMachina
Status:
Schüler
(401 Beiträge, 72x hilfreich)

Haben wir eigentlich den Monat des Trolls? Bedenklich wird es, wenn die erteilten Auskünfte gefährlich werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Mamafee
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 10x hilfreich)

Ui das ist aber schade das dann so antworten kommen die womöglich nicht richtig sind. Hat noch jemand eine Idee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#13
 Von 
charlyt4
Status:
Student
(2844 Beiträge, 692x hilfreich)

Zitat (von fb327463-2):
Der Mann aus der Praxis


Du bist nur noch lächerlich und peinlich!!

Signatur: Gruß Charly
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
DeusExMachina
Status:
Schüler
(401 Beiträge, 72x hilfreich)

Der angezeigte Sachverhalt ggü. Gewerbeaufsicht (und Krankenkasse) dürfte sich ja lückenlos belegen lassen. Wissen Sie denn, was genau Inhalt der Verleumdung gewesen sein sollte?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Mamafee
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 10x hilfreich)

Ja die Polizistin erwähnte so was wie gewerbeaufsichtsamt., ich kann nur sagen das ich mit der Krankenkasse telefoniert habe, Beweise dafür hab ich nicht. Könnte aber nachgewiesen werden. Auch kann ich meine 12 Stunden schichten nachweisen und das ich ohne 34a fahren musste.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
DeusExMachina
Status:
Schüler
(401 Beiträge, 72x hilfreich)

Dann können Sie da m.E. ohne Bauchweh erscheinen. Auch wäre es fraglich, ob ein Anruf bei der Gewerbeaufsicht per se geeignet wäre, den Straftatbestand der üblichen Nachrede (oder Verleumdung) zu erfüllen.

-- Editiert von DeusExMachina am 04.02.2020 14:37

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Mamafee
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 10x hilfreich)

Ja ich frag mich das auch. Ich Lüge ja nicht und es ist Pflicht, verstöße zu melden. Wir mussten alle 12 Stunden am Stück arbeiten und ich konnte da keine Pause machen, das ist anhand der wachbücher ersichtlich. Ich denke die Dame denkt das ich irgendwo schlecht über sie geredet habe. War nicht der Fall, es passte ihr auch nicht das ich vors arbeitsgericht gegangen bin.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.721 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.467 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen