Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
568.433
Registrierte
Nutzer

Verleumdung-macht es Sinn?

18.5.2020 Thema abonnieren
 Von 
Angel007123mitglied
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Verleumdung-macht es Sinn?

Guten Abend.

Kurz zum Fall.

Ich bin Vermittler (Einzelunternehmer) im Bereich Medizinprodukt/Arbeitsschutz
Ich verkaufe nicht und handle nicht sondern gebe ausschließlich Leads weiter. Ausserdem arbeite ich nur mit renommierten Unternehmen mit jahrelanger Erfahrung zusammen.
Jemand aus einer Facebook Gruppe hat nach einem Produkt gefragt.
Ich habe mit PN geantwortet.

Jemand meinte im Kommentar, dass er mein Unternehmen geprüft hätte und ich bei Wish bestellen soll und beim Kaugummiautomaten einkaufen soll denn mehr bekomme ich nicht.
Ich würde nach einer kurzen Aufklärung meinerseits via Messenger von dieser Person blockiert.
Klarname und Zuordnung zu dieser Person ist vorhanden.

Kann ich dagegen vorgehen denn dass gefällt mir nicht zumal gerade Anfragen/Aufträge im Wert von mehreren hundert Tausend Euros abgewickelt werden.


Just by the way
Die Person verkauft fleissig ohne aufrechtes Gewerbe


Dankeschön




-- Editiert von Angel007123mitglied am 18.05.2020 01:14

-- Editiert von Angel007123mitglied am 18.05.2020 01:23

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Zuckerberg
Status:
Schüler
(485 Beiträge, 622x hilfreich)

Zitat:
Die Person verkauft fleissig ohne aufrechtes Gewerbe
Das können Sie ja mal von einem Rechtsanwalt gewerberechtlich usw. prüfen lassen. Oder von den zuständigen Behörden. So könnten Sie ihm vielleicht "einen reindrücken". Wenn Sie das denn wollen. Aber vielleicht wollen Sie sich den Ärger auch einfach sparen. Wenn er verkauft, Sier aber nicht, dann stehen Sie ja auch in keinem echten Wettbewerb.

Zitat:
zumal gerade Anfragen/Aufträge im Wert von mehreren hundert Tausend Euros abgewickelt werden.
Dann erfreuen SIe sich doch dieser Umsätze. Und vergessen Sie diese Angelegenheit. Für mich klingt es jetzt eher nicht so, als könnte hier ein nachhaltiger Schaden für Ihr Geschäft drohen.

Zitat:
ich bei Wish bestellen soll und beim Kaugummiautomaten einkaufen soll denn mehr bekomme ich nicht.
Da er wohl nicht ernsthaft andere glauben lassen wollte, dass Sie Ihre Waren (aber SIe verkaufen doch gar keine?) bei einem Kaugummautomaten beziehen, handelt es sich auch eher nicht um eine Tatsachenäußerung. Es handelt sich viel eher um die Wertung, dass Ihr Unternehmen nicht ganz so toll sei. Dem entsprechend schwer könnte es werden, sich gegen diese Meinungsäußerung zur Wehr zu setzen.

Versuchen können Sie es. Dazu müssen Sie sich an einen Rechtsanwalt wenden. Die Staatsanwaltschaft wird dieses Problem nicht für SIe lösen. Es ist eher Wettbewerbsrecht als Strafrecht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(84594 Beiträge, 34542x hilfreich)

Verleumdung ist hier nicht gegeben. Erstens ist "bei Wish bestellen" nichts schlechtes oder illegales. Zum anderen behauptet er ja nicht, das man bei Wish bestellt und beim Kaugummiautomaten einkauft, sondern schlägt es nur vor.

Im übrigen ist der Verfolgungseifer bei der Staatsanwaltschaft in solchen Fällen gering, die brauchen die Kapazitäten für wichtigers. Das ist eine überwiegend zivilrechtliche Angelegenheit.



Zitat (von Angel007123mitglied):
Kann ich dagegen vorgehen

Sofern man den Kommentar nicht selber löschen kann, sollte an den Gruppen-Admin darum bitte oder den Kommentar bei FB melden.



Zitat (von Angel007123mitglied):
Die Person verkauft fleissig ohne aufrechtes Gewerbe

Ob das Gewerbe nun aufrecht oder horizontal ausgerichtet ist, ist egal.



Zitat (von Angel007123mitglied):
Klarname und Zuordnung zu dieser Person ist vorhanden.

Auch gerichtsfest? Wie kam man denn da ran?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 203.825 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.208 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen