Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
569.285
Registrierte
Nutzer

Verstoß gegen Arzneimittelgesetz

 Von 
Celo123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)
Verstoß gegen Arzneimittelgesetz

Hallo,

Person X hat vor einiger Zeit einmalig leistungssteigernde Medikamente für den Kraftsport bestellt. Der Lieferant bzw. der Shop ist aufgeflogen.
Person X hat nun einen Brief einer Polizeidienststelle zum Verhör erhalten.
Wie sollte Person X nun verhalten, welche Strafen können drohen? Ist eine Einstellung des Verfahrens möglich? Person X hat sich noch nie etwas zu schulden kommen lassen.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Einstellung drohen Person verhalten


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(28655 Beiträge, 8643x hilfreich)

Zitat:
Ist eine Einstellung des Verfahrens möglich?

Soweit es sich nur um eine halbwegs geringe Menge für den Eigengebrauch handelt, ist eine Einstellung (mglw. gegen eine Geldauflage im untersten Viertel des 3stelligen Bereichs) denkbar, ja.

Mit "von Einsicht getragener Reue" im Rahmen der Anhörung könnte man die Einstellungsbereitschaft der StA zusätzlich forcieren.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Celo123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

Die "geringe" Menge, die als solche definiert wird ist auf jedenfall überschritten. Mit welcher Strafe kann gerechnet werden? Ist ein Gerichtsverfahren vermeidbar ?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
teador
Status:
Praktikant
(835 Beiträge, 596x hilfreich)

Wir wissen weder die Substanz noch die Menge noch irgendwelche Umstände. Wie soll man da was vorhersagen?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(28655 Beiträge, 8643x hilfreich)

So ist es.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Celo123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

Nehmen wir an es waren ca 30ml testosteron und je 60 Tabletten Clomifen und Tamoxifen

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
drkabo
Status:
Philosoph
(12014 Beiträge, 7968x hilfreich)


Also grob das dreifache der "nicht geringen Menge" im Sinne des §6a Abs. 2a AMG in Verbindung mit der DmMV.
Da sollte bei geständiger Einlassung und ansonsten weißer Weste eine Einstellung gegen Geldauflage möglich sein.

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Celo123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

Danke für den Tipp.
Die besagte Person hat eine weiße Weste, außer ein paar Strafzettel und Punkte in Flensburg nichts besonderes.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.332 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.375 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen