Vinted betrug 8 mal gewährmässig

30. November 2022 Thema abonnieren
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)
Vinted betrug 8 mal gewährmässig

Sehr geehrte Damen und Herren
Ich wollte hier was über meine Problem schreiben und zwar in habe 12.12.22 ein Gerichtsverhandlung Wegen Betrug 8 fälle 750.00 Euro Schaden die schon längst zurück erstattet sind
Zu mir bin 38 verheiratet 3 Kinder Arbeit
Es wurden sachen verkauft und nicht verschickt zu den Zeit war ich in Krankenhaus mit dem kleinen später Account gesperrt ich weiss könnte die geld einfach zurück überweisen habe nicht getan keine ahnung warum hatte gehofft das die leute bei mir melden Februar Polizei nach dem sofort schaden beglichen von letzter 3 wusste ich nicht erst bei Anklageschrift dann auch sofort überweisen und jetzt stehe ich kurz vor Verhandlungen ich kann nicht mehr schlafen und denke nur an den tag kann ich wirklich ins Gefängnis kommen bin nicht vorbestraft
Ich würde mich freuen wenn mir jemand meine angst nehmen kann und velleicht realistische Einschätzung geben kann
Mit freundlichen Grüßen

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



35 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16827 Beiträge, 5865x hilfreich)

Du wirst sicherlich eine Geldstrafe und eine Bewährungsstrafe bekommen. Wirst du nicht rückfällig, dann wirst du auch nicht einsitzen müssen.

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Das heisst eine Geldstrafe und eine Bewährung Strafe

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Ich kann einfach nicht glauben dass es mir passiert natürlich bin ich selbst schuld keine frage daswegen habe die Strafe auch verdient ich funktioniere nur in moment und hoffe das es alles gut wird und ich meine leben normal leben kann natürlich wird immer das mich begleiten aber ich hoffe nur das ich nicht in Gefängnis muss

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32746 Beiträge, 17223x hilfreich)

Wurden Sie aufgefordert, sich einen Pflichtverteidiger zu suchen?

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Nein da steht nix von Pflichtverteidiger nur wenn ich denke dass ich nicht in der Lage bin mich selbst zu verteidigen

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Das Geld wurde auch ganz erstattet waren knapp 750 Euro sind halt 8 Leute das ist auch Problem ich versuche immer positiv denken aber der angst ist da dass ich am montag 12.12 Haftstrafe bekomme dass macht mich fertig und zerbreche innerlich

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32746 Beiträge, 17223x hilfreich)

Nein da steht nix von Pflichtverteidiger nur wenn ich denke dass ich nicht in der Lage bin mich selbst zu verteidigen Dann wird eine Strafe von unter einem Jahr angestrebt - da ist in der Tat bei einer Ersttäterin von einer Aussetzung zur Bewährung auszugehen.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Das heißt wenn ich bei Gericht die Geschichte erzähle wird dann trotzdem gewährmässeg verhandelt und ich bekomme eine Haftstrafe die Bewährung aussetzt ich habe nie in meinem Leben gemacht nie mit Gesetz zu tut und jetzt wegen so eine Geschichte ich wollte doch alles nix war nur überfordert und die Anzeige bei Polizei war schnell da 1 Monat da habe ich auch sofort zurück überwiesen

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32746 Beiträge, 17223x hilfreich)

Das heißt wenn ich bei Gericht die Geschichte erzähle wird dann trotzdem gewährmässeg verhandelt und ich bekomme eine Haftstrafe die Bewährung aussetzt Gut möglich (abgesehen davon, dass es "gewerbsmäßig" heißt). Der Tatvorwurf kann aber auch zu "einfachem" Betrug abgeändert werden - dann gäbe es eine Geldstrafe.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Tut mir leid wegen Rechtschreibung kenne Mich halt nicht aus aber wenn dann doch bei alten bleibt kriege ich Bewährung oder doch haft ich hab halt sehr große angst
Vielen Dank für Ihre Antwort

-- Editiert von User am 30. November 2022 17:08

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32746 Beiträge, 17223x hilfreich)

kriege ich Bewährung oder doch haft ich hab halt sehr große angst Die Frage habe ich schon beantwortet.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Ich weiß ich nerve aber ich habe so ein angst dass es doch haft wird ich drehe jeden tag und sehe positiv ich habe nie was falsch gemacht ich arbeite habe familie die schaden habe ich bezahlt sind nicht grossen betrag und dann doch Gefängnis ich kann einfach nicht anders denke am Schluss negativ

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Moderator9
Status:
Praktikant
(665 Beiträge, 452x hilfreich)

Da die TE offenbar die Absicht hat, ihre von zwei Usern bereits beantwortete Frage permanent zu wiederholen, mache ich dann mal zu.

-- Editiert von User am 19. März 2023 22:17

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118811 Beiträge, 39632x hilfreich)

Ich bin mal so frei ...

Zitat (von DeusExMachina):
vielleicht ist das wieder einmal mein humaner Tag des Monats und ich würde höflich darum bitten, mich von einer Sperre zu verschonen, aber könnte man in diesem Ausnahmefall den Thread nicht noch einmal wieder aufmachen?

Die TEin ist offenbar panisch und hat die bisherigen Antworten (was bei Fremdsprachlern ja nun einmal vorkommen kann) offenbar nicht verstanden. Zudem ist hier die Rede von drei Kindern, die ja nun sicherlich unter dem Gemütszustand der TEin leiden werden. Bitte lasst uns hier einmal eine Ausnahme machen.

Alternativ würde ich meine Antwort auch hier einstellen:

1. Sie verstehen selbst nicht, warum Sie das getan haben. Bitte bemühen Sie sich um eine Therapie. Die nachweisbare Bemühung genügt zum 12.12. erstmal.
2. Falls Sie keinen Verteidiger mitbringen, bringen Sie zur Hauptverhandlung eine andere Vertrauensperson als Stütze (im Zuschauerraum) mit (die aber bitte ruhig sitzen bleibt!).
3. Seien Sie ehrlich und lassen sich ein.

Es wird hier keine Freiheitsstrafe (ohne Bewährung) verhängt werden. Und falls doch wird das Rechtsmittel der Berufung eingelegt und Sie können sich hier gerne noch einmal melden.


https://www.123recht.de/forum/strafrecht/Betr-Vinted-betrug-8-mal-gewaehrmaessig-__f602899.html


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1366 Beiträge, 274x hilfreich)

@Julia1984: Hier geht es weiter, wenn es noch offene Fragen gibt.

@Moderation @Harry van Sell: Das ist einer der kleinen, unbemerkten Momente, in denen ich stolz auf dieses Forum bin :respekt:

1x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1366 Beiträge, 274x hilfreich)

Zitat (von Julia1984):
und dann doch Gefängnis
Bitte dazu noch einmal die letzten Beiträge beachten, das "Gefängnis" können wir doch bislang sehr wahrscheinlich ausschließen.

Zitat (von Julia1984):
habe familie die schaden
Das ist im Übrigen der Hauptgrund, weshalb wir hier überhaupt noch einmal (dank der Moderation) weiterreden können. Ihre Kinder tragen keine Schuld und können natürlich auch nicht verstehen, weshalb ihre Mutter Straftaten begangen hat. Sie müssen davon wegkommen, sich selbst in einer Opferrolle (drohende Verurteilung, obwohl sie vorher "nie etwas gemacht haben") wiederzufinden. Vielmehr müssen Sie dafür Sorge tragen, dass Sie für Ihre Kinder da sind! Dazu kann (wie oben bemerkt) eine Therapie eben auch beitragen. Sie haben hier mit einer Geldstrafe (etwa drei Monatseinkommen, die nach Vereinbarung in Raten abbezahlt werden können) oder einer Bewährungsstrafe unter Auflagen (also ggf. ebenfalls einer Geldzahlung) zu rechnen.

8 Fälle sind zwar erheblich, die (bereits ausgeglichene) Schadensumme von 750,- EUR über den Zeitraum aber noch derart niedrig, dass ich eine Verurteilung in einem besonders schweren Fall ausschließen möchte.

PS: Sie sind herzlich eingeladen, nach der Hauptverhandlung mit dem neuen Zwischenstand hierher zurückzukehren und dann geht es hier ggf. weiter. In der Zwischenzeit sollten aber alle Unklarheiten beseitigt sein, so dass Sie sich bis dahin um Ihre Familie kümmern können.

-- Editiert von User am 1. Dezember 2022 00:56

1x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
CarstenF
Status:
Praktikant
(887 Beiträge, 157x hilfreich)

Schön, dass das Thema nochmal eröffnet wurde, ich war auch schon kurz davor anzufragen, bzw. wollte der Fragestellerin eine Nachricht schreiben, aber das war nicht möglich...? Aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse hatte sie die Antworten vielleicht nicht zu 100% verstanden bzw. war sich nicht sicher.

Beim Strafmaß kann ich mich den Einschätzungen der vorigen User natürlich nur anschließen.

Zitat (von Julia1984):
Es wurden sachen verkauft und nicht verschickt zu den Zeit war ich in Krankenhaus mit dem kleinen später Account gesperrt


Ja, Irgendwas ist immer: Man war im Krankenhaus, das Rad hatte einen Platten, die Post hat schlechte Öffnungszeiten etc... die Richter kennen natürlich die Storys und eine Strafe wird es selbstverständlich auch geben (muss auch sein), aber die wird im genannten Rahmen liegen und das Gerichtsgebäude werden Sie nach der Verhandlung auch wieder verlassen dürfen. Zuschauer gibt es übrigens bei solchen Verhandlung auch meist selten, bzw. wenn dann wenige (vllt. 1-2).

Sollten Sie die Story mit dem Krankenhaus beweisen können, würde es natürlich auch noch deutlich besser für Sie aussehen.

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Vielen Dank ihr seit wirklich so lieb zu mir und natürlich werde ich hier über Ergebnis berichten
Meine Kinder geht's gut die bekommen ja nix mir ich Versuche funktionieren morgen Kinder Schule Kindergarten bringen dann arbeiten es ist alles gut nur in der Nacht kommen Alpträume und ich sehe nur schwarz und negativ
Ich kann mit niemandem reden keine von meiner Familie Freunde weiss bescheid
Daswegen da denke ich noch nach wenn ich Haftstrafe bekomme wie sage ich allen die werden mich nicht verstehen meine kinder werden mich Hassen und nur schämen
Aber vielen Dank für Ihre liebe Wörter und Unterstützung

1x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Da habe ich noch eine Frage die Termin ist um 9.15 dee zeuge der Polizist bei dem ich war um 9 45 dran ist das normal das er Aussagen muss

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38211 Beiträge, 13954x hilfreich)

Warum sollte er nicht aussagen müssen? Natürlich muss er das. Nicht aussagen müssen nahe Verwandte oder Zeugen, die sich durch die wahrheitsgemäße Aussage selbst belasten müssten. Aber auch die dürfen aussagen.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Ich meinte nur ob es normal ist

0x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
Dirrly
Status:
Student
(2016 Beiträge, 530x hilfreich)

Zitat (von Julia1984):
Ich meinte nur ob es normal ist


Das ist normal. Der Sachbearbeiter der Polizei wird fast immer geladen.


Zitat (von Julia1984):
der Polizist bei dem ich war


Was hattest du denn bei der polizeilichen Vernehmung ausgesagt? Hattest du die Tat zugegeben?


Zitat (von Julia1984):
Es wurden sachen verkauft und nicht verschickt zu den Zeit war ich in Krankenhaus mit dem kleinen später Account gesperrt


Als Vorbereitung für die Verhandlung könntest du versuchen diesen Teil für dich selbst für die Aussage vor Gericht in eine etwas "ordentliche" Form zu bringen.

Schauen wann die einzelnen Taten waren, schauen wann die genauen Zeiten waren, als du im Krankenhaus warst und ab wann der Account gesperrt war (oder zumindest wann du es gemerkt hast). Einfach um es etwas geordnet vorzutragen.

0x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Das ist auch problem bei Polizei war ich wo eine Anzeige da war wegen sie war auch dann account gesperrt aber ihren Paket wurde verschickt inkl Quittung von post das hab ich auch gesagt mehr nicht dann haben die durch Kontoauszüge bei jedem nachgefragt und da sind andere 7 dazu gekommen bei Polizei war ich aber nur wegen diese person konzentriert daswegen wegen andere gar nix gesagt obwohl ich es wuste und dann nach Polizei sofort das Geld überwiesen aber die haben trotzdem Anzeige gemacht

0x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Der Polizist war war so nett und er hat dann immer angerufen und immer die name betrag und Kontonummer gesagt damit ich zurück überwiesen kann

0x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
CarstenF
Status:
Praktikant
(887 Beiträge, 157x hilfreich)

Genau, Sie hatten gefragt, ob das üblich ist und nicht, ob Zeugen generell aussagen müssen, also ja, das ist üblich, dass der Vernehmungsbeamte zur Verhandlung als Zeuge geladen wird. Eine nachvollziehbare Frage wie ich finde, wenn man nicht mit den Abläufen vertraut ist.

Zitat (von Julia1984):
Vielen Dank ihr seit wirklich so lieb zu mir und natürlich werde ich hier über Ergebnis berichten


Jetzt muss nur noch der Richter nett sein :)

Also ein Grund für schlaflose Nächte ist das alles nicht unbedingt, genau solche Fälle sind Alltag bei Gericht. Meist werden Dinge (die man nicht hat) in der Not verkauft, um kurzfristig etwas Geld zu machen, die Konsequenzen scheinen da manche (warum auch immer) erstmal auszublenden. Der Gesamtbetrag ist bei Ihren Fällen glücklicherweise nicht allzu hoch.
Es gibt es auch noch Leute, welche das professionell manchen, aber dazu gehören Sie nicht.

Beziehungsweise noch zur Rückerstattung: Sie haben geschrieben, dass Sie schon einen Teil zurücküberwiesen haben. Da sollten Sie dann zum Beispiel auch direkt Überweisungsbelege ausdrucken und mitnehmen (falls Sie das noch nicht bei der Vernehmung gemacht haben), so dass Sie was vorzuweisen haben. Wie „Dirrly" schrieb: Mitarbeit macht sich vor Gericht immer gut.

Wichtig ist einfach, dass das Gericht den Eindruck bekommt, dass Sie die Tat(en) bereuen und vor allem, dass Sie das nicht wiedermachen werden. Ich fände es jetzt nicht so überraschend, wenn der Vorwurf der Gewerbsmäßigkeit doch noch fallengelassen wird und es in Ihrem Fall doch noch bei einer Geldstrafe (anstatt einer Bewährungsstrafe) bleibt. Die Staatsanwaltschaft pokert meist erstmal hoch, aber das heißt noch nicht, dass der Richter das alles auch so sieht, und dieser spricht eben das Urteil.

Zitat (von Julia1984):
bei jedem nachgefragt und da sind andere 7 dazu gekommen bei Polizei war ich aber nur wegen diese person konzentriert daswegen wegen andere gar nix gesagt obwohl ich es wuste und dann nach Polizei sofort das Geld überwiesen aber die haben trotzdem Anzeige gemacht


Aber waren das nun alle, oder können da noch mehr dazukommen? :)

0x Hilfreiche Antwort

#26
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Ich habe allem das überwiesen die Belege sind auch sofort zum Polizisten geschickt wo Anklageschrift gekommen ist stand da auch das 5 leute ihr geld bekommen habt und 3 letzte von denen ich nicht wusste auch gleich überwiesen und Belege geschickt
Ne da kommt nix mehr 100%hab dann alles angeschaut es waren auch die 8 sachen

0x Hilfreiche Antwort

#27
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Man man ihr alle sind so nett und geben mir so Mut und ich fange langsam zu glauben dass alles gut wird egal Geldstrafe Bewährung egal Hauptsache zu Hause bei meine Familie

0x Hilfreiche Antwort

#28
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1366 Beiträge, 274x hilfreich)

Zitat (von Julia1984):
Man man ihr alle sind so nett und geben mir so Mut und ich fange langsam zu glauben dass alles gut wird
Also wir sind hier ja nicht bei Facebook oder können seelischen Beistand leisten, aber es freut mich für Sie und Ihre Familie, dass es Ihnen da jetzt besser geht. Das darf es übrigens auch!

Es wurden ja noch einige Ratschläge erteilt, z.B. die Überweisungsbelege auszudrucken und mitzubringen und für sich noch einmal selbst die Taten zu sortieren. Hier noch ein paar letzte Tipps von mir:

1. Kommen Sie mind. 30 Min. (und damit stressfrei) vor dem Termin am Gericht an, setzen Sie sich auf den Flur vor den Gerichtssaal, sortieren in Ruhe Ihre Gedanken und warten bis die Sache aufgerufen wird.

2. Informieren Sie sich einmal grob über den Ablauf der Hauptverhandlung im Strafverfahren (z.B. bei YouTube). Grob kann man sagen: auf der einen Seite sind ein paar Stuhlreihen für die Zuschauer (i.d.R. wird da niemand bis wenige sitzen - außerhalb von Corona-Zeiten saßen da auch schonmal Schulklassen), am anderen Ende steht der Richtertisch, dort sitzt der Richter (ich gehe einmal davon aus, in der Anklageschrift steht sinngemäß, dass vor dem Strafrichter angeklagt wird, also nur einem Richter), neben ihm sitzt eine Schreibkraft für das Protokoll. Ihnen gegenüber wird der Staatsanwalt sitzen. Richter und Staatsanwalt tragen schwarze Roben, sind aber tatsächlich Menschen und dann noch mit einer gewissen Menschenkenntnis und werden mit Ihnen fair umgehen (die machen das nämlich täglich). Tipp: Hören Sie gut zu, was gesagt wird und fallen Sie niemandem ins Wort! Dann wird die Sache aufgerufen, der Richter fragt Sie nach ein paar persönlichen Daten, dann liest der Staatsanwalt die Anklageschrift vor (die Sie ja kennen) und dann gibt Ihnen der Richter die Möglichkeit etwas dazu zu sagen. Dann schildern Sie die Sache (ein paar Ratschläge wurden ja oben erteilt), ggf. werden Ihnen noch ein paar Fragen gestellt, die Sie beantworten können - wenn Sie möchten. Ob die Zeugen überhaupt noch gehört werden, wenn Sie ja sowieso alles gestehen, kann ich zwar nicht ausschließen, aus "prozessökonomischen Gründen" wird das in einfachen Fällen aber regelmäßig so gehandhabt. Sie bekommen am Ende noch ein "letztes Wort" erteilt. Das sollten Sie nutzen, um Einsicht und Reue zu zeigen und deutlich zu machen, dass sowas nicht wieder vorkommt. Zum Schluss zieht sich der Richter für ein paar Min. zurück oder bleibt auch einfach sitzen und schreibt sich sein Urteil auf. Zur Urteilsverkündung (übrigens auch am Anfang, wenn der Richter den Saal betritt) stehen alle im Raum auf (auch Sie bitte). Und damit war es das schon! Kleiner Tipp: Falls Sie am Ende gefragt werden, ob Sie mit dem Urteil einverstanden sind (also auf Rechtsmittel verzichten), sollten Sie sagen, dass Sie das an der Stelle nicht entscheiden können, sondern erstmal alles verdauen müssen.

Natürlich gibt es noch weitere Tipps (nicht zu extravagante Kleidung anziehen und nichts aussagen, was die Sache verschlimmert), aber die finden Sie per Google oder YouTube - aber bitte: nicht verrückt machen! Sie werden feststellen, dass es in deutschen Gerichtssälen doch sehr gesittet zugeht.

3. Abschließend möchte ich nochmal etwas zum Tatvorwurf sagen: es gibt Gründe dafür, dass die Anklage eher weit bzw. hoch gefasst ist. Spätestens wenn man das Gericht davon überzeugen kann, dass die Taten nicht begangen wurden, um sich sozusagen ein regelmäßiges Zusatzeinkommen zu verschaffen, kann die Gewerbsmäßigkeit ausgeräumt werden. Damit wären wir dann bei einem anderen Tatbestand, der hier mit 90 oder weniger Tagessätzen (Geldstrafe) bestraft werden könnte. Nennen Sie daher - wenn Sie nach Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen gefragt werden (s. 2.) - Ihr Einkommen und erwähnen Sie zudem monatliche Abzüge wie z.B. Miet- oder Heizkosten - das kann die Höhe der Tagessätze reduzieren.

Falls es zu der Verpflichtung einer Geldzahlung kommen sollte (entweder als Geldstrafe oder als Auflage im Falle einer Bewährungsstrafe), so können Sie auch noch im Nachhinein eine machbare Ratenzahlung vereinbaren. Also: keine Panik! Soweit von mir, ich wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie ruhig und machen sich keine Sorgen (für Straftaten wird man zwar bestraft - ist auch richtig so, aber mehr auch nicht) und bitte melden Sie sich gerne zurück, wenn Sie die Hauptverhandlung hinter sich haben (muss ja nicht am gleichen Tag sein :wink: ).

-- Editiert von User am 1. Dezember 2022 22:46

1x Hilfreiche Antwort

#29
 Von 
Julia1984
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 2x hilfreich)

Vielen lieben Dank ihr seit wirklich super kann nicht genug Danke sagen
Ich zähle die Tage damit mit Gottes Hilfe den tag überstehe und wieder mit Lächeln (die ich schon verloren habe)aufwachen kann

0x Hilfreiche Antwort

#30
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1366 Beiträge, 274x hilfreich)

Zitat (von Julia1984):
Ich zähle die Tage damit mit Gottes Hilfe den tag überstehe
Also ich kann Ihnen aus bescheidener Erfahrung versichern: der Tag wird nicht schlimm (wenn Sie ein bisschen vorbereitet sind, s.o.) und Sie werden uns das auch danach hier bestätigen. Die eigentliche Herausforderungen sind

1. straffrei zu bleiben
2. Disziplin zu haben beim Schadenersatz oder der Geldzahlung

Also: bleiben Sie ruhig!

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.431 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.398 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12