Vorladung Diebstahl

25. Februar 2012 Thema abonnieren
 Von 
x3udos
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 1x hilfreich)
Vorladung Diebstahl

Hallo,

ich habe heute einen Brief von der Polizei erhalten in dem ich gebeten werde zur Vorladung zu kommen. Ermittlungssache Diebstahl. Ich habe im November 2011 einen Diebstahl begangen und auch den Geschädigten am anderen Tag sofort den Gegenstand wiedergegeben und Ihn dann auch noch den entstandenen Schaden ersetzt es ging etwas kaputt habe Ihn dann auch sofort die 100€ Reperraturkosten bezahlt.

Ich werde selbstverständlich zur Vernehmung gehen und auch gestehen, leider kenne ich nicht mehr alle Details und den ganzen Ablauf. Ich war an dem Tag der tat auch Alkoholisiert und kann mich echt kaum noch erinnern, ich kann mich grob erinnern, aber lückenlos würde ich es nicht mehr hinbekommen. Ich wollte Euch jetzt mal fragen wie ich mich am besten verhalte. Ich würde alles dafür tun um einen Hauptverhandlung zu verhindern, könnte ich dies auch den Polizist bei der Vernehmung sagen. ?

-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2108 Beiträge, 1040x hilfreich)

Hattest du die Absicht die Ware zu behalten, hast du das freiwillig zurückgegeben ?

Dann würde ich das Opfer bitten die Anzeige zurückzunehmen.

An sonst fährt man mit der Wahrheit am besten. Ich würde es aber nicht Diebstahl nennen, eher Fehler oder Versehen.

Bei Erwachsenen wird das eh eingestellt

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
x3udos
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 1x hilfreich)

Also ich habe morgens direkt nach der Tat verbindung zum Opfer aufgenommen und Ihm es wiedergegeben. Er sagte auch, dass Er die Anzeige nicht mehr zurückziehen kann. Ich hatte das teil etwa 11std in meinen Besitz. Ich habe Ihn auch angeboten würd entstandenen schaden aufzukommen. Ihm ist dann aufgefallen das was kaputt sei und ich habe ihn dann auch sofort das Geld dafür überwiesen. Das ist Ihm etwa 1 1/2 Monate nach der Tat aufgefallen. Ich weiss auch nicht welcher Teufel mich an diesem Abend geritten hat. Ich hoffe nur das ich die Hauptverhandlung verhindern kann.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.284 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen