Vorladung wegen Diebstahl beschuldung

7. Oktober 2014 Thema abonnieren
 Von 
LaMp3r
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)
Vorladung wegen Diebstahl beschuldung

Hallo Im Juli habe ich mich mit meiner damaligen freundin getrennt, wir hatten eine gemeinsame wohnung in der sich eine gitarre von ihr befand.
diese gitarre habe ich im august aus der wohnung mitgenommen da sie meinem vater 1600euro schuldet und ich meine geschenkten sachen zurückhaben will da ich noch einige sachen abbezahle.
wir hatten mal ein gespräch mit ihr, ihrer schwägerin, meinen eltern und ich wir hatten uns drauf geeinigt das sie die gitarre wiederbekommt wenn alles abbezahlt ist.
heute bekam ich eine vorladung von der polizei mit der begründung gegen mich wir ein ermittlungsverfahren eröffnet aus dem grund §242 StGB , Diebstahl desweiterin soll ich die Gitarre mit bringen. WAS SOLL ICH NUN MACHEN

HIILFE!!!

-----------------
""

-- Editiert von Moderator am 07.10.2014 14:16

-- Thema wurde verschoben am 07.10.2014 14:16

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118349 Beiträge, 39556x hilfreich)

Es gab keine Berechtigung für Dich diese Gitarre mitzunehmen, also wäre der Vorwurf korrekt.



quote:<hr size=1 noshade>desweiterin soll ich die Gitarre mit bringen. <hr size=1 noshade>

Wohin? Zu wem?





-----------------
"Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB ."

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
LaMp3r
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)

die gitarre soll ich zur vorladung mit nehmen (polizei)

das ich das nicht darf die gitarre zuentweden ist klar, aber wir hatten uns ja drauf geeinigt das die gitarre solange bei mir bleibt bis die schulden abbezahlt sind, also kann mir ja eigendlich nix passieren da ich mehrere zeugen habe die diese aussage betätigen können oder sehe ich das falsch?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
LaMp3r
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)

dazu kommt noch das wenn mein arbeitgeber herrausfindet das ich ihn einem ermittlungsverfahren drinne stehe den bin ich meinen job los.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118349 Beiträge, 39556x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>da ich mehrere zeugen habe die diese aussage betätigen können <hr size=1 noshade>

Da käme es auf die Glaubwürdigkeit der Zeugen an.
Welche Zeugen wären das?



Zur Polizei muss man übrigens erstmal nicht hingehen, man kann sich auch später schriftlich äußern.
Es wäre aber höflich den Termin abzusagen.





-----------------
"Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB ."

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32669 Beiträge, 17204x hilfreich)

dazu kommt noch das wenn mein arbeitgeber herrausfindet das ich ihn einem ermittlungsverfahren drinne stehe den bin ich meinen job los. Ja und - wie soll der das rausfinden? Den Termin der Vorladung kann man verlegen, und wie erwähnt auch absagen oder ignorieren. Nur erfährt die Polizei dann auch nichts von Ihren Zeugen.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Hafenlärm
Status:
Lehrling
(1505 Beiträge, 1743x hilfreich)

quote:
Da käme es auf die Glaubwürdigkeit der Zeugen an.

Eigentlich nicht, denn die Zeugen bekunden ja nur ein Gespräch über den Verbleib der Gitarre, das offenbar nach dem Tatzeitpunkt (geeinigt das sie die gitarre wiederbekommt ) stattgefunden hat.
Der Diebstahl war in dem Moment vollendet, in dem das Teil aus der Wohnung der Freundin mitgenommen wurde.
Und die Zeugen würden ja nur nochmal unterstreichen, dass dazu zunächst kein Einverständnis vorlag und die Freundin die Gitarre behalten wollte.

Sie haben sich also strafbar gemacht, egal wie Sie selber das sehen. Ich empfehle ganz dringend, das Teil unverzüglich zurückzugeben. Dann können Sie sich Hoffnungen auf eine Einstellung des Verfahrens oder zumindest eine Strafmilderung machen.
Dazu würde sich ein Termin bei der Polizei natürlich schon anbieten, da dann zum einen der gute Zustand der Gitarre bezeugt und zum anderen die Übergabe direkt aktenkundig wird.
Zwingend verpflichtet sind Sie allerdings (bis jetzt) zu nichts, solange nicht ein Mahnbescheid wegen der Gitarre vom Amtsgericht oder eine Vorladung wegen dem Erscheinen bei der Staatsanwaltschaft kommt. Letztere wird womöglich aber überhaupt nicht kommen, sondern direkt der Strafbefehl.

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118349 Beiträge, 39556x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>Eigentlich nicht, denn die Zeugen bekunden ja nur ein Gespräch über den Verbleib der Gitarre, das offenbar nach dem Tatzeitpunkt (geeinigt das sie die gitarre wiederbekommt ) stattgefunden hat. <hr size=1 noshade>

Wie kommt es zu der Interpretation?

Ich lese das gerade anders herum:
quote:<hr size=1 noshade>das ich das nicht darf die gitarre zuentweden ist klar, aber wir hatten uns ja drauf geeinigt das die gitarre solange bei mir bleibt bis die schulden abbezahlt sind, <hr size=1 noshade>


Aber eventuell kann der TE das mit dem Ablauf ja aufklären bevor wir uns hier in Spekulationen verfangen ...





-----------------
"Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB ."

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.296 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen