Vorwurf Diebstahl & erfolglose Hausdurchsuchung

18. September 2014 Thema abonnieren
 Von 
Limerik
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Vorwurf Diebstahl & erfolglose Hausdurchsuchung

Hey, hoffe hier kann mir jemand bei meinem Anliegen helfen:

Gestern kam die Kripo mit einem Hausdurchsuchungsbefehl in meine Wohnung und hat alles auf den Kopf gestellt. Mir wurde vorgeworfen, ich hätte vor einigen Monaten ein Handy von einer Frau gestohlen.

Sie erzählt die der Polizei, ich hätte nach einem Clubbesuch bei ihr geschlafen und daraufhin ihr Handy gestohlen. Meine Identität wurde ausfindig gemacht, da ich am Abend zuvor im Club mein eigenes Handy verloren habe & es durch ihrer Hilfe wiedergefunden wurde.

Es ist zwar viel Alkohol geflossen , aber ich bin weder mit jemanden nach Hause gegangen, noch habe ich ein Handy gestohlen. Ich habe jedoch mit einigen Leuten an dem Abend geredet, darunter 2-3 Frauen, denen ich mein Bedauern über den Verlust meines Handys ausgedrückt habe.

Demzufolge war die Hausdurchsuchung erfolglos.

Hier zu meiner Frage: Wie wird das Verfahren weitergehen und reicht diese Aussage und das Auffinden meines Handys , um mich anzuklagen/zu verurteilen?

Ich bin bisher weder straffällig geworden, noch habe ich dies vor.

Es ist mir sehr unangenehm, dass mir so etwas vorgeworfen wird und hoffe hier auf hilfreiche Antworten. LG


Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
iceman123mitglied
Status:
Praktikant
(504 Beiträge, 343x hilfreich)


quote:
Hier zu meiner Frage: Wie wird das Verfahren weitergehen und reicht diese Aussage und das Auffinden meines Handys , um mich anzuklagen/zu verurteilen?


Hallo Limerik,

die Aussage alleine reicht sicher nicht dafür aus, dich anzuklagen, geschweige denn, dich zu verurteilen.

Sollten in dem von dir geschilderten Sachverhalt nicht auch noch weitere Zeugen vorhanden sein, die ein "einstecken" des vermutlich gestohlenen Handys gesehen haben, wird es wohl nicht über das Ermittlungsverfahren hinaus gehen.

Waren denn die beiden Handys, also dein verlorenes und ihr abhanden gekommenes, die gleichen? Wenn ja, wäre mir persönlich das jetzt ein Zufall zu viel.

Gruß
Ice

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.502 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.026 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.