Warenbetrug - Wie wahrscheinlich ist eine Anzeige?

5. Juni 2023 Thema abonnieren
 Von 
go597224-84
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 6x hilfreich)
Warenbetrug - Wie wahrscheinlich ist eine Anzeige?

Hallo

Vor etwa 2 Jahren beging ich mehrere Betrügereien auf der Plattform Ebay Kleinanzeigen. Alles kleine Fische, 10€ bis maximal 35€. Leider häufte sich binnen weniger Wochen ein Gesamtbetrag von 650€ an.

In den letzten Wochen zahlte ich nun endlich die letzten drei Opfer aus (die Daten hatte ich seither gespeichert, um irgendwann Rückzahlungen einzuleiten), um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen. Die Geschädigten hatten wohl sicherlich nicht mehr mit dem Geld gerechnet.

Fragt bitte nicht, warum ich mir dafür 2(!!) Jahre Zeit gelassen hatte.

Bislang trudelten zwei separate Anzeigen (jeweils im September und Dezember 2021) etwa vier bis sechs Monate nach der Tat ein. Beide Anklagen wurden fallengelassen, da eine Rückzahlung bereits erfolgt war.

Wie wahrscheinlich ist es, jetzt 2 Jahre später noch Post von der Polizei zu erhalten? Ich wiege mich sicher, doch manchmal überkommt mich die Angst über die Ungewissheit. Und wie wir alle wissen, die Mühlen der deutschen Justiz mahlen langsam, aber gewissenhaft.

-- Editiert von User am 5. Juni 2023 22:57

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118551 Beiträge, 39593x hilfreich)

Zitat (von go597224-84):
Wie wahrscheinlich ist es, jetzt 2 Jahre später noch Post von der Polizei zu erhalten?

In Ermangelung hellseherischer Fähigkeiten nicht seriös zu beantworten.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1352 Beiträge, 270x hilfreich)

Der geschätzte Vorredner hat die Frage (wie immer) treffend beantwortet.

Zitat (von go597224-84):
Ich wiege mich sicher, doch manchmal überkommt mich die Angst über die Ungewissheit.
Der Verteidiger würde raten: Halten Sie die Füße still, die Verfolgungsverjährung setzt hier rglm. nach 5 Jahren ein. Der Psychologe würde raten: Wenn Sie mit der Angst nicht klarkommen, zeigen Sie sich selbst (bei der zuständigen StA) an und schildern sie den Fall, Ihre Reue und den Umstand, dass die Verletzten entschädigt wurden.

Signatur:

Wahrheit ist Verhandlungssache.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.774 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen