Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
561.405
Registrierte
Nutzer

Warenkreditbetrug - Wird das üblicherweise angezeigt, auch wenn sofort anstandslos bezahlt wird?

 Von 
zeckenalarm
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 6x hilfreich)
Warenkreditbetrug - Wird das üblicherweise angezeigt, auch wenn sofort anstandslos bezahlt wird?

Hallo,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen mit folgendem Problem:

ich habe an einer Tankstelle (grosse Kette) eine Rechnung über ca. 10 Euro mit EC-Karte bezahlt. Da am nächsten Tag noch andere Abbuchungen kamen mit denen ich nicht gerechnet hatte konnte der Betrag aber nicht abgebucht werden. Ich werde logischerweise sofort mich mit dem Unternehmen in Verbindung setzen und die Rechnung inkl. eventueller Mahngebühren bezahlen. Jetzt habe ich aber gelesen, dass so etwas als Warenkreditbetrug strafbar sein kann.

Wird das üblicherweise von den Unternehmen angezeigt, auch wenn sofort anstandslos bezahlt wird?
Fällt das unter Warenkreditbetrug?
Was hätte ich schlimmstenfalls zu erwarten (als nicht Vorbestrafter)?

Vielen Dank!

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
strafbar Warenkreditbetrug erwarten Rechnung


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(28417 Beiträge, 15468x hilfreich)

Hi,

das kann als Warenbetrug strafbar sein - das sehen Sie ganz richtig. Vermutlich wird es hier aber zu keiner Anzeige kommen, und wenn doch, kommt es maximal zu einer Verfahrenseinstellung wg. Geringfügigkeit.

Gruß vom mümmel



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
zeckenalarm
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 6x hilfreich)

Hallo, danke schonmal für die Antwort!

Wenn ich mich richtig erinnere, kann man dort bei leerem Konto mit EC-Karte gar nicht bezahlen, das ist mir auch schonmal passiert. Die checken wohl vor PIN-Eingabe ob ein gewisser Betrag auf dem Konto vorhanden ist. Drum hab ich mich auch schwer über die Rücklastschrift gewundert, die geschah nur, weil am nächsten Tag halt zuerst noch andere Abbuchungen kamen. Aendert das was an der Strafbarkeit? Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass sowas gar nicht passieren kann...

Gruss

-----------------
""

-- Editiert am 15.01.2010 17:17

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(28417 Beiträge, 15468x hilfreich)

Hi,

das hängt davon ab, ob das wirklich so ist - wir hatten hier schon diverse Leute mit Verfahren deswegen, insofern möchte ich mal bezweifeln, daß das generell so ist. Aber Sie müssen sich doch nun wirklich keine Sorgen machen...

Gruß vom mümmel



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Jennifer_A
Status:
Praktikant
(942 Beiträge, 271x hilfreich)

quote:
Jetzt habe ich aber gelesen, dass so etwas als Warenkreditbetrug strafbar sein kann.

Dafür müßte man dir aber nachweisen, daß du wußtest oder damit gerechnet hast (mindestens dolus eventualis , also Inkaufnehmen), daß das Konto zum Abbuchungszeitpunkt leer sein würde. Und daß du auch nicht vorhattest, die Schuld zu begleichen.

Das dürfte in der Regel wohl schwer bis unmöglich sein.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12318.01.2010 09:17:38
Status:
Beginner
(99 Beiträge, 124x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
zeckenalarm
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 6x hilfreich)

Quatsch ist das wahrscheinlich nicht, ich hatte schonmal sone Fehlermeldung. Ausserdem steht im Internet an diversen Orten, dass bei grossen Unternehmen und Zahlung mit PIN-Code ein automatischer Check durchgeführt wird. Anders soll es beim Lastschrifteverfahren mit Unterschrift sein. Oder ist das wirklich nur ne Urban Legend?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12318.01.2010 09:17:38
Status:
Beginner
(99 Beiträge, 124x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.958 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.718 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen