Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.446
Registrierte
Nutzer

Welche Strafe für Fundunterschlagung

 Von 
ya331081-41
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 3x hilfreich)
Welche Strafe für Fundunterschlagung

Hallo, ich habe folgendes Problem:
Ich hab neulich eine Viererkarte für den Bus gefunden (Wert 8,60€ ;) Ich hab sie mir wohl nicht gut genug angeschaut bevor ich sie benutzt hab. Im Bus hat der Fahrer sie dann mitgenommen. Offensichtlich war die manipuliert.
Jetzt hab ich eine Vorladung von der Polizei bekommen wo ich zu dem Betrugsversuch stellung nehmen soll. Am Telefon hab ich dem Polizisten grade schon gesagt, dass ich die Karte ja nur gefunden habe. Darauf meinte er, dass es sich ja dabei dann um Fundunterschlagung handeln würde.
Ich wusste gar nicht, dass man sich damit strafbar macht eine gefundene Karte zu benutzen..
Jetzt hab ich irgendwie Angst: mit was für einer Art Strafe muss man denn bei sowas rechnen???

-- Editiert ya331081-41 am 05.03.2012 15:14

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Urkundenfälschung Geldstrafe Angst Rechnen


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26644 Beiträge, 14606x hilfreich)

Das hängt davon ab, wie alt Sie sind und welche Vorstrafen Sie haben. Im Übrigen muß man Ihnen erst mal glauben, daß Sie die Karte gefunden haben, sonst ist es halt keine Fundunterschlagung, sondern Beförderungserschleichung und Urkundenfälschung. Für den Vorwurf der Urkundenfälschung genügt die BENUTZUNG einer gefälschten Urkunde - es muß also nicht bewiesen werden, daß man sie selbst gefälscht hat.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ya331081-41
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 3x hilfreich)

ich bin 26 jahre alt und habe keinerlei Vorstrafen! Hab noch nie irgendwas mit der Polizei zu tun gehabt!

Oje, jetzt hab ich noch viel mehr Angst vor dem Gespräch morgen. :-(

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26644 Beiträge, 14606x hilfreich)

Mehr als eine Geldstrafe wird da nicht rauskommen. Wenn Sie Glück haben, glaubt man Ihnen die Geschichte ja und stellt das Verfahren wegen Geringfügigkeit ein - eine Fundunterschlagung für 8,60 Euro ist ja bei einem Ersttäter kein großes Ding. Bei einem manipulierten Fahrschein ist das schon etwas anders - da würde ich dann mal auf die erwähnte Geldstrafe tippen. Und bevor Sie fragen - die Höhe der Geldstrafe kann man Ihnen nicht vorhersagen.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
PerryRhodan
Status:
Praktikant
(958 Beiträge, 365x hilfreich)

quote:
Für den Vorwurf der Urkundenfälschung genügt die BENUTZUNG einer gefälschten Urkunde - es muß also nicht bewiesen werden, daß man sie selbst gefälscht hat.

Aber daß es Vorsatz war, d.h. daß man gewußt hat, daß die Karte gefälscht ist.

Wobei es wohl schon eher unglaubwürdig sein wird, wieso man ausgerechnet eine gefälschte Karte gefunden haben will.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26644 Beiträge, 14606x hilfreich)

Genau darauf wollte ich hinaus...

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.214 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.505 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.