Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
592.797
Registrierte
Nutzer

Wenn man Erpressung befürchtet

14.10.2021 Thema abonnieren
 Von 
ip589839-32
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Wenn man Erpressung befürchtet

Hallo zusammen,

gehen wir davon aus, dass man den Eindruck hat, dass Mieter (der Familie) von einem anderen Familienmitglied erpresst werden. Wie kann man sich in so einem Fall verhalten?

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(29723 Beiträge, 9175x hilfreich)

Zitat (von ip589839-32):
Wie kann man sich in so einem Fall verhalten?


Das Gespräch mit den Mietern suchen.

Zitat (von ip589839-32):
dass Mieter (der Familie) von einem anderen Familienmitglied erpresst werden


Von einem Mitglied der Vermieterfamilie? Dann könnte man bei weiteren Familienmitgliedern der Vermieterfamilie (die ja dann offenbar die eigene Familie des "Befürchtenden" ist), die nicht im Verdacht stehen zu erpressen, erforschen. ob die den Eindruck teilen.

Zuvorderst sollte man aber mal herausfinden, ob das was man für "Erpressung" hält auch tatsächlich Erpressung im strafrechtlichen Sinn ist, bzw. ggf. sein könnte.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
cirius32832
Status:
Bachelor
(3521 Beiträge, 973x hilfreich)

Prüfen ob dieser Eindruck nur ein Eindruck bzw. Gefühl ist... und wenn nein, weitere Schritte überlegen

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(92623 Beiträge, 35871x hilfreich)

Erst mal sollte man schauen was denn "Erpressung" im strafrechtlichen Sinne tatsächlich bedeutet, dann Rücksprache mit den "Opfern" nehmen.
Zum einen weil sich dann herausstellt, das gar keine "Erpressung" vorligt.
Zum anderen weil nicht jedes "Opfer" begeistert darüber ist, ungebetene "Hilfe" von Dritten zu bekommen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 219.000 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.695 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen