Wird ein Ladendiebstahl dem Arbeitgeber gemeldet?

19. Mai 2004 Thema abonnieren
 Von 
Ramona Fischer
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Wird ein Ladendiebstahl dem Arbeitgeber gemeldet?

Wird ein Ladendiebstahl dem Arbeitgeber gemeldet? Und wieviel Stafe muß man Zahlen, wenn man nicht vorbestraft ist und der Wert des Gutes minimal war? Max. 10 Euro?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-57
Status:
Lehrling
(1131 Beiträge, 272x hilfreich)

Im Normalfall erfolgt keine Meldung an den Arbeitgeber (Ausnahme offentlicher Dienst)

Vermutlich wird das Verfahren eingestellt.

Wolfgang

-----------------
"Wirtschafts-Consult Gesundheitsberufe "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
chevignon
Status:
Schüler
(347 Beiträge, 67x hilfreich)

Arbeitgeber wird hier nicht informiert!

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest123-57
Status:
Lehrling
(1131 Beiträge, 272x hilfreich)

Also so absolut würde ich das nicht sagen. Es können sich beispielsweise Konstellationen ergeben, wo das schon stattfindet. Beispielsweise bei einem jugendlichen Azubi der Lehrherr.
Außerdem kann aus Kreisen des Ladeninhabers eine Information durchsickern, insbesondere wenn die Täterin bekannt ist oder es sich um einen kleinen Ort handelt.

Also "in der Regel nicht" stimmt schon insofern.

Wolfgang

-----------------
"Wirtschafts-Consult Gesundheitsberufe "

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Ramona Fischer
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die Auskunft.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Ramona Fischer
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für ihre Auskunft.

-----------------
"fisch"

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9878 Beiträge, 1430x hilfreich)

Sehr geehrte Frau Fischer,

wie bereits angemerkt, wird der "normale" Ladendiebstahl dem Arbeitgeber nicht mitgeteilt.

Ob Sie eine Strafe zahlen müssen, oder gegebenfalls eine Auflage erfüllen müssen, oder ob Sie gar nichts zu befürchten haben, lässt sich ohne weitere Kenntnisse Ihres Falles nicht darstellen.

Bitte lesen Sie sich den von mir verfassten Artikel über den Diebstahl und seine Konsequenzen unter folgendem Link durch hier bei 123Recht.net:

<a href=http://www.123recht.net/article.asp?a=7417&f=ratgeber_strafrecht~-~besonderer~teil_ladendiebstahlroenner&p=1 >Diebstahl und seine Konsequenzen</a>

Dieser wird Sie umfassend informieren. An der rechten Seite finden Sie eine Seitenübersicht (1-14).

Bei weiteren Fragen können Sie sich natürlich gerne an meine Kollegen und mich wenden.


Mit freundlichen Grüßen,

- J. Roenner -


0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Hetfield1021
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
jemand beheht einen Ladendiebstahl wert ca. 80 € erstes Vergehen. Diebstahl wurde zugegeben und die Ware danach auch bezahlt. Problem ist, dass die Person im öffentlichen Dienst angestellt ist (Hausmeiter einer Berufsschule).
Meine Frage ist, ob der Arbeitgeber von dem Ladendiebstahl auf jedem Fall informiert wird, auch wenn er zu geringen Tagessätzen verurteilt wird und kann er dadurch seinen Arbeitsplatz verlieren.
Ist es eventuell sinnvoll mit dem zust. Staatsanwalt Kontakt aufzunehmen.

Im Voraus vielen Dank für Ihre Antworten.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9515x hilfreich)

Ist es eventuell sinnvoll mit dem zust. Staatsanwalt Kontakt aufzunehmen

In diesem Fall sicherlich. Eine zwingende Informierung des AG ist nicht vorgesehen, und hier m.E. auch nicht wahrscheinlich. Näheres regelt die MiStra.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.146 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.299 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen