Zum 2. Mal beim Diebstahl erwischt, was jetzt?

4. April 2024 Thema abonnieren
 Von 
anonym2972619
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Zum 2. Mal beim Diebstahl erwischt, was jetzt?

Hallo, ich (15) wurde gestern zum 2. Mal beim klauen erwischt, beim ersten Mal war ich 13.
Ich frage mich jetzt was passiert, gibt es eine Möglichkeit dass das Verfahren eingestellt wird? Die Polizisten haben nich gelobt weil ich mich mehrmals entschuldigt habe und gesagt dass ich trotzdem mich sehr angemessen verhalten habe.
Meine Mutter hat das Jugendamt bereits selber kontaktiert und um ein Gespräch gebeten.
Die Anzeige kriege ich, das wurde mir bereits gesagt, qas erwartet mich ansonsten?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Cousupp
Status:
Schüler
(286 Beiträge, 41x hilfreich)

Die Tat mit 13 fällt raus, weil du da nicht strafmündig warst.

Im besten Fall eine folgenlose Einstellung nach § 45 JGG, im "schlechtesten" Fall ein Verfahren vor dem Jugendgericht.
Viel mehr als ein paar Stunden gemeinnützige Arbeit sollten da aber nicht bei rumkommen m.E.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
seidi256
Status:
Praktikant
(839 Beiträge, 329x hilfreich)

Zitat (von anonym2972619):
Ich frage mich jetzt was passiert, gibt es eine Möglichkeit dass das Verfahren eingestellt wird?


kommt drauf an, was du geklaut hast, welchen Wert das hat und wie überlastet der zuständige Staatsanwalt ist.
mit etwas Glück wird das ganze eingestellt.
bei Ersttätern kann je nach Fall, grade bei geringwertigen Sachen (bis zu einem Wert von 50 €) durchaus von der Staatsanwaltschaft eingestellt werden, ohne das es weitere Konsequenzen für dich hat

aber sei dir gewiss, falls es eingestellt wird und du machst nochmal etwas, ist die Wahrscheinlichkeit recht groß das es dann zum Verfahren kommt und du ne Strafe bekommst.

Zitat (von anonym2972619):
erwartet mich ansonsten?

falls du ein Verfahren bekommst, dann gibt's nur ein paar Arbeitsstunden, wie viele kann hier keiner sagen, da das von mehreren Faktoren abhängt.
z.b von Wert, Gegenstand den du geklaut hast, ob du vor Gericht ein Geständnis ablegst, Reue zeigst und einsichtig bist, erklärst warum du es gemacht hast ect.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
DeusExMachina
Status:
Lehrling
(1540 Beiträge, 325x hilfreich)

Zitat (von seidi256):
falls du ein Verfahren bekommst, dann gibt's nur ein paar Arbeitsstunden
..oder z.B. die Einstellung nach 47 Abs. 1 JGG z.B. zu einer Auflage nach 15 Abs. 1 JGG. Einer denkbaren, i.S.d. Erziehungsgedankens wesentlichen Auflage hätte der Beschuldigte hier bereits vorweggegriffen (vgl. 15 Abs. 1 Nr. 2 JGG), womit ich nach den bisherigen Schilderungen und im Falle einer nicht unüblichen Schadenhöhe im niedrigen bis mittleren zweistelligen Bereich weiterhin davon ausgehen würde, dass eine Einstellung nach 45 JGG durchaus in Betracht käme. Warum den Jugendlichen antanzen lassen, wenn er sich wiederholt reuig gezeigt hat und das JA von sich aus aktiviert wurde?

Signatur:

Wahrheit ist Verhandlungssache.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.011 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.114 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen