Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.150
Registrierte
Nutzer

Zuständige Staatsanwaltschaft wechselt zuständigkeitshalber bei Prozessbetrug

 Von 
pal419507-35
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 0x hilfreich)
Zuständige Staatsanwaltschaft wechselt zuständigkeitshalber bei Prozessbetrug

Hallo zusammen,

wenn eine Strafanzeige wegen Prozessbetruges bei der Staatsanwaltschaft eingereicht wurde, welche an demselben Landgericht ansässig ist, bei dem auch der Zivilprozess verhandelt wurde:

Welchen Grund kann es haben, dass nach mehren Wochen die Staatsanwaltschaft den Fall zuständigkeitshalber an eine andere Staatsanwaltschaft abgibt?
Deutet das auf irgendeinen Fortschritt in den Ermittlungen hin (z.B. wurde an den Wohnort des möglichen Schädigers übertragen, welcher bislang nicht eindeutig bekannt war) oder gibt es einfach "spezialisierte" Staatsanwaltschaften, welche für ein Bundesland generell derartige Fälle bearbeiten?
Kann der Geschädigte, der auch die Anzeige eingereicht hat, den Grund hierfür telefonisch erfragen? Oder ist eine (erneute) Akteneinsicht durch den Anwalt erforderlich / sinnvoll?

Danke für eure Hilfe!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt Staatsanwaltschaft Anzeige Akteneinsicht


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(26495 Beiträge, 7561x hilfreich)

Zitat:
Deutet das auf irgendeinen Fortschritt in den Ermittlungen hin (z.B. wurde an den Wohnort des möglichen Schädigers übertragen, welcher bislang nicht eindeutig bekannt war)

Normalerweise ermittelt die StA des Tatortes. Die des Wohnortes erst sekundär. Wenn bei der des Wohnortes (oder einer anderen) aber bereits weitere Ermittlungsverfahren gegen den Beschuldigten laufen, kann es sein, dass die Fälle dort gebündelt werden.

Zitat:
oder gibt es einfach "spezialisierte" Staatsanwaltschaften, welche für ein Bundesland generell derartige Fälle bearbeiten?

Grundsätzlich gibt es für bestimmte Delikte (z.B. Kinderpornografie oder Computer- und Internetkriminalität) Spezialzuständigkeiten auf StA-Ebene, jedenfalls in einigen Bundesländern, ob ich allen, weiß ich nicht (unsere örtliche hier ist z.B. eine von 3 der insgesamt 11 StAen in Niedersachsen, die sich schwerpunktmäßig mit Computer- und Internetkriminalität befasst) , aber nicht für Prozessbetrug.

Zitat:
Kann der Geschädigte, der auch die Anzeige eingereicht hat, den Grund hierfür telefonisch erfragen?

Natürlich kann er das (versuchen) ...

-- Editiert von !!Streetworker!! am 17.12.2017 13:49

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
pal419507-35
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:
Zitat:
Kann der Geschädigte, der auch die Anzeige eingereicht hat, den Grund hierfür telefonisch erfragen?

Natürlich kann er das (versuchen) ...

Der Geschädigte könnte heute am Telefon erfahren haben, dass das Verfahren zur (für das Bundesland) speziell zuständigen Staatsanwaltschaft für Wirtschaftsstrafsachen übertragen wurde, da der mutmaßliche Prozessbetrug von Mitarbeitern in ihrer Funktion als Angestellte eines größeren Unternehmens begangen wurde.

-- Editiert von pal419507-35 am 18.12.2017 10:41

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(26495 Beiträge, 7561x hilfreich)

Ja, das ist gut möglich und macht Sinn. Für Wirtschaftsstrafsachen gibt es bei den Gerichten (Landgerichten) sogar spezielle Kammern, die Wirtschaftsstrafkammern.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.105 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.464 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.