Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.824
Registrierte
Nutzer

angebliche urkundenfälschung

9.1.2007 Thema abonnieren
 Von 
lara22
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)
angebliche urkundenfälschung

die unterschrift wird nicht angezweifelt, sondern der text, welcher von mir geschrieben worden ist. er behauptet ich hätte dem text etwas hinzugefügt. das haus, in dem wir zur miete wohnten, wurde von uns renoviert, die kosten hierfür sollten wir abwohnen dürfen. nachdem wir das getan haben, klagt er die miete ein und sagt er hätte den text so nicht unterschrieben. wie gesagt, das nach 8 monaten.

lara22

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Alex2006
Status:
Schüler
(177 Beiträge, 9x hilfreich)

Hallo lara22,

bleibe bitte in einem Thread!
(übersichtlicher wird es dann auch ;)
Danke!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen