Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.824
Registrierte
Nutzer

bitte um hilfe

9.1.2006 Thema abonnieren
 Von 
bienchen123
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
bitte um hilfe

hallo mir ist heute etwas sehr ungesticktes passiert ich war mit meiner tochter einkaufen in einer drogerie habe eine dose hundefutter in den unterenkorb vom kinderwagen gestellt habe dann ein gläschen obst,ein mittagsmenü für meine tochter geholt ( die beiden sachen hatte ich in der hand) und bin dann zur kasse gegangen und habe obst und mittagsmenü aufs band gelegt und dabei das hundefütter vergessen weil meine tochter gedrängelt hat und ich es auch eilig hatte um meinen bus zu bekommen.
als ich den drogeriemarkt verlassen habe bin ich angesprochen worden von einen warenhaus dekekitiv ich wusste erst gar nicht was er von mir wollte also bin ich mit ihn mitgegangen was folgte eine anzeige polizei ich habe versucht es zu erklären aber da war nichts zu machen .
was mache ich jetzt zum anwalt gehen?
oder abwarten was passiert ?
die dose sollte 1,30 Euro kosten .
was soll ich den bloss machen?

-----------------
"bitte um schnelle antwort"

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Hilflos!
Status:
Beginner
(120 Beiträge, 28x hilfreich)

Sind Sie strafrechtlich schon mal während der letzten Jahre in Erscheinung getreten? Falls nicht, wird der Falls aller Wahrscheinlichkeit aufgrund Geringfügigkeit eingestellt. In der Praxis wird eher den Detektiven geglaubt, weniger den vermeintlichen Dieben.
Sollte es Ihr erster "Ausrutscher" sein, ist wie schon erwähnt, die Einstellung ohne Auflagen bei diesem Warenwert wahrscheinlich.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9517 Beiträge, 2174x hilfreich)

Strafbar gemacht haben Sie sich in oben geschildertem Fall mangels Vorsatz nicht. Und der Vorsatz müßte Ihnen bewiesen werden. Ich vermute mal, da wird nichts passieren....

-----------------
"justice"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8200 Beiträge, 1302x hilfreich)

Klingt nach einer Einstellung gem. § 153 StPO, also wegen Geringfügigkeit. Dazu muss man sich nämlich keine Gedanken über den Vorsatz machen (der nach Ihrer Schilderung aber nicht vorliegt).
Sie werden wohl einen Anhörungsbogen von der Polizei bekommen. Es wäre zu überlegen, in dem genau das zu schildern, was Sie in Ihrer Frage geschrieben haben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen