Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.123
Registrierte
Nutzer

ebay Kleinanzeigen Betrug und Staatsanwaltschaft...

13. September 2022 Thema abonnieren
 Von 
guest-12329.09.2022 15:18:24
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 0x hilfreich)
ebay Kleinanzeigen Betrug und Staatsanwaltschaft...

Hallo,
am 20.05.2022 habe ich über eBay Kleinanzeigen eine Fritz!Box 7590 AX gekauft und per PayPal Freunde bezahlt. Geliefert wurde die Box natürlich nicht. 1 Woche später wurde diese nochmals über das gleiche Portal verkauft.

Strafanzeige bei der Polizei hatte ich natürlich erstattet, mit allen Angaben der Mailadresse des Verkäufers. Auch die Mailadresse an den das Geld bei Paypal ging.

Jetzt habe ich ein Schreiben der Staatsanwaltschaft bekommen das das Verfahren eingestellt wurde da der Täter nicht ermittelt werden konnte.

Habe ich eine Möglichkeit dagegen anzugehen? Aufgrund der Mailadressen muss es doch möglich sein den Täter zu ermitteln. Auch Paypal muss doch dazu Auskunft geben können?



-- Editiert von Moderator topic am 13. September 2022 17:28

-- Thema wurde verschoben am 13. September 2022 17:28

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
drkabo
Status:
Wissender
(14088 Beiträge, 8557x hilfreich)

Zitat:
Habe ich eine Möglichkeit dagegen anzugehen?

Realistisch nein.
Entweder war Mailadresse unter falschem Namen registriert oder der Mailprovider sitzt außerhalb des Zugriffs der deutschen Justiz, so dass Ermittlungsanfragen ins Leere laufen.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105556 Beiträge, 37791x hilfreich)

Zitat (von sascha46):
Aufgrund der Mailadressen muss es doch möglich sein den Täter zu ermitteln.

Nö, wie soll das denn gehen?
Mit den Mailadressen könnte man höchstens den Verfasser der Mails ermitteln.



Zitat (von sascha46):
da der Täter nicht ermittelt werden konnte.

Ich sehe aus der Sachverhaltsschilderung nicht mal Betrug.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.469 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.471 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen