Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.319
Registrierte
Nutzer

schule körperverletzung

11. März 2008 Thema abonnieren
 Von 
stern2008
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
schule körperverletzung

hallo, wer kann uns weiterhelfen? meine tochter kam gestern heulend nach der schule nach hause und war unter schock und konnte sich kaum beruhigen oder sich trösten lassen. für sie war die welt zusammen gebrochen. sie ist 7 jahre alt. sie war mit ihrer zwillingsschwester in der fußball ag, die von der schule angeboten wird.sie hat aus versehen ein mädchen gekickt, was beim fußball passieren kann. daraufhin wurde sie vom lehrer angeschrien, dass sie sich so erschrocken hatte und angst bekommen hatte und deshalb auf den schulhof rausgerannt ist. der lehrer ist ihr wütend hinterher und hat sie wieder rein gezerrt. da waren andere eltern die später an der schule angerufen haben um das zu melden. die geschichte geht drin weiter, weil meine tochter vor angst aufs klo sich eingeschlossen hatte, hatte der lehrer die tür mit einer münze die türe aufgemacht und sie an den armen fest gepackt und sie versucht herauszuziehen,er hat ihr weh getan und sie hat geweint. er war sehr sauer und hat sie angeschrien und gedroht, sie mit zunehmen und den eltern alles zu erzählen, aber allein der gedanke, dass er sie mitnehmen will, war sehr schlimm. sie hat sich versucht zu währen indem sie seine hände von ihr wegschupsen wollte und hat ihn gezwickt. dann sagte er, das kann er auch und hat sie zurück gezwickt und nochmal fest an den armen gedrückt. das ganze war wohl so heftig, dass ihr haarreifen in den haaren verhängt hatte und der lehrer an den haaren gezogen hatte und eine schere hollen wollte um die haare zu schneiden, weil er den haarreifen nicht rausbekommen hatte. ich holle eine schere aus dem büro oder lehrerzimmer und schneide dir die haare ab, hatte er ihr angedroht. daraufhin sind meine töchter geflüchtet. zum glück hatten sie die klassenlehrerin auf dem weg getroffen, die selber sich ein bild machen konnte von dem ganzen wie die kinder verstört waren vor angst und sie gleich ein gespräch mit dem fußballlehrer geführt hatte. er war überhaupt nicht einsichtig und ist überzeugt kein fehler gemacht zu haben, da er ja aufsichtspflicht hat und meine tochter sich nicht richtig verhalten hatte. er hat sich aus allem herausgeredet und alles verharmlost und jetzt muss meine tochter gespräche führen und sich rechtfertigen vor der rektorin und der schulleitung. mehrere kinder waren dabei, die auch befragt worden sind. es ist ein alptraum der garnicht aufhört. wie können wir uns wehren?

Post von Polizei oder Staatsanwalt?

Kostenfreie Beratung im Strafrecht

Jetzt eine vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Wir antworten schnell und helfen Ihnen bei den ersten Schritten.
Kostenlose Einschätzung starten per WhatsApp anfragen



12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30191 Beiträge, 9425x hilfreich)

Wenn sich das tatsächlich ansatzweise so abgespielt hat, nehmen Sie sich einen Anwalt (oder vielleicht besser eine Anwältin) und beauftragen Sie sie damit Strafanzeige gegen die Lehrkraft wegen 'Misshandlung von Schutzbefohlenen' § 225 StGB zu erstatten.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(Sozialarbeiter, Straffälligenhilfe)"

-- Editiert von !!streetworker!! am 11.03.2008 21:57:00

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest123-2067
Status:
Lehrling
(1727 Beiträge, 292x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Saxonicus
Status:
Praktikant
(942 Beiträge, 438x hilfreich)

Falls Sie auf die gleiche Schule gegangen sind, sollten Sie für Ihre Tochter schnellstens eine andere Schule suchen.
Wie man sehen und lesen kann, hat man Ihnen dort nicht einmal ansatzweise richtig Deutsch beibringen können. Das sollten Sie Ihrer Tochter ersparen, sonst schreibt sie später auch einmal so wie Sie.
.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
bernardoselva
Status:
Bachelor
(3253 Beiträge, 1805x hilfreich)

Hallo,

wenn das wirklich stimmt, kann ich die Fehler in der Rechtschreibung verstehen.

Wie gesagt, wenn das so stimmt, gehen Sie sofort mit dem Kind zum Arzt. Wurde es so misshandelt, wird der Arzt Prellungen feststellen und dieses auch attestieren.

Dann sofort zur Polizei und Anzeige gegen den Lehrer erstatten.


Viele Gruesse
bernardoselva

-----------------
"Touristiker"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1131x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Andreas.Hauser
Status:
Lehrling
(1229 Beiträge, 129x hilfreich)

Das ist nicht so schlimm, selbst der bgh macht so lange sätze, daß man denkt man can in carlsruhe kein deutsch.
Anzeige erstatten, mal sehen wie es weiter geht, ggf. auch noch ein Schmerzensgeld gegen das Land.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
CAS84
Status:
Schüler
(300 Beiträge, 73x hilfreich)

Klar !
Deine Geschicht hört sich ehrlich gesagt sehr unglaubwürdig an.
Könnte es sein, dass du aus ner Fliege nen Elefanten machst um Kohle abzugreifen ???
Dass su die Vorfälle so detailiert wiedergeben kannst, und von einer 7 jährigen erzählt....
Gibts da ein Drehbuch?


-- Editiert von Cas84 am 12.03.2008 15:58:56

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest123-1698
Status:
Student
(2977 Beiträge, 818x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
stern2008
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

erstmal vielen dank an bob, der erste der geantwortet hat, ist mir eine große hilfe. es geht hier nur darum, dass keiner das recht hat ein kind in so eine situation zu bringen und erst recht kein lehrer, da meine kinder gerne in die schule gehen und keine angst haben müssen. und nicht um fehler oder geld! es ist aber gut verschiedene meinungen zu hören.
inzwischen gab es gespräche mit der schule (klassenlehrerin, direktorin und schulleitung), und wir werden sehen welche und ob es konsequenzen für den lehrer gibt. wir haben eine anzeige gemacht und die polizei kümmert sich jetzt drum. es ist nicht einfach für die kinder und die ganze familie, aber ich hoffe, dass sowas nicht mehr vorkommt bei kindern und der lehrer seine fehler einsieht und was draus lernt.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
azrael
Status:
Master
(4936 Beiträge, 775x hilfreich)

Manche Kommentare einiger User hier sind nicht nur total daneben, sondern auch noch vollkommen überflüssig. :zoff:


-----------------
"gruß azrael"

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest123-2067
Status:
Lehrling
(1727 Beiträge, 292x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30191 Beiträge, 9425x hilfreich)

Ich will es jetzt nicht mehr weiter vertiefen, aber 'können' könnte jeder 2te Beitrag hier ein fake sein. Das weiß man nie. Ich habe schon sehr viel unglaubwürdigere Geschichten gehört (die ich auch selber als fake bezeichnet habe), die sich dann jedoch als wahr herausstellten. Deswegen bin ich etwas 'vorsichtig' geworden mit 'fake-Unterstellungen'. Auch hier sollte eingentl. 'In dubio pro reo, bzw. pro TE' gelten.

Übrigens ist es sehr bequem, Erziehungsdefize auf die Lehrer abzuschieben.

Stimmt, aber das hat doch in diesem thread niemand getan, oder hab ich es irgendwo überlesen? Lt. der Schilderung hat das Kind nichts vorsätzlich Falsches gemacht. Es ist doch daher gar kein Verhalten gegeben, dass man auf ein Erziehungsdefizit zurückführen könnte.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(Sozialarbeiter, Straffälligenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 232.741 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.765 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen