strafbefehl vom 2000

14. Oktober 2007 Thema abonnieren
 Von 
lotser
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
strafbefehl vom 2000

Liebe Lesern und Freunde. Gestern habe vom Amtsgericht ne altes Strafbefehl das noch vom jahr 2000 wo ich jetzt aufgefordet werde 20 tagessätze zu bezahlen. Ist dass nicht nach 5 jahre verjährt???? .Meine führungszeugniss sind auch sauber!!!!! Soll ich sofort einspruch einlegen gegen dieses Strafbefehl, da es sieben Jahre Zurückliegt und ich jetzt erst angeschrieben wurde.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9514x hilfreich)

Wenn die Verjährung nicht geruht hat oder noch ruht(insbesondere nach § 79a, Nr. 2c oder Nr. 3 StGB ) ist der Strafbefehl tatsächlich verjährt.

Meine führungszeugniss sind auch sauber!!!!!

Das hat mit der Vollstreckungsverjährung nichts zu tun.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32715 Beiträge, 17216x hilfreich)

Hi,
beginnt die Vollstreckungsverjährung nicht normalerweise mit der Rechtskraft? Die kann hier ja noch nicht eingetreten sein...Insofern ist eher die Frage spannend, wann das zugrundeliegende Delikt verjährt ist. Z. B. Diebstahl, Betrug und einfache Körperverletzung verjähren auch nach fünf Jahren. Die Verjährung dürfte durch den Strafbefehl zwar unterbrochen sein, aber der ist ja nun auch schon sieben Jahre alt. Allerdings sollte das Amtsgericht das ja ebenfalls wissen...

Gruß vom mümmel

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
dadl6
Status:
Praktikant
(609 Beiträge, 105x hilfreich)

Eventuell liegen noch andere Unterbrechungshandlungen vor.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9514x hilfreich)

@ mümmel

Ich war davon ausgegangen, dass der eigentl. SB schon Rechtskraft enfaltet hat, und jetzt aktuell nur eine Mahnung zugestellt wurde.

Wenn der SB allerdings erst jetzt (erstmalig) zugestellt wurde, müßte man nach der Verfolgungsverjährung schauen.

@dadl

'Unterbrechungshandlungen' kann es nur geben, wenn es um die Verfolgungsverjährung geht. Bei der -hier vermutl. vorliegenden- Vollstreckungsverjährung gäbe es nur das 'Ruhen'

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest123-1542
Status:
Bachelor
(3084 Beiträge, 576x hilfreich)

die 'absolute' Verfolgungsverjährung dürfte bei 10 Jahren liegen

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.930 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen