verführung minderjähriger - mache ich mich strafbar wenn ich mit ihr schlafe?

13. Juli 2006 Thema abonnieren
 Von 
pacco88
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
verführung minderjähriger - mache ich mich strafbar wenn ich mit ihr schlafe?

also meine freundin die ist noch 15 und wird im september erst 16! ich werde in november aber 18! jetzt ist meine frage, ob ich mich strafbar mache wenn ich mit ihr schlafe? oder wenn sie bei mir nächtigt und mit mir schläft, mein vater sich strafbar macht, da ich bei ihm wohne?



p.s.wenn ja ist das alles komplette scheiße!

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



21 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
C.Konert
Status:
Praktikant
(663 Beiträge, 92x hilfreich)

So lange keine Zwangslage ausgenutzt wird ist das nicht Strafbar, da Ihre Freundin älter als 14 Jahre alt ist.

-----------------
"stud.iur C.Konert
Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9531x hilfreich)

Es gibt zur Frage Deiner Strafbarkeit -alleine auf den ersten beiden Seiten des Forums- mehrfach sehr ausführliche threads zu dem Thema. Deswegen bitte doch erst mal die Suchfunktion benutzen...


...ansonsten würde hier (@ckonert) auch das 'Ausnutzen einer Zwangslage' den § 182(1) StGB nicht erfüllt sein lassen, da der Fragesteller (noch) nicht 18 ist. § 182(1) kann erst einschlägig sein, wenn der 'Täter' 18 ist, § 182(2) erst wenn der Täter 21 ist, und das Opfer (in beiden Fällen) noch nicht 16. Hier in diesem Fall wird das 'Opfer' aber 16 sein, bevor der 'Täter' 18 wird.

Ergebnis(@pacco): Du machst Dich nicht strafbar, wenn/solange sie freiwillig mit Dir schläft.


Zur Frage der Strafbarkeit Deines Vater kommt -strenggenommen- der § 180, Abs. 1 StGB in der Alternative des 'gewährens' in Frage (ich gehe mal davon aus, daß Du keinen Untermietvertrag bei Deinem Vater hast, sondern halt noch 'einfach so' bei ihm wohnst).

Solange aber die Eltern Deiner Freundin nichts einzuwenden haben, wird sich (meiner Meinung nach) real kaum ein Staatsanwalt finden, der hier eine Verurteilung anstreben würde.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
gfu
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Guten Tag, ich muss unbedingt auch eine Frage loswerden:
Also meine Schwester(16) hat einen neuen Freund der sich als 19 ausgab. Irgendwann später gestand er ihr, dass er aber schon 22 ist. Das wäre meiner Schwester eigentlich schon zu alt gewesen, aber nach den ersten 2 Monaten der Beziehung hatte sie sich schon in ihn verliebt.
Aufgrund dieser Tatsache begann ich Nachforschungen über diesen Typen, der zuerst wie ein Musterjunge(gute Uni, gutes Elternhaus, intelligent,höflich, gutaussehend.usw.)schien, anzustellen. Dabei fand ich heraus, dass diese ganze Fassade die er sich aufgebaut hatte, erstunken und erlogen ist.
Nun zu meiner rechtlichen Frage: Wenn diese Person unter diesen Umständen mit meiner 16jährigen Schwester sexuellen Kontakt hatte, kann man ihn dann rechtlich deswegen belangen?

Vielen Dank im Vorraus gfu

P.S.: Auch wenn dieser Fall, wie ein Märchen von Barbara Salesch klingt, handelt es sich um die von mir beschriebenen Tatsachen um die Realität.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9575 Beiträge, 2359x hilfreich)

Deine Schwester ist 16. Damit ist abgesehen von der Förderung der Prostitution nichts mehr strafbar.
Auch ein Abhängigkeitsverhältnis, das ausgenutzt werden könnte ist nicht ersichtlich.
Deine Schwester wird es wohl einfach unter dem Stichwort Lebenserfahrung verbuchen müssen.

Gruß Justice

-- Editiert von justice005 am 19.09.2006 13:57:02

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1375x hilfreich)

Zwar nichts juristisches, aber:

nach den ersten 2 Monaten der Beziehung hatte sie sich schon in ihn verliebt

Vielleicht bin ich altmodisch, aber ich dachte immer, man verliebt sich erst , und kommt dann zusammen. Naja, die Jugend heutzutage :)

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1495x hilfreich)

Wie gut, dass sie nicht auf Äußerlichkeiten fixiert ist. Solange sie das wahre Alter nicht wusste war der Mensch ja anscheinend akzeptabel....
Hinsichtlich der strafrechtlichen Bewertung ist nichts hinzuzufügen.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Michael25
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich habe einen Freund der 21 ist und seine Freundin 13 sie haben auch schon Geschlechtsverkehr miteinander gehabt.Als sie sich gestritten haben hat sie in aus Ärger angezeigt aber mittlerweile die Anzeige zurück gezogen.Was hat er zu erwarten?

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9878 Beiträge, 1432x hilfreich)

Die Rücknahme des Strafverfolgungsbegehrens seitens des Opfers ist irrelevant. Der Täter hat mit einem strafrechtlichen Verfahren gemäß § 176a StGB zu rechnen.


Mit freundlichen Grüßen,

- Rönner -

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1495x hilfreich)

Man kann Strafanzeigen nun mal nicht so einfach zurücknehmen. Das ist kein Wunschkonzert. Bei Offizialdelikten MÜSSEN die Behörden die Ermittlungen fortsetzen, auch wenn es sich die Beteiligten anders überlegt haben. Übrigens ist der zutreffend erwähnte § 176a StGB ein Verbrechenstatbestand.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9575 Beiträge, 2359x hilfreich)

Richtig, und da in diesem Fall die MINDESTstrafe bei 2 Jahren liegt, dürfte der Freund bzw Ex-Freund wohl ins Gefängnis wandern. Übrigens: Viele dieser Fälle kommen erst raus, wenn die ganze sache vorbei ist, und sich die 13-jährige rächen will.

Das ist ähnlich wie mit den Steuerdelikten. Die kommen auch häufig im Rahmen eines Scheidungskriegs raus.

Gruß Justice

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Steffen11111
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

ich hab jetzt schon viel hier gelesen und mir wurde auch schon viel geholfen, aber meine Frage geht ein bisschen mehr ins detail. Ich bin 24 und ich habe im Internet ein Mädchen 16 kennengelernt. Wir haben ein bisschen gequatscht und schnell Fotos ausgetauscht. Hat nicht lange gedauert und ich hatte Bikinifotos und bald auch bot sie mir auch Nacktfotos an. Mittlerweile hat sie mir Ihre Handynummer gegeben und will wohl ein bisschen mehr draus machen.
Ich bin ehrlich sie ist süss und ich würde mich gerne mit Ihr mehr anfreunden und vielleicht auch mal treffen, will mich aber nicht strafbar machen. Da sie ja 16 ist, ist das wohl kein Problem. Aber ich weiss nicht wie das mit den Fotos ist. Ich hab das einem Freunnd von mir erzählt und er ist fest davon überzeugt, dass die Polizei vllt dahinterstecken könnte. Ich finde das zwar ein bisschen viel Phantasie, aber so richtig trauen tu ich mich jetzt auch nicht mehr.

Könnt Ihr mir da bitte helfen ? Danke schonmal

Gruss Stef

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9575 Beiträge, 2359x hilfreich)

Eine Strafbarkeit ist nicht ersichtlich.

Strafbar wäre, wenn Sie umgekehrt pornographische Schriften ihr anbieten würden.

Der Besitz von Kinderpornographischen Schriften kommt durch die Bilder als Straftat auch nicht in Betracht, da sie eben kein Kind mehr ist (im rechtlichen Sinne).

Daß die Polizei hinter der ganzen Sache steckt, halte ich nach Ihrer Schilderung für unwahrscheinlich.

Gruß Justice

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9575 Beiträge, 2359x hilfreich)

Ach ja, und noch eine kleine Bitte: Bitte hängen Sie sich beim nächsten Mal nicht an einen alten thread ran, sondern machen Sie einen neuen auf. das verhindert Durcheinander ;)

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Steffen11111
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Naja, der Polizeiverdacht kam halt auf, weil alles relativ schnell geht und sie meint halt, ich soll meinen Namen unter die sms setzten die ich ihr schreibe, was ich mich jetzt halt nicht mehr traue.Angeblich vertraut sie nur mir sie wüsste nicht warum.


Vielen dank, sie haben mir sehr geholfen.
Ihr Bitte werde ich bei meinem nächsten Anliegen zu Herzen nehmen.

gruss Steffen

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Tsuney
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

also wie ist das wenn ein 18-jähriges (im mai geworden) Mädchen einen 14-jährigen freund hat. macht man sich da strafbar oder wie ist das rechtlich gesehen??

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9878 Beiträge, 1432x hilfreich)

Bei allem Respekt, aber man kann von Ihnen erwarten, dass Sie die Forumssuchfunktion benutzen und nach Antworten zu Ihrer Frage suchen. Denn diese Frage wird hier im Monat 1000 mal gestellt und es wurden bereits sehr ausführliche und qualifizierte Antworten gegeben. Auch kann man von Ihnen erwarten, dass Sie den Beitrag hier, in welchem Sie Ihre Frage gestellt haben, durchlesen. Denn sogar in diesem Beitrag hier wurde die Frage an die 1000 mal ausführlich und kompetent beantwortet. Wie wäre es also, wenn Sie sich zuerst selbst bemühen würden?

-- Editiert von Cand. jur. Hr. J. Rönner am 19.12.2006 19:19:08

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9531x hilfreich)

Dem kann ich nur zustimmen.

Selbst in diesem thread wird die Frage beantwortet.

Ansonsten -wenn man eine breitere Auskunftsbasis haben möchte- liefert die Forumssuche allein bei Eingabe des Begriffs 'Verführung' und Sucheinschränkung auf das Unterforum Strafrecht schon 22 Treffer.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9575 Beiträge, 2359x hilfreich)

quote:
liefert die Forumssuche allein bei Eingabe des Begriffs 'Verführung' und Sucheinschränkung auf das Unterforum Strafrecht schon 22 Treffer.


Was eigentlich im höchsten Maße erstaunlich ist, da der Begriff 'Verführung' strafrechtlich ja gar nicht existiert.... ;)

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
Tsuney
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

ja ich ahb zwar gesucht aber ich wollte es genau mit diesem alter also 18 das mädchen und 14 der junge haben... da ich selber noch nicht erwachsen bin. und ich kome durcheinader wenn das beispiel dann auf eine 16 jähriges mädchen und 27 jährigen jungen bezogen ist zum beispiel

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9575 Beiträge, 2359x hilfreich)

Nein, es ist nicht strafbar.

Strafbar wäre es nur, wenn ein Abhängigkeitsverhältnis bestehen würde (Lehrerin), oder der Junge für Sex bezahlt würde (Callboy) oder der Sex nicht freiwillig wäre (Vergewaltigung)

Eine ganz normale Beziehung ist in der Alterskonstellation nicht strafbar !

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1495x hilfreich)

oder der Sex nicht freiwillig wäre (Vergewaltigung)
Was jetzt aber bitte nicht so verstanden werden darf als sei jeder unfreiwillige Verkehr eine Vergewaltigung.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.422 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.428 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen