wiederholter Diebstahl

13. November 2002 Thema abonnieren
 Von 
Klopfer
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
wiederholter Diebstahl

erst mal grosses Lob an alle, die sich an diesem Forum beteiligen, habe mir alles durchgelesen und weiß schon viel mehr. Dennoch habe ich einige Fragen, hoffe, daß hier jm sie beantworten kann:

a) bei Diebstahl: in welchen Fall kommt ein Anhörungsbogen von der Polizei per Post und wann muß man da persönlich erscheinen?
b) was ist der Unterschied zwischen Einstellen des Verfahrens gegen Geld und Strafbefehl mit Geldstrafe?
c) ich habe früher schon etwas gestohlen (warenwert 200 DM), damals gilt dies unter Jugendstrafrecht, das war vor 2-3 Jahren. So wie ich es hier verstanden hab, wurde das nicht in polizeiliches Führungszeugnis eingetragen, aber behördliches. Ist das nun inzwischen verjährt bzw wann tritt die Verjährung ein?
d) diesmal hab ich Sachen (warenwert 5 Euro) mitgehen lassen – bin 21j., inwiefern geht die Sache von damals mit ein in meiner jetzigen Strafe? Mit welchem Strafmaß kann ich denn Mind. bzw höchstens erwarten?
e) sollte ich versuchen, dem Kaufhaus per Brief eine Wiedergutmachung anbieten, in der Hoffnung, daß sie die Strafanzeige fallen lassen? in dem Fall, wer trifft die Entscheidung darüber, der Detektiv oder die Geschäftsleitung? Und wenn die Strafanzeige schon losgeschickt ist, kann derjenige sie wieder zurücknehmen oder wird das bei der Strafe berücksichtigt? Sollte ich das dann in dem Anhörungsbogen anmerken?
hoffe, dass hier mir einer helfen kann, der mir sagt, was ich tun kann, rückgängig läßt es sich nicht mehr machen 

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen