Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
511.140
Registrierte
Nutzer

Titulierungsankündigung von infoscore Forderungsmanagement GmbH

26.2.2019 Thema abonnieren
 Von 
JoanaK
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Titulierungsankündigung von infoscore Forderungsmanagement GmbH

Guten Tag, ich bitte um Unterstützung in einer Inkasso-Angelegenheit. Leider sind mir hier auch einige Fehler unterlaufen. Ich hatte bei Sky Deutschland Fernsehen einen Vertrag, der zum 30.06.2018 geendet ist. Leider habe ich versäumt, anschließend zeitnah die Geräte (Receiver und Zubehör) zurück zu senden. Ich wurde dann schon angemahnt. Ich habe dann den Receiver und die Smartcard zurück gesandt. Irgendwann wurde ich von Infoscore Inkasso angeschrieben. Zunächst per E-Mail, da sie meine aktuelle Adresse (ich bin umgezogen) nicht hatten, nach der Rücksendung auch per Post. Ich habe allerdings inzwischen geheiratet und den Namen meines Mannes angenommen. Habe dies bewusst bei den Rücksendungen nicht angegeben, also läuft der Schriftverkehr auf meinen alten Namen. Ich habe auch nie auf die Schreiben des Inkasso reagiert. Irgendwann ist mir aufgefallen, dass ich leider übersehen hatte, die Festplatte mitzusenden. Dies habe ich dann nachgeholt. Das Inkasso forderte immer noch einen Betrag ein. Ich habe dann mal bei Sky nachgefragt, ob inzwischen alles eingegangen ist. Dies wurde bejaht und es hieß, dass keine Forderungen gegen mich offen sind. Nun habe ich vor Kurzem eine Titulierungsankündigung des Inkasso bekommen. Ich denke eigentlich nicht, dass sie etwas machen würden, aber es beunruhigt mich schon. Angeblich hat Infoscore den Auftrag von der Auftraggeberin erhalten, spätestens am 27.02.2019 einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen mich zu beantragen. Muss ich das ernst nehmen? Was sollte ich am besten machen? Inzwischen habe ich auch wieder eine E-Mail von Infoscore erhalten. Hier wird allerdings keine Titulierungsankündigung erwähnt. Für mich klingt es eher wie "Angstmache" und dass sie versuchen, noch irgendwie Geld zu bekommen. Aber ich weiß nicht, ob ich mich auf diese Einschätzung verlassen kann. Ich wäre sehr dankbar für Unterstützung/Rat in dieser Angelegenheit.

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Sehr geehrte Ratsuchende,

gern bin ich Ihnen behilflich. Bitte senden Sie zunächst das letzte Schreiben der Inkassogesellschaft eingescannt oder abfotografiert per e-mail an anwalt@ra-vasel.de

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen