Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.944
Registrierte
Nutzer

Hundekauf Verkauf

 Von 
sundance
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 7x hilfreich)
Hundekauf Verkauf

Hallo zusammen also ich habe da folgendes Problem ich habe einen meiner Hunde verkauft ohne Kaufvertrag nach einer Woche hat die Familie mich kontaktiert und mir mitgeteilt das der Hund ständig Nachts weint und die Kinder nicht mehr schlafen können und das sie den Hund weiter verkaufen wollen ich wollte nicht das sie den Hund irgendwem geben und habe gesagt ich nehme ihn zurück hatte das Geld aber nicht mehr also haben wir Ratenzahlung vereinbart und einen schriftlichen Kaufvertrag gemacht wo Sie als Besitzerin drin steht die mir den Hund verkauft ich habe mir nix dabei gedacht und unterschrieben sie hat als sicherheit bis zur vollständigen bezahlung die Papiere einbehalten.
Jetzt habe ich einen neuen Interessenten für den Hund und sie gebeten mir die Papiere zu schicken da sie ja den Kaufvertrag auch noch hat Jetzt will Sie mir die Papiere aber nicht geben bis sie Ihr Geld hat ohne kann ich den Hund aber nicht verkaufen . Was soll ich jetzt machen kann ich von diesem Kaufvertrag wie von anderen Verträgen auch zurücktreten und Ihr sagen das Sie den Hund abholen soll? Vielleicht ist sie dann so geschockt das Sie mir die Papiere doch gibt !?Eigentlich habe ich der Familie ja schließlich geholfen in dem ich den Hund so schnell zurückgenommen habe es hätte Monate dauern können bis Sie den Hund hätten verkaufen können.
Für einen Ratschlag wäre ich sehr dankbar

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kaufvertrag Papier verkauft


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-211
Status:
Praktikant
(627 Beiträge, 75x hilfreich)

Das arme Tier ....
So eine richtige Bezugsperson wird es anscheinend nie haben.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
sundance
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 7x hilfreich)

Das arme Tier kann nichts dafür das weiß ich auch auch Ihre Schwester kann nichts dafür unsere Meer*******chen und die Katze können auch nichts dafür .Ich muss alle meine Tiere verkaufen und verschenken weil mein 3Jähriger Sohn vor 4 Wochen an Neurodermitis erkrankt ist vor 6 Monaten hat er eine Hausstaubalergie entwichkelt und kurz darauf Heuschnupfen gegen sämtliche Blüten und Gräser .Ich weiß nicht ob schon mal jemand gesehen hat wie ein KleinKind bei einem akuten NeurodermitisSchub aussieht er ist am ganzen Körper blutig gekratzt und kann Nachts nicht mehr schlafen.
Bevor ich meine Tiere angeschafft habe habe ich meine Kinder testen lassen und sie haben nicht reagiert also kann mein Sohn und ich auch nichts dafür.Also was bleibt mir für eine Wahl als Die Tiere weiterzugeben??Das Infektionrisiko bei den offenen Stellen ist durch die Tiere zu groß und sie tragen auch Schmutz und Keime ins Haus bei einem gesunden Kind ist das egal bei meinem Kind leider nicht mehr.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12328.09.2010 15:29:59
Status:
Beginner
(59 Beiträge, 10x hilfreich)

Hallo,
du kannst eine Vertrag mit den neuen Besitzern machen. Die sollen dir eine Anzahlung geben und davon kannst du die restlichen Raten zahlen. Dann bekommst du die Papiere (hoffentlich).
Viele Grüße
Brenda

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.463 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.609 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.