Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.150
Registrierte
Nutzer

Hundekauf !

14.7.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Kauf Papier
 Von 
Candymaus
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 1x hilfreich)
Hundekauf !

Hallo !

Wir haben im April 04 eine reinrassige Shih Tzu Hündinn gekauft damals ohne Papiere.

Inzwischen haben wir Ihr papiere erstellen lassen (regestrierung im Hundeverein), geimpft , gechipt usw. Da sie das alles nicht hatte.

Wir stellten auch gleich nach dem Kauf eine Futterallergie fest was auch vom TA bestätigt wurde fest.

Jetzt will der Vorbesitzer den wir auf alles angesprochen haben die Hündinn wieder und das Geld will er aber auch behalten .

Wir haben dies natürlich verweigert den die Kosten die wir für Papiere, Impfung . Chip und allergiestest ausgaben betragen schon ca. 500 Euro.

Wie sollen wir uns verhalten ??

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kauf Papier


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12328.09.2010 15:29:59
Status:
Beginner
(59 Beiträge, 10x hilfreich)

Wieso will er die Hündin zurück? Aus welchem Grund? Und wieso kriegt sie Papiere? Haben die Eltern Papiere und wurde das nur vom Vorbesitzer versäumt?

Gruß Brenda

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Candymaus
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo !

Wenn ein Hund die Rassebestimmungen besitz und alles dem Standart entspricht gibt es die Möglichkeit Regestrierungspaiere erstellen zu lassen. Da stehen keine Eltern mit drin oder Großeltern.

Nur der Name des Hundes und eben das es ein Rassehund ist. Damit kann man z.B auch zur Ausstellung gehen mit dem Hund.


Ich gehe davon aus das es dem Vorbesitzer gefallen hat das der Hund jetzt papiere und alles hat was er ja nicht machen hat lassen.

Das ich die Hündinn nicht mehr hergeben mag das hab ich ihm auch deutlich gesagt.

Seitdem versucht er immer wieder die Hündinn zu bekommen . Er droht usw. er wollte mit Vertragsbruch ankommen dabei haben wir nicht mal einen Vertrag schriftlich gemacht.

Gruß Conny

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12328.09.2010 15:29:59
Status:
Beginner
(59 Beiträge, 10x hilfreich)

Na, dann mach dir mal keine Sorgen und ärgere dich nicht. So wie du es schilderst, hat der Vorbesitzer keine Chance. Sag ihm, er soll aufhören zu nerven.
Gruß Brenda

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
AnjaL
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

warum verkauft der Züchter einen reinrassigen Hund ohne Papiere? Das ist schon sehr seltsam.

Den Hund kann er garnicht zurück verlangen, da Ihr einen mündlichen Kaufvertrag abgeschlossen habt.

Wir haben mit unserem Züchter ein ähnliches Problem. Ein halbes Jahr nach dem Kauf stellte der TA einen Herzfehler, Spondylose, und eine mittlere HD bei unserer Irish Wolfhound Hündin fest.
Der Züchter möchte den Hund zurücknehmen, also Wandlung. Da ein Tier aber nach dem neuen Vertragsrecht kein Gegenstand sondern ein Lebewesen ist, darf er das so nicht.
Nun sind wir vor Gericht, da ich der Meinung bin, dass ein oberster Richter im Windhundrennverband so ohne weiters nicht davon kommen darf. Habe bis jetzt auch schon in Erfahrung gebracht, dass wir nicht die einzigen sind.

Wenn das alles nichts hilft, wende Dich am besten an einen Anwalt.

Viel Glück

Anja

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.116 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.464 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.