Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.944
Registrierte
Nutzer

Hundekauf mit Probleme !!Hilfe!!

22.7.2005 Thema abonnieren
 Von 
guest-12321.12.2011 15:16:17
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Hundekauf mit Probleme !!Hilfe!!

Hallo erst ein mal und vorab Herzlichen dank für eure Hilfe.

Ich habe ein für mich Riesiges Problem.

Wir sind eine kleine Familie und haben lange nach einem kleinen (Preiswerten)Hund gesucht,mein Traum wahr ein Terrier.So nun habe Ich am 19.07.05 in einem Inserat im Internet einen Yocki gefunden für nur 100 Euro. Ich habe mich gleich beim Besitzer gemeldet und mit ihm verabredet das Ich ihn gerne nehme und habe mit ihm vereinbart ihn am 23.07.05 ab zu holen. Text des Schriftwechsels :

Ja der hund ist noch zu haben . Mit freundlichen Grüssen T. R.

Er ist 1 Jahr und 6 Monate und Stuben rhein ist er auch mit Kinder hat er auch
kein Problem er ist aber sehr komich wnn besuch kommt er ist auch noch sehr
verspielt. Mit Freundlichen Grüssen T. R.

Hallo Frau K hier ist noch mal T. R. Ich wollte mal fragen wann
sie den Hund Frühstens abholen Könnten,Ich habe vergessen ihnen zu sagen das ich
kei Hundekorb habe.Würde mich über eine Rückantwort freuen. Mit freundlichen
Grüssen T. R.

Hoallo M. K. am Samstag wäre inordnung , ich werde den Kaufvertrag
fertig machen dann müssten wir nur noch einenUhrz6eit ausmachen . Ich gebe ihnen
mal meine Telefonnummer die lautet ........... dann können sie sich nochmal
melden Kurz bevor sie in erfurt ankommen.Mit freundlichen Grüssen T.
R.


Der Hund heisst Benny es wäre auch kein prpblem dass meine Frau den Hund Zum
Bahnhof bringt , Hundeleine und halsband Bekommen sie dazu und den hund können
sie abholen wannsie möchten das ist eigentlich ganz egal. Sie müssten mir denn
noch Ihre komplette Anschrift geben damit ich dann den Kaufvertrag Schreiben
kann. sie bekommen auch noch den Fressnapf dazu. Mit Freundlichen Grüssen T.
r.

Dehn Namen der Person wurde von mir abgekürzt und die Telefonnummer durch Punkte ausgetauscht.

Ist dieser Schriftwechsel bereits als Vertrag zu verstehen ?
Der Verkeufer will mir dehn Hund nun nicht mehr verkaufen und hatt ihn andern Keufern angeboten. Ist dies zulässig ?
Habe Ich eine Chance dehn Hund doch zu bekommen, wir haben uns so gefreut (vor allem meine Tochter die sich schon lange einen Hund wünscht) die reise ist auch bereits geplant (per Zug).
Babysitter für dehn kleinen Organisiert u.s.w.

Vielen Dank für euren Rat

Melanie

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
nwg100
Status:
Praktikant
(522 Beiträge, 83x hilfreich)

Sehr geehrte Melanie,

.........stimmt mich schon ein wenig traurig Ihr Beitrag.
Rein rechtlich haben Sie wenig, bzw. kaum Möglichkeiten.
Wenn Sie den kleinen Terrier haben wollten, wäre ich da sofort hingefahren, bezahlt und den Hundi mitgenommen.

Nun gut ist vorbei. Schauen Sie doch bei den regionalen Tierheimen mal vorbei. Da gibt es jede Menge Hunde die Ihnen und Ihrer Tochter sicher gefallen.
Hacken Sie diese Episode einfach ab, suchen Sie in Ruhe einen Hund aus ( bei Tierheimen kann man reservieren ) und dann mitnehmen.

Hab ich genauso gemacht ( ein Doggenmischling-Riesenkoffer ) 3 Wochen reserviert, jeden Tag Gassi gehen und dann gekauft.

Macht viel Freunde.

Viele Grüße

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11961 Beiträge, 3994x hilfreich)

Kann mich meinem Vorredner nur anschließlich. Rechtlich haben Sie wohl keinerleit Handhabe. Haben Sie denn mit dem Verkäufer mal telefoniert? Warum will der Ihnen den Hund denn plötzlich nicht mehr verkaufen? Warum will er ihn überhaupt abgeben? Ist schon alles ein wenig seltsam.

Gruß,

Axel

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
nwg100
Status:
Praktikant
(522 Beiträge, 83x hilfreich)

@ Melanie

legen Sie dieses Thema einfach zu den Akten.

Es gibt so viele Hunde die auf ein gutes Zuhause warten und Ihnen und Ihrer Tochter viel Freude bereiten.

Wie wär´s mit nem Retriever ?

Größer und robuster als die York-Terrier.

Einfach mal die hiesigen Tierheime abklappern.

Gerne auch ein Link aus meiner Umgebung wo wir unsere Brend herhaben.
www.tierherberge-egelsbach.de

Die haben nette Burschen und Mädels.

Ich wünsche Ihnen viel Glück.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Catlady
Status:
Lehrling
(1508 Beiträge, 183x hilfreich)

Ich denke es war sehr gut für dich das der Kauf nicht geklappt hat. Denn seriös scheint das auf gar keinen Fall zu sein. Da will jemand den Hund sehr schnell loswerden und für einen reinrassigen Hund ist das zu wenig Geld. Sehr vorsichitg sein, warscheinlich war die Anzeige bei DHD24. Dort treiben sich sehr viele Betrüger rum. Ich nehme mal an das der Hund auch nicht geimpft und entwurmt war. Zahlen sie lieber etwas mehr und dann ist er das schon und wird auch gesund sein. Vielleicht ist er dann sogar schon kastriert.
Meine Tipps: www.zergportal.de Fast alle Tierheime stellen ihre Hunde da online. Zweiter Tipp: www.perrera.de Ein sehr seriöser Verein und die Tiere sind gesaund, gechipt, kastriert, geimpft, entwurmt....

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Tigerbaby
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 5x hilfreich)

außerdem wäre es ratsam den Hund vor dem Kauf ersteinmal in ruhe "kennen zu lernen". Wer weiß, vielleicht passen der Hund und das neue Frauchen gar nicht zusammen und können sich nicht ausstehen. Oder der Hund reagiert doch nicht so auf Kinder wie es erwartet war.

Liebe Grüße
Tigerbaby

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.463 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.609 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.