Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
553.889
Registrierte
Nutzer

Kaufvertrag Rassekatze: Meldung bei Umzug

8.6.2011 Thema abonnieren
 Von 
el.tee
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 2x hilfreich)
Kaufvertrag Rassekatze: Meldung bei Umzug

Hallo zusammen,

meine Frage kommt aus den Kaufvertrag meiner beiden Rassekatzen, den ich mit der Züchterin zusammen unterschrieben habe.
Im Vertrag steht der Punkt, das ich bei einem Umzug (Wohnungswechsel) der Züchterin meine neue Adresse mitzuteilen habe. Zusätzlich steht im Vertrag noch ein Lebenslanges Besuchsrecht.
Auszug: "Sollte die Absprache und damit der Besuch verweigert werden ist der Züchter berechtigt mit einem zuständigen Veterinär sich unangekündigt über das Wohl des Tieres vor Ort zu überzeugen."

Was ist nun wenn ich vergessen habe der Züchterin meine neue Adresse mitzuteilen, vielleicht will ich das auch nicht. Muss ich der Züchterin tatsächlich meine neue Adresse mitteilen und überhaupt in mein Haus lassen wenn ich da gar kein Bock drauf habe?

Damit hier erst gar keine Mißverständnisse entstehen, den beiden Mietzen geht es blendend!!

-----------------
""

Verstoß melden



16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(79862 Beiträge, 33755x hilfreich)

quote:
Muss ich der Züchterin tatsächlich meine neue Adresse mitteilen

Ja, da du dich vertraglich dazu verpflichtet hast.
Notfalls kann die Züchterin dich durch einen Privatdetektiv ermitteln lassen und dir die Kosten auferlegen.



[
quote]und überhaupt in mein Haus lassen wenn ich da gar kein Bock drauf habe?
Nein, das musst du nicht. Du kannst die Katzen auch vor dem Haus vorzeigen.

Ansonsten haben unangekündigte Besucher eh ein Problem: meistens sind die Leute gar nicht zu Hause. Oder machen nicht auf weil sie in der Badewanne liegen, Oder ...





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
jau
Status:
Lehrling
(1514 Beiträge, 845x hilfreich)

lebenslanges besuchsrecht? :augenroll:
wer soll denn besucht werden? du als käuferin oder die katze?
du selbst kannst entscheiden ob dich die züchterin mal besuchen darf. die neue adresse würde ich ihr schon mit teilen, damit die züchterin weiß wo ihr "liebling" sich aufhält.
das mit dem veterinär sieht schon als drohung aus. warum hast du solch einen misst unterschrieben? aber egal dieser passus ist unsinn und kein richter würde es ernst nehmen wollen.
im übrigen ist ein besuchsrecht ( umgangsrecht) auf haustiere nicht anwendbar da hund, katze und co. im gesetz zwar nicht als "sache" bezeichnet werden, aber der
§ 90a BGB anwendung findet. mit dem kaufvertrag hast du eine sache gekauft die nun dir gehört.
bei einem trennungstier ( Ehescheidung ) könnte die sachlage anders ausgelegt werden wenn gutachter dem gericht ihre studien vorlegen würden... :grins:

würde jeder discounter oder fachhandeln für eine waschmaschine ein besuchsrecht erzwingen wollen?



-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(79862 Beiträge, 33755x hilfreich)

quote:
würde jeder discounter oder fachhandeln für eine waschmaschine ein besuchsrecht erzwingen wollen?

Es ist schon ein Unterschied ob ein Unternehmer einem Verbraucher Vorschriften macht oder ob zwei Privatleute Vertäge miteinander abschließen.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(30655 Beiträge, 12282x hilfreich)

Ich weiss nicht so recht. Wieso geistert mir immer die Vokabel "Nichtigkeit" durch den Kopf? Und was ist ein zuständiger Verterinär? Gibt es auch einen unzuständigen Veterinär?

Wenn die Dame mit einem Veterinär aufkreuzen würde, dann würde ich ihn erst einmal auffordern, seine Zuständigkeit nachzuweisen, wo dann wohl schon das Ende der Fahnenstange erreicht wäre.

Wie oft war die Dame denn da? Jedenfalls steht ja nichts im Vertrag von Wohnung inspizieren, Zugang zur Wohnung.

wirdwerden

-----------------
""

-- Editiert am 17.06.2011 08:26

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12320.10.2011 11:52:26
Status:
Praktikant
(786 Beiträge, 385x hilfreich)

quote:
du selbst kannst entscheiden ob dich die züchterin mal besuchen darf. die neue adresse würde ich ihr schon mit teilen, damit die züchterin weiß wo ihr "liebling" sich aufhält.

verträge sind manchmal nicht das papier wert. es kann viel da stehen...beste bsp sind mietverträge, oft veraltete standartverträge, 100 schon kopiert usw...

mein metzger verlangt auch kein nachweis ob ich das bei ihm gekaufte kottlett auch wirklich paniert habe und nicht natur gebraten habe.... :D

:)

-----------------
"

Im ewigen Gedenken."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(30655 Beiträge, 12282x hilfreich)

na ja, Du hast Dich gegenüber Deinem Metzger auch nicht verpflichtet, das Kottlett paniert zu braten, oder?

wirdwerden

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(79862 Beiträge, 33755x hilfreich)

quote:
Wieso geistert mir immer die Vokabel "Nichtigkeit" durch den Kopf?

Weil das bei einem Vertrag zwischen Verbraucher und Unternehmer je nach Formulierung so sein könnte (zumindest das Besuchsrecht).

Im Rahmen der Privatautonomie dürfen Private untereinander jedoch den größten Unsinn vertraglich wirksam festlegen.



quote:
Und was ist ein zuständiger Verterinär?

Der ortsansässige. Also der vom zuständigen Veterinäramt.



quote:
Gibt es auch einen unzuständigen Veterinär?

Der Hamburger Veterinär hätte in München wohl keine gute Aussicht, Anweisungen zu geben ...



Ob die allerings mit Blaulicht und Fanfare ausreiten weil eine pissige Rassekatzenzüchterin kein Besuchsrecht ausüben kann ... ich glaube eher nicht ...

Bie entsprechneder Misshandlung sähe das zwar anders aus, aber die ist ja hier nicht mal ansatzweise zu erkennen.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(30655 Beiträge, 12282x hilfreich)

Veterinär ist bei uns jeder private Tierarzt. Soviel dazu. Wenn der Amtstierarzt gemeint ist, der wird sich für sowas kaum hergeben dürfen. Also, dieser Teil der Vereinbarung geht doch schon ins Leere.

wirdwerden

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1116x hilfreich)

quote:
Ich weiss nicht so recht. Wieso geistert mir immer die Vokabel "Nichtigkeit" durch den Kopf?

Vermutlich weil's nichtig ist. Es dürfte sich um einen sog. Tierschutzvertrag handeln, bei dem derartige "Besuchsklauseln" oft vereinbart werden. Als Züchterin wird die Verkäuferin solche Tierschutzverträge öfter nutzen, oder hat sich irgendwoher einen Mustervertrag besorgt. Dann gilt das Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Als eine den Adressaten unverhältnismäßig benachteiligende Klausel dürfte die Regelung unzulässig. Ein nicht angezeigter Wohnungswechsel rechtfertigt derart massive Eingriffe nicht (selbst bei einen Straftäter mit Bewährungsauflage wird kaum derart rigoros vorgegangen).
Wenn AGB-Recht gilt, kommt es auch auf die grundsätzliche gegebene Möglichkeit, im Rahmen der Vertragfreiheit auch blödsinnige Regelungen zu vereinbaren, nicht an.
Überdies stößt die Regel, wie schon festgestellt, an praktische Grenzen. Wer ist der "zuständige" Veterinär? Was ist, wenn der Verkäufer bei seinem unangemeldeten Besuch vor verschlossener Tür steht? Wer trägt die Kosten des unangekündigten Besuches (Käufer wandert aus)?

Im Ergebnis sind Klauseln in Tierschutzverträge oftmals moralischer Appell, selten aber rechtlich verbindlich.


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(30655 Beiträge, 12282x hilfreich)

Auf der anderen Seite, mir wäre wohl ziemlich einerlei, was da vereinbart wurde, der Vertrag scheitert doch an der Umsetzbarkeit. Ein Anspruch der Verkäufterin auf Wohnungsbetreten besteht nicht, ein Amtstierarzt wird nicht mitkommen, die Polizei wird auch nicht behilflich sein, um in die Wohnung zu kommen. Also, was will die Verkäuferin tun?

wirdwerden

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#12
 Von 
Snoop Pooper Scoop
Status:
Student
(2859 Beiträge, 1105x hilfreich)

quote:
was will die Verkäuferin tun?

Wegen Nichterfüllung auf Rückabwicklung klagen?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(30655 Beiträge, 12282x hilfreich)

Ihr wird doch die Katze vor der Haustür gezeigt.

wirdwerden

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Frau Helga
Status:
Schüler
(200 Beiträge, 73x hilfreich)

Ob jeder Vertrag im "Ernstfall" durchsetzbar ist sei dahingestellt.
Schreibe der Züchterin einfach, dass deine "geliebte" Katze vom Auto überfahren wurde. Exitus.
Für die Züchterin dürfte dann der Fall abgeschlossen sein.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1116x hilfreich)

quote:
Wegen Nichterfüllung auf Rückabwicklung klagen?

Das ginge aber nur bei den im Gegenseitigkeitsverhältnis stehenden Hauptpflichten, wozu die „Meldepflicht" wohl nicht gehört.


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Meridol
Status:
Schüler
(176 Beiträge, 79x hilfreich)

Jetzt mach dir nicht solche Gedanken. Das ist ein Schutzvertrag, die Verkäuferin will dir mit dem Vertag klar machen, das du die Katzen gut behandelst denn wenn nicht dann .... Sie wird dich vielleicht anrufen und Nachfragen ob du Probleme hast und ob die Katzen gesund sind. Nachfragen muss sie sogar, falls sich bei deinen Kätzchen vielleicht Krankheiten entwickeln, muss sie es wissen. Wegen der anderen Zuchtkatzen und dem Nachwuchs. Ich verstehe dein Problem nicht so ganz. Schick ihr in Abständen eine Mail mit Bildern auf den zu sehen is, dass es den Katzen gut geht. Das geht einfach und kostet nichts

-----------------
"
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 195.868 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.265 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.