Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
569.501
Registrierte
Nutzer

OP-Kosten Tierklinik

13.1.2021 Thema abonnieren
 Von 
finnet
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
OP-Kosten Tierklinik

Ich habe vor 5 Jahren eine 10 Jahre alte, schwer übergewichtige Katze von einer Züchterin übernommen.
Per Handschlag wurde vereinbart, dass die Züchterin mögliche Tierarztkosten übernimmt.
Ich war zu dieser Zeit mit der Dame befreundet!
Die Katze musste leider an Weihnachten notfallmäßig operiert werden.
Nun weigert sich die Züchterin die Kosten zu übernehmen.
Was kann ich tun um die Kosten erstattet zu bekommen.
Freundliche Grüße
finnet

Verstoß melden



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hiphappy
Status:
Master
(4739 Beiträge, 2268x hilfreich)

Erster Punkt: dir überlegen, wie du diese Vereinbarung beweisen kannst.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Solan196
Status:
Lehrling
(1502 Beiträge, 153x hilfreich)

Zitat (von hiphappy):
Erster Punkt: dir überlegen, wie du diese Vereinbarung beweisen kannst.

Zweiter Punkt ... einsehen, dass das kaum möglich ist.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Student
(2902 Beiträge, 859x hilfreich)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass damit Kosten gemeint sind, die nach 5 oder noch mehr Jahren anfallen.

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Flo Ryan
Status:
Schlichter
(7018 Beiträge, 4823x hilfreich)

Vor allem ohne vorherige Rücksprache. Das wäre so lebensfremd, dass der Nachweis unmöglich sein dürfte. Man wird also auf den Kosten sitzen bleiben.

Signatur:Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Heiserkeit
Status:
Lehrling
(1474 Beiträge, 537x hilfreich)

Auch wenn es hart klingt, aber dennoch sollte man bedenken das die Lebenserwartung einer mindestens 15 Jahre alten Katze bei nahe Null liegen dürfte.

Ps.: Ich würde mir überlegen die Tierärztin zu wechseln. Meine Tierärztin hätte (je nach Grunderkrankung, aktuellem Befund, Lebenserwartung...) vermutlich eher zur Euthanasie des Tieres geraten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Solan196
Status:
Lehrling
(1502 Beiträge, 153x hilfreich)

Zitat (von Heiserkeit):
Ich würde mir überlegen die Tierärztin zu wechseln. Meine Tierärztin hätte (je nach Grunderkrankung, aktuellem Befund, Lebenserwartung...) vermutlich eher zur Euthanasie des Tieres geraten.

In dem Fall würde ich sofort den TA wechseln. Mein TA richtet sich immer nach dem Tier und nicht nach dessen Wert oder Alter.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
-Laie-
Status:
Philosoph
(13048 Beiträge, 5234x hilfreich)

Zitat (von finnet):
Was kann ich tun um die Kosten erstattet zu bekommen.
Real: nichts

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Heiserkeit
Status:
Lehrling
(1474 Beiträge, 537x hilfreich)

Zitat (von Solan196):
Zitat (von Heiserkeit):
Ich würde mir überlegen die Tierärztin zu wechseln. Meine Tierärztin hätte (je nach Grunderkrankung, aktuellem Befund, Lebenserwartung...) vermutlich eher zur Euthanasie des Tieres geraten.

In dem Fall würde ich sofort den TA wechseln. Mein TA richtet sich immer nach dem Tier und nicht nach dessen Wert oder Alter.

Wie war das mit dem lesen, verstehen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Solan196
Status:
Lehrling
(1502 Beiträge, 153x hilfreich)

Ich habe das schon richtig gelesen und richtig verstanden und ich bin tatsächlich sehr froh, das wir anständige Tierärzte haben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Yogi1
Status:
Student
(2032 Beiträge, 886x hilfreich)

Die Lebenserwartung einer 15 Jahre alten Katze, die nach der OP wieder auf die Beine kommt, könnte noch bei 5 und sogar mehr Jahren liegen.

Selbst bei nur 6 Monaten würde ich mein Tier operieren lassen. Mein Tierarzt würde in so einem Fall nie zur Euthanasie raten. Außer natürlich die Katze würde nach der OP nur noch leiden. Aber davon les ich hier nichts.

Zu den Kosten: auf denen bleibt man sitzen. Das kann man nicht beweisen. Und es ist auch fraglich, ob damit wirklich gemeint war, dass die Züchterin bis ans Lebensende der - hoffentlich 20 werdenden - Katze die Kosten übernimmt.

Signatur:"Man möchte manchmal Kannibale sein, nicht um den oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotze
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.459 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.446 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen