Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.304
Registrierte
Nutzer

Sind Welpen Früchte?

10. Oktober 2011 Thema abonnieren
 Von 
Gutmensch
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 44x hilfreich)
Sind Welpen Früchte?

Wie werden Welpen rechtlich behandelt? Stellen sie Früchte der Sache (also der Hundemutter) im Sinne des § 99 BGB dar?

-- Editiert Gutmensch am 10.10.2011 14:48

Probleme mit Tierhaftung oder einem Tierkauf?

Probleme mit Tierhaftung oder einem Tierkauf?

Ein erfahrener Anwalt im Tierrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Tierrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Flo Ryan
Status:
Schlichter
(7523 Beiträge, 5058x hilfreich)

Auf was für Ideen manche kommen...

quote:<hr size=1 noshade>Tiere sind keine Sachen. <hr size=1 noshade>

§90a BGB

quote:<hr size=1 noshade>Früchte einer Sache sind die Erzeugnisse der Sache und die sonstige Ausbeute, welche aus der Sache ihrer Bestimmung gemäß gewonnen wird. <hr size=1 noshade>

§99 Abs 1 BGB .

Was sagt uns das? Da die Hundemutter keine Sache ist, können die Welpen auch nicht Früchte einer Sache sein.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
_T_
Status:
Beginner
(135 Beiträge, 213x hilfreich)

Es wäre nicht unklug, § 90a BGB ganz zu lesen:

quote:<hr size=1 noshade>Tiere sind keine Sachen. Sie werden durch besondere Gesetze geschützt. Auf sie sind die für Sachen geltenden Vorschriften entsprechend anzuwenden, soweit nicht etwas anderes bestimmt ist. <hr size=1 noshade>


Wiki sagt, Welpen (bzw. Ferkel) sind Früchte.:)

http://de.wikipedia.org/wiki/Frucht_%28Recht%29

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
radfahrer999
Status:
Unparteiischer
(9020 Beiträge, 4849x hilfreich)

quote:
Wiki sagt, Welpen (bzw. Ferkel) sind Früchte.


Wikipedia sagt auch:
Verwenden Sie die Wikipedia nicht für rechtliche Einschätzungen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hinweis_Rechtsthemen

-----------------
"Was spricht dagegen den Verstoß zuzugeben und die Knete zu überweisen?"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1152x hilfreich)

Welpen sind im Sinne der BGB „Früchte" des Muttertieres.

Der 90a BGB ändert nichts daran. Dessen Satz 1 („Tiere sind keine Sachen") ist „Gesetzesprosa" für Tierschützer, den man auch abschaffen könnte, ohne dass sich rechtlich irgendwo etwas ändern würde. Praktisch gesehen steht in § 90a BGB drinnen, dass Tiere immer wie Sachen behandelt werden, es sei denn, irgendwo findet sich eine besondere Regelung für Tiere.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
_T_
Status:
Beginner
(135 Beiträge, 213x hilfreich)

quote:
Wikipedia sagt auch:
Verwenden Sie die Wikipedia nicht für rechtliche Einschätzungen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hinweis_Rechtsthemen


Gleiches gilt für dieses Forum und alle hier zu findenden Postings (dieses hier inbegriffen)...
quote:
123recht.net weist ausdrücklich darauf hin, dass Antworten im kostenlosen Leser-Forum nur generelle Informationen zu allgemeinen Problemen sein können, die auf gar keinen Fall eine professionelle Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt ersetzen können.


Für wie verlässlich man Wikipedia hält, muss letztlich jeder für sich selbst wissen.

-- Editiert _T_ am 11.10.2011 19:22

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8195 Beiträge, 3661x hilfreich)


´´Wie werden Welpen rechtlich behandelt?´´

Um die Frage beantworten zu können, muss geklärt werden, in welchem Zusammenhang/Fall diese rechtliche Behandlung denn gemeint ist ?

Geht es um Zucht, Veräußerung usw.?
Beispiel Zucht: Erdbeeren sind Früchte, können gezüchtet, beliebig verarbeitet werden, man kann sie auch einfach wegwerfen oder vergammeln lassen.

In dem Zusammenhang kann man Welpen nicht mit Früchten gleichsetzen, dann kollidiert letzteres mit dem Tierschutzgesetz.


...........und dann gibt es noch die kirchliche Definition von Frucht: Da ist der Welpe die Frucht eines Hundeleibes :-)

-- Editiert HeHe am 13.10.2011 17:22

0x Hilfreiche Antwort


#8
 Von 
Jacobsen123
Status:
Schüler
(220 Beiträge, 149x hilfreich)

naja vor gesetz und vor gericht werden haustiere aber leider immer als sache behandelt also dann zu sagen sie sind keine sache........
vor gericht wie gesagt werden sie aber immer als solches behandelt...:-(

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.622 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.533 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen