Zahlungspflicht bei gemeinsamen Tieren

8. Juni 2024 Thema abonnieren
 Von 
123Elke
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Zahlungspflicht bei gemeinsamen Tieren


Folgender Sachverhalt:

Es gibt gemeinsame Tiere (Pferde).
Seit der Trennung von meinem Mann versorge ich die Tiere, da es gemeinsame Tiere sind ist mein Ex für den Unterhalt zahlungspflichtig.
Mein Ex zahlt nichts, somit schädigt mich mein Ex-Mann vorsätzlich finanziell.

Ist das strafbar?

Über hilfreiche Antworten danke ich.

Probleme mit Tierhaftung oder einem Tierkauf?

Probleme mit Tierhaftung oder einem Tierkauf?

Ein erfahrener Anwalt im Tierrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Tierrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
reckoner
Status:
Wissender
(14018 Beiträge, 4406x hilfreich)

Hallo,

nein, das ist nicht strafbar (weil: vermutlich hat er das nicht von Anfang an so geplant).
Vielmehr ist es reines Zivilrecht, du musst ihn verklagen.

Wie definiert sich das "gemeinsam" denn? Seid ihr beide Eigentümer?
Und wer nutzt die Pferde? (nicht, dass das entscheidend ist, aber völlig unwichtig vielleicht auch nicht, nennt sich "konkludentes Handeln")

Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Solan196
Status:
Junior-Partner
(5053 Beiträge, 608x hilfreich)

Zitat (von 123Elke):
Ist das strafbar?


Nein.

Zitat (von 123Elke):
Es gibt gemeinsame Tiere (Pferde).


Im Kaufvertrag stehen beide? Wer hat die Besitzurkunde?

Du könntest, wenn du es auf die Spitze treiben möchtest, für deine geleisteten Dienste und für den Unterhalt der Pferde einen finanziellen Obolus berechnen und versuchen, diesen von ihm zu verlangen. IdR gehen solche Schüsse aber auch gerne mal nach hinten los.

Es geht hier um Lebewesen, überlege dir vor jedem Schritt sehr genau, ob du auch bereit bist, diesen Weg bis zum Ende zu laufen. Die Dinge entwickeln, hat man sie mal begonnen, oft eine unerwünschte Eigendynamik und am Ende hast du zwar ein Ergebnis, aber es ist idR nicht das, was du erwartet hast.

Schon im Sinne der Tiere solltest du deinen persönlichen Groll zurück fahren und versuchen eine für beide (menschliche) Seiten akzeptable Lösung zu finden.

Viel Erfolg.

-- Editiert von User am 8. Juni 2024 10:49

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122490 Beiträge, 40145x hilfreich)

Zitat (von 123Elke):
da es gemeinsame Tiere sind ist mein Ex für den Unterhalt zahlungspflichtig.

Sowohl das eine als auch das andere ergibt sich aus welchen vertraglichen Vereinbarungen konkret?



Zitat (von 123Elke):
Mein Ex zahlt nichts, somit schädigt mich mein Ex-Mann vorsätzlich finanziell.

Wie kommt man denn auf diese merkwürdige Theorie?



Zitat (von 123Elke):
Ist das strafbar?

Da die Theorie schlicht falsch ist, bedarf es gar keiner keiner Diskussion um die Strafbarkeit.


0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 272.911 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.182 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.