Fotoklau - Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung

20. Januar 2015 Thema abonnieren
 Von 
Niki-500
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 2x hilfreich)
Fotoklau - Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung

Hallo zusammen,

ich habe innerhalb meiner Arbeitszeit als Angestellter in einem Unternehmen Produktfotos geschossen. Für diese Fotos hat das Unternehmen (ein Online Shop) ein vertraglich vereinbartes Exklusiv-Nutzungsrecht und die dafür aufgewendete Arbeitszeit ist standardmäßig mit dem Monatsgehalt abgegolten. Die Fotos entstehen zum Teil mit meiner Ausrüstung und zum Teil mit der vorhandenen. Außerdem werden die Fotos in der Regel in einem eigens dafür angeschafften Lichtkasten mit drei externen Blitzgeräten und Stativ hergestellt.

So, nun der eigentliche Fall:

Mir ist aufgefallen, dass ein anderer Online Shop ohne Zustimmung insgesamt 19 Bilder (freigestellte Produktfotos) verwendet hat. Daraufhin habe ich ihn persönlich wegen Verletzung meiner Urheberrechte abgemahnt, zur Abgabe einer Unterlassungserklärung und Kompensation in Höhe von 450,00 € pro Bild verlangt. Im Rahmen der Frist (10 Tage) wurde reagiert. Die Bilder wurden umgehend gelöscht und am letzten Tag bekam ich eine Antwort über einen von ihm beauftragten Anwalt. Dieser gibt an, dass ich ja nur Hobbyfotograf sei und deswegen diese Bilder eher je 4,50 € Wert seien. Aus "Kulanz" wäre der Mandant aber mit 50,00 € pro Bild einverstanden.

Drei Fragen dazu:
- Wenn ich deswegen eine/n Anwältin/Anwalt beauftragen würde, müsste der Abgemahnte für die Kosten aufkommen?
- Stimmt die Aussage des Anwalts? (MFM-Tabelle angeblich nicht anwendbar)
- Wie wird festgelegt, ob man Hobby- oder Profifotograf ist? Schließlich mache ich es indirekt ja auch beruflich, auch wenn nicht als Haupttätigkeit in dem Unternehmen

Danke vorab und viele Grüße

-----------------
""

Abmahnung bekommen?

Abmahnung bekommen?

Ein erfahrener Anwalt im Urheberrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Urheberrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
NinaONina
Status:
Lehrling
(1504 Beiträge, 1226x hilfreich)

quote:
Wie wird festgelegt, ob man Hobby- oder Profifotograf ist?


Daran, ob man damit seinen Lebensunterhalt hauptsächlich bestreitet. Das ist nicht der Fall, wenn - überspitzt gesagt - der Hausmeister mal ein paar Fotos für seinen Arbeitgeber macht.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16713 Beiträge, 9359x hilfreich)


quote:<hr size=1 noshade>- Wenn ich deswegen eine/n Anwältin/Anwalt beauftragen würde, müsste der Abgemahnte für die Kosten aufkommen? <hr size=1 noshade>

Schwierig.
Denn den grundsätzlichen Anspruch (Unterlassung, Zahlung von Schadensersatz) hat die Gegenseite ja schon anerkannt. Es geht "nur" noch um die Höhe.
Wenn du einen Anwalt beauftragst, über die Höhe der Summe zu feilschen, dann bekommst du nur 100% der Anwaltskosten von der Gegenseite, wenn der Anwalt letztendlich auch die 450€ pro Bild durchsetzt.
Endet die Angelegenheit damit, dass die Gegenseite 225€ pro Bild zahlt (also die Hälfte), dann bekommst du auch nur die Hälfte der Anwaltskosten erstattet.


-----------------
"
Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB ."

1x Hilfreiche Antwort


Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.244 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.190 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen