Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.706
Registrierte
Nutzer

Privat erstelltes Logo - darf nur ich es verwenden?

14.8.2019 Thema abonnieren
 Von 
Melanija
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Privat erstelltes Logo - darf nur ich es verwenden?

Ich habe ein Logo für ein privates Event erstellt.
Aus Konsequenz vieles Unstimmigkeiten möchte ich dass es nicht mehr von anderen/diesem Event für Flyer/Merch usw. verwendet wird.

Inwiefern liegen die Rechte des Logos bei mir? Um die Nutzung zu verhindern, muss ich es schützen lassen? Oder liegen die Rechte sowieso bei mir? Und ich darf entscheiden wer das Logo benutzt?

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
reckoner
Status:
Gelehrter
(10929 Beiträge, 3849x hilfreich)

Hallo,

das Urheberrecht liegt bei dir, und du darfst somit auch entscheiden wer das Logo benutzt.

Wahrscheinlich hast du das aber schon einmal entschieden, und dann ist es in der Regel nicht mehr zurückzunehmen.
Außerdem könntest du Schadenersatzpflichtig sein, etwa wenn nun die Flyer neu gedruckt werden müssen, oder wenn das Logo bereits einen Wiedererkennungswert hat.

Stefan

PS: Was ist denn das für ein privates Event? Eine Weihnachtsfeier?

Signatur:Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
drkabo
Status:
Gelehrter
(11681 Beiträge, 7856x hilfreich)

Zitat:
Und ich darf entscheiden wer das Logo benutzt?

Im Prinzip: Ja

Aber in Ihrem Fall geht es ja nicht um die Entscheidung wer es nutzen darf, sondern Sie wollen eine bereits von Ihnen erlaubte Nutzung wieder rückgängig machen.
Und das ist etwas ganz anderes. Eine einmal gegebene Erlaubnis kann man nur in sehr seltenen Fällen wieder zurücknehmen. Deshalb ist es sehr sinnvoll, vorher schriftlich genau festzulegen wo für und wie lange ein Logo genutzt werden kann.

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
eh1960
Status:
Bachelor
(3175 Beiträge, 931x hilfreich)

Zitat:
Inwiefern liegen die Rechte des Logos bei mir?

Um überhaupt urheberrechtlichen Schutz zu genießen muß das Logo ausreichend "Schöpfungshöhe" haben, um ein Werk im Sinne des UrhG zu sein. Fehlt das, ist es gar nicht geschützt.

Sollte es urheberrechtlich geschützt sein, wäre als nächstes zu prüfen, welche Nutzungsrechte dem Veranstalter eingeräumt wurden. Das muß nicht schriftlich erfolgen, es kann auch mündlich und sogar "konkludent" (durch billigendes Handeln) erfolgen.

Zitat:
Ich habe ein Logo für ein privates Event erstellt.

Das klingt nach einem Vertrag über die Einräumung von Nutzungsrechten.

Ein eingeräumtes Nutzungsrecht kann nur unter engen Voraussetzungen zurückgerufen werden - und es können sich daraus Schadensersatzansprüche ergeben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.500 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.599 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.