Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
557.705
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Unicode Urheberrecht

13.2.2020 Thema abonnieren
 Von 
KenRozz
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Unicode Urheberrecht

Emojis von Google, Apple, Microsoft etc. unterliegen ja bekanntlich dem Urheberrecht.

Aber wie genau schaut es mit den Unicode Emojis aus ? Diese darf man ja zumindest uneingeschränkt auf der eigenen Webseite benutzten.

Ist es aber auch erlaubt sie in eigenen Grafiken zu verwenden und sie öffentlich zu publizieren ?

Ein Beispiel gibt es hier auf der Startseite: https://emojiwelt.com/

Danke für alle Antworten.

-- Editiert von KenRozz am 13.02.2020 14:49

Verstoß melden



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Junior-Partner
(5029 Beiträge, 1694x hilfreich)

Unicode ist ein internationaler Standard und unterliegt daher nicht dem Urheberrecht, §5 UrhG.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
FareakyThunder
Status:
Lehrling
(1087 Beiträge, 578x hilfreich)

Achtung: Der Unicode Standard beinhaltet nur schwarz-weise Beispiel-Glyphs. Die farbigen Emojis kommen von den entsprechenden Font Designer und unterliegen dem Urheberrecht.
https://www.unicode.org/emoji/images.html

Aber selbst die schwarz-weissen Glyphs können nicht ohne weiteres verwendet werden. In den Code Charts heisst es hierzu unter anderem:

Zitat:

The fonts and font data used in production of these code charts may NOT be extracted, or used in any other way in any product or publication, without permission or license granted by the typeface owner(s).

Unicode beschreibt nur die Bedeutung eines Unicode-Zeichens und benutzt dazu allenfalls farbige Beispiel-Glphys welche dem Urheberrecht unterliegen. Wie etwa hier: https://www.unicode.org/emoji/charts/emoji-variants.html Es steht einem jedoch frei, innerhalb der Unicode Lizenzbedingungen ( Siehe https://www.unicode.org/faq/unicode_license.html ), ein farbiges Emoji selber zu designen und zu gebrauchen.

Zitat (von BigiBigiBigi):
Unicode ist ein internationaler Standard und unterliegt daher nicht dem Urheberrecht, §5 UrhG.

Dass steht dort aber so nicht. Und wenn überhaupt welches Gesetz, Verordnung, Erlass oder amtliche Bekanntmachung verweißt auf den Unicode Standard?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Junior-Partner
(5029 Beiträge, 1694x hilfreich)

Zitat (von FareakyThunder):
Und wenn überhaupt welches Gesetz, Verordnung, Erlass oder amtliche Bekanntmachung verweißt auf den Unicode Standard?

Ich habe mich geirrt, ich war der Überzeugung, die Verwendung sei bereits über eine DIN-Norm geregelt. Es gibt wohl eine DIN SPEC 91379, die aber anscheinend keine Emojis abdeckt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
FareakyThunder
Status:
Lehrling
(1087 Beiträge, 578x hilfreich)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
KenRozz
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Super, besten Danke für die Antworten

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
eh1960
Status:
Bachelor
(3066 Beiträge, 912x hilfreich)

Zitat (von KenRozz):
Emojis von Google, Apple, Microsoft etc. unterliegen ja bekanntlich dem Urheberrecht.

Nö.
Die haben, jedenfalls nach deutscher Rechtslage, nicht genügend "Schöpfungshöhe", um urheberrechtlich geschützt zu sein.

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
eh1960
Status:
Bachelor
(3066 Beiträge, 912x hilfreich)

Zitat (von BigiBigiBigi):
Unicode ist ein internationaler Standard und unterliegt daher nicht dem Urheberrecht, §5 UrhG.

§5 UrhG kann auf Unicode nun gerade nicht angewendet werden, denn das ist weder ein Gesetzestext noch eine amtliche Verordung und auch kein "amtliches Normwerk", und es wird auch nicht von Gesetzen oder amtlichen Normwerken darauf verwiesen.

Unicode hat allein deshalb - nach deutschem Recht - keinen urheberrechtlichen Schutz, weil es weder ein Werk im Sinne von §2 UrhG ist, noch ein Computerprogramm im Sinne von §69a UrhG.

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 197.883 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.010 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.