Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.498
Registrierte
Nutzer

Urhebernennung trotz uneingeschränktem Nutzungsrecht

23.2.2016 Thema abonnieren Zum Thema: Bild Werk
 Von 
iSnow
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 13x hilfreich)
Urhebernennung trotz uneingeschränktem Nutzungsrecht

Hallo!

Ich benötige folgenden kurzen Rat: Besteht ein Recht auf Urhebernennung, wenn der Urheber einem Dritten uneingeschränkte Nutzungs- und Veröffentlichkeitsrechte eingeräumt hat. Bsp. Bilder eines Werkes in einem (komerziellen) Buch? Darf der Dritte sich selbst als Urheber dabei nennen?

Vielen Dank und Grüße

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Bild Werk


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
JogyB
Status:
Bachelor
(3155 Beiträge, 3067x hilfreich)

Kommt auf die Formulierung und die Gesamtumstände an. §13 UrhG ist zunächst einmal unabhängig von den Rechten in §§16-21 UrhG zu sehen, die vom uneingeschränkten Veröffentlichungs- und Nutzungsrecht betroffen wären.

Man kann durchaus argumentieren, dass es bspw. unüblich ist, bei einem für eine Zeitungsanzeige verwendeten Foto den Fotografen zu nennen und daher in einem solchen Fall der Urheber explizit bestimmen müsste, wenn er genannt werden will. Ob das so im Zweifelsfall vor Gericht durchgeht, ist aber nicht sicher. Es wäre daher vorzuziehen, dies vertraglich zu regeln.

Sich selbst als Urheber zu nennen dürfte aber ohne explizite vertragliche Regelung jedoch nicht erlaubt sein.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
iSnow
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 13x hilfreich)

Danke dür die Antwort!
Um das ganze etwas zu konkretisieren: Streitpunkt ist nicht das Bild, sondern das Werk (ein digitales Werk), dass das Bild zeigt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#4
 Von 
iSnow
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 13x hilfreich)

Ich danke dir für die Antwort.
Aber wie ich oben schon anführte: Gilt selbiges auch, wenn es um das Werk (meines) geht, das das Bild (nicht meines) zeigt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#6
 Von 
iSnow
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 13x hilfreich)

Also: es geht darum, dass ein Dritter "uneingeschränke Veröffentlichungs- u. Nutzungsrechte" für das Werk besitzt und Bilder vom Werk nun veröffentlicht hat. Dabei gibt er sich ebenfalls als Urheber aus, was er ja eigentlich nicht ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.287 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.532 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.