Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
593.030
Registrierte
Nutzer

Ausschluss vom Training

26.3.2018 Thema abonnieren
 Von 
judotrainer
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Ausschluss vom Training


Sehr geehrte Leser,

ich habe das folgende Problem:

Ich bin Honorartrainer in einer Abteliung eines großen berliner Vereins. Als solcher habe ich in mein Training einen Weltmeister und Bundestrainer unserer Sportart eingeladen, damit dieser ein Training leitet.

Im Vorfeld machte (statt Freude zu zeigen über diese einmalge Gelegenheit) ein Vorstandsmitglied despektierliche Bemerkungen sowohl in Bezug auf den eingeladenen Bundestrainer, in Bezug auf meine nach seiner Meinung überflüssige Enladung des Bundestrainers und er machte weitere mehr als dumme Bemerkungen zum Thema.

Als Konsequenz sagte ich, dass ich ihn als Verantwortlicher und Veranstalter von diesem Sondertermin ausschließe (sonst kann er gerne weiter daran teilnehmen). Der Vorstand ist nun aber der Meinung, dass ich das schriftlich zurücknehmen muss, weil mich mein Honorarvertrag dazu verpflichtet alle in der Abteilung am Training teilnehmen zu lassen.

Tatsächlich, und das wurde mit von juristischer Seite bestätigt, sagt mein Vertrag keinesfalls, dass ich alle Mitglieder akzeptieren muss. Ferner habe ich auch eine Art Hausrecht als Trainer.

Die Frage ist: wie, und auf welcher Basis, kann ich meine Entscheidung durchsetzen, damit die Veranstaltung nicht noch weiter herabgewürdigt wird?

Beste Grüße

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(92669 Beiträge, 35890x hilfreich)

Zitat (von judotrainer):
wie, und auf welcher Basis, kann ich meine Entscheidung durchsetzen,

Auf Basis einer Verfügung / eines Urteils von einem Gericht, wenn sich der Unerwünschte nicht daran halten möchte.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
judotrainer
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Ok... Ich dachte mehr an eine sachlogische Argumentation.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(92669 Beiträge, 35890x hilfreich)

Zitat (von judotrainer):
Ich dachte mehr an eine sachlogische Argumentation.
#
Sicher das er solcher noch zugänglich ist?


Dann sollte man das
Zitat (von judotrainer):
Tatsächlich, und das wurde mit von juristischer Seite bestätigt, sagt mein Vertrag keinesfalls, dass ich alle Mitglieder akzeptieren muss. Ferner habe ich auch eine Art Hausrecht als Trainer.

vortragen. Die Sache mit dem hausrecht sollte man eventuell noch mit § / der Satzung unterlegen.

Und ihn fragen, aufgrundwelcher Interpretation er das
Zitat (von judotrainer):
weil mich mein Honorarvertrag dazu verpflichtet alle in der Abteilung am Training teilnehmen zu lassen.

heraus zu lesen glaubt.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Spezi-2
Status:
Junior-Partner
(5198 Beiträge, 2163x hilfreich)

Aus der Schilderung des Sachverhalts ergibt sich für mich nicht, welche Rechte einem Honorartrainer in der Abteilung des Vereins eingeräumt wurden. Darauf kommt es aber entscheidend an.
Ich denke nicht, dass sich schon aus der Funktion "Honorartrainer" ein eigenes Einladungsrecht für Nichtmitglieder ergibt, auch wenn sie Weltmeister ohne ähnliches sind.
Auch hat ein Honorartrainer sicher nur ein eingeschränktes Hausrecht.

Signatur:

Meine Beiträge sind keine juristischen Ratschläge, sondern sollen dem Erfahrungsaustausch dienen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 219.054 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.754 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen