Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
574.356
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Gemeinnützigkeit Verein

31.1.2021 Thema abonnieren
 Von 
Nassauerhof
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Gemeinnützigkeit Verein

Kann die Gemeinnützigkeit entzogen werden, wenn unser Verein (außer Vorstand und Ehrenrat ) weitere Mitglieder beitragsfrei stellt?
Vorab vielen Dank für hilfreiche Antworteb.

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
eh1960
Status:
Bachelor
(3538 Beiträge, 1009x hilfreich)

Ein gemeinnütziger Verein muss überhaupt keine Mitgliedsbeiträge erheben. Er kann sich auch aus Spenden finanzieren.

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Daggi40
Status:
Schüler
(327 Beiträge, 77x hilfreich)

Was steht denn in der Satzung? Was steht in der Beitragsordnung?
Es muss satzungskonform gehandelt werden.
Steht auch in der Satzung, dass der Vorstand und die Ehrenräte keinen Beitrag zahlen?
Einige Mitglieder ohne Grund vom Beitrag freizustellen geht nicht, denn dann entsünde eine Ungleichbehandlung.
Was soll also der Grund sein?
Die Gemeinnützigkeit stellt das Finanzamt fest und es könnte sein, dass die bei der Steuererklärung darüber stolpern.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Spezi-2
Status:
Master
(4835 Beiträge, 2101x hilfreich)

Ich glaube nicht, dass sich das Finanzamt bei einem gemeinnützigen Verein darum kümmert, ob auch alle Mitglieder ihren Mitgliedsbeitrag bezahlen. Der Verein braucht auch keine beitragspflichtigen Mitglieder.

Signatur:Meine Beiträge sind keine juristischen Ratschläge, sondern sollen dem Erfahrungsaustausch dienen.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
TeaRos
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 4x hilfreich)

Zitat (von Spezi-2):
Ich glaube nicht, dass sich das Finanzamt bei einem gemeinnützigen Verein darum kümmert, ob auch alle Mitglieder ihren Mitgliedsbeitrag bezahlen. Der Verein braucht auch keine beitragspflichtigen Mitglieder.

Dies ist korrekt, aber ausschlaggebend ist die Satzung in diesem Fall. Steht in der Satzung die Mitglieder müssen Beiträge zahlen, kann der Verein sie nicht aufheben oder auch zurück zahlen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Spezi-2
Status:
Master
(4835 Beiträge, 2101x hilfreich)

Zitat:
Wenn unser Verein (außer Vorstand und Ehrenrat ) weitere Mitglieder beitragsfrei stellt?

1.) "Unser Verein" stellt frei, also nicht der Vorstand sondern die MItglieder in der Mitgliederversammlung !
2.) Ohne zu wissen, mit welchen Worten die Satzung Vorstand und Ehrenrat beitragsfrei stellt kann die Frage nicht endgültig beantwortet werden.
3.) Sieht die Satzung vor, dass für alle Mitglieder eine Beitragspflicht besteht ?
4.) Gibt es eine Satzungsbestimmung wonach ein Satzungsgremium (Vorstand Vereinsrat oder Mitgliederversammlung) Mitgliedern die Beitragszahlung erlassen darf ?

-- Editiert von Spezi-2 am 12.02.2021 15:40

Signatur:Meine Beiträge sind keine juristischen Ratschläge, sondern sollen dem Erfahrungsaustausch dienen.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 207.198 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
86.495 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen