2 Prozesse in 2 verschiedenen Städten miteinander verbinden

8. Oktober 2022 Thema abonnieren
 Von 
happy2
Status:
Beginner
(52 Beiträge, 1x hilfreich)
2 Prozesse in 2 verschiedenen Städten miteinander verbinden

Mein Steuerberater verklagt mich an meinen Wohnsitz in Dorf A wegen einer nicht bezahlten Rechnung. Der Prozess läuft seit einem Jahr.

Jetzt möchte ich eine neue Klage gegen meinen Steuerberater einreichen an seinem Geschäftssitz in Großstadt B.

Ich möchte keine Widerklage erheben. Beide Gerichtsverfahren sollen auf keinen Fall zu einem Rechtsstreit verbunden werden.

Stadt A und Stadt B sind 120 km voneinender entfernt.

In meinem Dorf A gibt es keine kompetenten Anwälte für Steuerrecht, daher erhebe ich die Klage lieber an seinem Geschäftssitz in Großstadt B und nehme mir einen Anwalt in Großstadt B.
Ich möchte nur nicht, dass beide Gerichtsverfahren zu einem einzigen Gerichtsverfahren verbunden werden.
Weil dann müsste mein Anwalt aus Dorf A zum Prozess in Stadt B fahren; oder aber es müsste mein Anwalt aus Stadt B nach Dorf A fahren. Beides wäre schlecht, weil ich dann die Fahrtkosten meines Anwalts bezahlen müsste.

Frage:
Können diese beiden Prozesse zu einem Prozess verbunden werden, obwohl die Klagen jeweils bei unterschiedlichen Gerichten eingereicht wurden?

Fragen zu Ihrem Verfahren?

Fragen zu Ihrem Verfahren?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121301 Beiträge, 40006x hilfreich)

Zitat (von happy2):
Können diese beiden Prozesse zu einem Prozess verbunden werden, obwohl die Klagen jeweils bei unterschiedlichen Gerichten eingereicht wurden

Selbstverständlich.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
happy2
Status:
Beginner
(52 Beiträge, 1x hilfreich)

Hast du eine Quelle dafür? Anscheinend nicht.

Weil das hier spricht dagegen:
https://dejure.org/gesetze/ZPO/147.html

Da steht: "Das Gericht kann...mehrere bei ihm anhängige Prozesse"

In diesem Fall sind es aber 2 verschiedene Gerichte und nicht nur "das Gericht" und mehrere "bei ihm" anhängige Prozesse.

Was meinen die anderen Leute hier dazu?

0x Hilfreiche Antwort


#4
 Von 
happy2
Status:
Beginner
(52 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von bertram-der-bärtige):
Den Rest auch noch lesen? ZPO entet nicht bei § 147.


Welchen Rest?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
happy2
Status:
Beginner
(52 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von bertram-der-bärtige):
Gericth können Verfahren abgeben. An andere Gerichte. Auch verweisen.


Dazu müssen aber bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Ob diese Voraussetzungen hier erfüllt sind, ist die Frage.

0x Hilfreiche Antwort


#7
 Von 
happy2
Status:
Beginner
(52 Beiträge, 1x hilfreich)

Welche genauen Fakten brauchst du denn?

Wiederholung:
Mein Steuerberater verklagt mich an meinem Wohnsitz in Dorf A wegen einer nicht bezahlten Rechnung. Der Prozess läuft seit einem Jahr.

Jetzt möchte ich eine neue Klage gegen meinen Steuerberater einreichen an seinem Geschäftssitz in Großstadt B. In diesem Prozess geht es um die Rückforderung einer andere Rechnung meines Steuerberaters, wo ich zu viel bezahlt habe.

-- Editiert von User am 9. Oktober 2022 10:04

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38731 Beiträge, 14053x hilfreich)

Ob die Verfahren zusammen gezogen werden, dass ist von vielen Faktoren abhängig. Kommt auf den Streigegenstand an, aber letztlich ist das eine prozessführende Maßnahme, über die die Gerichte auf Antrag zu entscheiden haben. Abgesehen ist das einerlei, auch andere Verfahren können herangezogen werden für die Entscheidung. Als Urkundenbeweis.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
happy2
Status:
Beginner
(52 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke, aber das ist keine Antwort auf die Frage.

Was der Streitgegenstand ist, habe ich ja schon geschrieben.

Von welchen Faktoren hängt es denn noch ab, ob die beiden Verfahren zusammen gezogen werden können?
Wir unterstellen mal, dass die Gegenseite beantragt, beide Verfahren zu verbinden.

-- Editiert von User am 9. Oktober 2022 12:08

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38731 Beiträge, 14053x hilfreich)

Na ja, Du hast den Sachverhalt geschildert. Wie die Anträge bei den Gerichten lauten, auf den Punkt genau ist aber entscheidend für die Definition des Sachverhaltes. Im übrigen schaust Du in § 147 ZPO.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.296 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.220 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen