Antrag auf Erlass eines Anerkenntnisurteils stellen.

26. Dezember 2022 Thema abonnieren
 Von 
Kotischka
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 0x hilfreich)
Antrag auf Erlass eines Anerkenntnisurteils stellen.

Guten Tag,

Nach erfolglosem Güteverhandlung hat einer Verklagte entschieden einen
Аntrag auf Erlass eines Anerkenntnisurteils stellen -
wie geht es richtig so, dass auch die Kosten für generische Anwalt korrekt berechnet werden?
Klein Mustertext wäre sehr hilfreich,

Fragen zu Ihrem Verfahren?

Fragen zu Ihrem Verfahren?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121783 Beiträge, 40063x hilfreich)
Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Spezi-2
Status:
Senior-Partner
(6497 Beiträge, 2323x hilfreich)

Da braucht der Beklagte keinen Anwalt beautragen, wenn er dies so
Аntrag auf Erlass eines Anerkenntnisurteils
dem Richter sagt, wird er dieses auch verstehen,, obwohl der Antrag dann eigentlich von dem Kläger kommt und ein Beklager diesen Antrag dann anerkennt..

Signatur:

Meine Beiträge sind keine juristischen Ratschläge, sondern sollen dem Erfahrungsaustausch dienen.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Spezi-2
Status:
Senior-Partner
(6497 Beiträge, 2323x hilfreich)

,doppelt..

-- Editiert von User am 26. Dezember 2022 14:57

Signatur:

Meine Beiträge sind keine juristischen Ratschläge, sondern sollen dem Erfahrungsaustausch dienen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
AR377
Status:
Praktikant
(945 Beiträge, 260x hilfreich)

Zitat (von Spezi-2):
wenn er dies so Antrag auf Erlass eines Anerkenntnisurteils
dem Richter sagt, wird er dieses auch verstehen
Zum Sagen ist es wohl schon zu spät.
Der Verhandlungstermin ist bereits vorüber und jetzt soll das Anerkenntnis schriftsätzlich gegenüber dem Gericht erklärt werden?

Zitat (von Kotischka):
Klein Mustertext wäre sehr hilfreich,
Auf die Gefahr hin dass das mutwillig als illegale Rechtsberatung für den konkreten Einzelfall missverstanden wird ... :dau:
Ausdrücklich ohne auf den hier zur Rede stehenden Einzelfall Bezug zu nehmen könnte meiner unverbindlichen Meinung zufolge der folgende Text u.U. dazu geeignet und hinreichend sein, ein beliebiges Gericht dazu zu veranlassen, in einer beliebigen Sache ein Anerkenntnisurteil zu erlassen:

"In dem Rechtsstreit ___ ./. ___ erkenne ich als Beklagte/r den geltend gemachten Klageanspruch an."

Zitat (von Kotischka):
dass auch die Kosten für generische Anwalt korrekt berechnet werden?
Über die Kostenfolge entscheidet das Gericht im Anerkenntnisurteil. Über die konkreten Kosten entscheidet das Gericht im Kostenfestsetzungsverfahren.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Kotischka
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank an alle,
Sehr freundlich und hilfsreich,

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.472 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.661 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen