Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.063
Registrierte
Nutzer

Kostenvorschuss nicht eingezahlt

1. Oktober 2014 Thema abonnieren
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1362x hilfreich)
Kostenvorschuss nicht eingezahlt

Angenommen, K klagt gegen einen Wohnungseigentümerbeschluss. Sodann wird er vom Gericht zur Einzahlung eines Kostenvorschusses aufgefordert.

K zahlt nicht ein und meldet sich auch nicht mehr.

Wie geht das Gericht nun weiter vor? Wird der Vorschuss vollstreckt? Erlässt das Gericht einen Beschluss oder ein Urteil?

-----------------
""

Fragen zu Ihrem Verfahren?

Fragen zu Ihrem Verfahren?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
NinaONina
Status:
Lehrling
(1506 Beiträge, 1225x hilfreich)

quote:
Wird der Vorschuss vollstreckt?


Das wird doch eigentlich nie. Wenn der Kläger nicht zahlt, wird auch kein Verfahren geführt.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3143 Beiträge, 3444x hilfreich)

"Auch wenn man eine Klage eingereicht hat und den Gerichtskostenvorsschuss nicht bezahlt, können in einem solchen Fall Gebühren anfallen. Das Gericht legt die Klage nach Ablauf von 6 Monaten
automatisch ins Archiv. Die Klage gilt dann als zurückgenommen. Bei einer Klagerücknahme fällt jedoch eine Gerichtsgebühr an. Diese Gerichtsgebühr wird im Zweifel von dem Gericht durch Zwangsvollstreckung beigetrieben, wenn sie nicht freiwillig bezahlt wird."

Quelle:https://reissenberger.com/kanzlei/gerichtskosten/

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
AntoineDF
Status:
Praktikant
(508 Beiträge, 407x hilfreich)

Hallo,

eine Zustellung der Klage ohne Vorschuss kommt grds. in Betracht. Dies erlaubt § 14 GKG in bestimmten Fällen. Im übrigen liegt die Zustellung ohne Vorschuss im Ermessen des Richters (vgl. § 12 GKG und den Wortlaut "soll").

Stellt der Richter ohne Vorschuss nicht zu, greifen die von "hamburger-1910" einwandfrei recherchierten Ausführungen.

2x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.758 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen