Lassen sich Sicherheitsleistungen und Gerichtskosten minimieren ?

11. Dezember 2021 Thema abonnieren
 Von 
Ruderboot
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 8x hilfreich)
Lassen sich Sicherheitsleistungen und Gerichtskosten minimieren ?

Hallo und guten Tag.

Nach Restschuldbefreiung leben alte Kontopfändungen wieder auf.
Da die Gläubiger unwillig sind, bestehende Pfändungen zurückzuziehen wurde Vollstreckungsabwehrklage eingereicht.
Jetzt sollen Zahlungen von Sicherheiten sowie Gerichtskostenvorschuss bezahlt werden.

Soweit ich weiß prüft das Gericht nicht ob die Zwangsvollstreckung rechtens ist oder nicht.
Aus diesem Grunde scheinbar die Sicherheitsleistung, gleichwohl im Antrag keine Sicherheitsleistung gefordert wurde.

Wäre es hilfreicher, beim Insolvenzgericht eine Bescheinigung zu bestellen, das die beklagten Forderungen der Restschuldbefreiung unterliegen ? Somit wäre es für das Prozessgericht eindeutiger, das die Zwangsvollstreckung unrechtmäßig ist. Ich erhoffe dadurch den Sicherheitsleistungen aus dem Wege zu gehen und evtl. die Gerichtkosten zu drücken, da der Aufwand auch erheblich minimiert wird.

Wie stehen da die Chancen ?

Fragen zu Ihrem Verfahren?

Fragen zu Ihrem Verfahren?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118591 Beiträge, 39598x hilfreich)

Zitat (von Ruderboot):
Wäre es hilfreicher, beim Insolvenzgericht eine Bescheinigung zu bestellen, das die beklagten Forderungen der Restschuldbefreiung unterliegen ?

In der Regel erhält man doch im Rahmen der RSB ein entsprechendes Dokument vom Gericht. Was ist damit passiert?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Ruderboot
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 8x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
In der Regel erhält man doch im Rahmen der RSB ein entsprechendes Dokument


Hier wird sicherlich die Tabelle angesprochen.
Dort finden sich die Gläubiger nicht wieder.
Keine Seltenheit wie ich gehört habe und auch freiwillig.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.870 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen