Vereinfachtes Verfahren Schweiz

21. Januar 2013 Thema abonnieren
 Von 
judywoody
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)
Vereinfachtes Verfahren Schweiz

Ich hoffe, dass jemand hier Ahnung von der Schweiz hat.
Habe mir naemlich schon die Finger wund gegoogled...

Also, wir gehen grade gegen einen Kunden in der Schweiz vor der uns ca 9500 Franken schuldet. Wir gehen aber nicht ueber einen Anwalt, weil das fuer den Betrag einfach zu teuer waere.

Wir haben also letzten Monat eine Klagebewilligung vom Friedensrichteramt erhalten.
Die naechste Instanz ist das Kantonsgericht und wir muessen ein vereinfachtes Verfahren eroeffnen.

Diesmal ist es aber etwas komplizierter - denn wir brauchen ein Zustelldomizil in der Schweiz. Das heisst wir muessen fuer ein oder zwei Monate wegen dieser einen Sache fuer eine Briefkastenanschrift zahlen was locker 180-360 Franken kosten wird (natuerlich immernoch billiger als Anwalt) und ich Weiss noch nicht mal wie hoch die Kosten sein warden - beim Friedensrichter sind das ja pauschal 500 Franken aber beim Kantonsgericht wird das je nach Streitwert berechnet, oder? Und dann muss der Klaeger das seit neuestem auch noch vorschiessen!!
Nun gut, mir wurde vom Gericht gesagt, dass ich fuer die Klage eine Begruendung einreichen muss - jetzt habe ich aber gelesen, dass das Ganze viel schneller von Statten laeuft, wenn ich keine Klagebegruendung angebe, dann wird man gleich muendlich vorgeladen. Was genau gilt als Klagebegruendung und warum sagt mir das Gericht, dass ich die mit angeben MUSS wenn ich die Klage einreichen will - obwohl ich das Recht habe dies nicht zu tun, und dann vor Gericht die Beweise praesentieren kann?

Kann mir wer helfen?

Fragen zu Ihrem Verfahren?

Fragen zu Ihrem Verfahren?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
judywoody
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

Sorry ja, es geht um eine normale Forderungseintreibung fuer eine nachweisbare Serviceleistung. Wie gesagt, Klagebewilligung haben wir schon.

Beide Parteien sind Firmen.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort


#4
 Von 
judywoody
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

Mmmhh..also ich bin mir ziemlich sicher es muss das vereinfachte Verfahren sein den dass hat mir das Gericht so gesagt..was waere denn die Alternative?

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort


#6
 Von 
judywoody
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

Ist das Kantonsgericht in Zug - da wurde ich hin verwiesen.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.994 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen