Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
590.968
Registrierte
Nutzer

Verjährung nicht betriebenes Verfahren

9.9.2021 Thema abonnieren
 Von 
Solan196
Status:
Student
(2739 Beiträge, 275x hilfreich)
Verjährung nicht betriebenes Verfahren

Hallo,

falls hier falsch bitte ich um Verlegung.

Immobilienkauf 2011, Unstimmigkeiten zwischen Käufer und Verkäufer, ein Gerichtsverfahren bezüglich Mängel wird 2014 eingeleitet, dann ... nichts. Seit Klageerhebung nichts mehr, keiner der Beteiligten kümmert(e) sich.

Wie ist das jetzt mit den Verjährungsfristen? Wann wären eventuelle Ansprüche des Klägers verjährt? Normaler Weise unterbricht ein anhängiges Verfahren ja die Verjährungsfrist(en), aber gilt das auch, wenn nach Anhängigkeit das Verfahren nicht weiter betrieben wird und vor sich hindümpelt? (ich gehe mal davon aus, dass das Gericht die Akte bereits eingekellert hat).

Danke

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
charlyt4
Status:
Bachelor
(3302 Beiträge, 772x hilfreich)

Zitat (von Solan196):
ein Gerichtsverfahren bezüglich Mängel wird 2014 eingeleitet, dann ... nichts. Seit Klageerhebung nichts mehr, keiner der Beteiligten kümmert(e) sich.



Und der genaue Ablauf sieht wie aus?

Signatur:

Gruß Charly

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Solan196
Status:
Student
(2739 Beiträge, 275x hilfreich)

Klageerhebung, Klageerwiderung und dann nichts mehr.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(91885 Beiträge, 35768x hilfreich)

Zitat (von Solan196):
und dann nichts mehr.

Kein Schreiben vom Gericht mit Aufforderungen, Fristen ...?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Solan196
Status:
Student
(2739 Beiträge, 275x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Kein Schreiben vom Gericht mit Aufforderungen, Fristen ...?


Nein, es gab wohl einen Richterwechsel und hier gab es mal ein Schreiben, aber nicht zur Sache, sondern einfach ein Hinweisschreiben. Seitdem hat die Beklagtenseite nichts mehr gehört und auch nicht nachgefragt, man will ja keine schlafenden Hunde wecken.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 217.686 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.264 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen