urteil

15. Januar 2006 Thema abonnieren
 Von 
Tobias hw
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
urteil

Hallo

Ich hatte vor 2 monaten verhandlung weil ich unter alkoholeinfluss auto gefahren bin und hab jetzt mein urteil zugeschickt bekommen. im urteil steht ein falscher blutalkoholwert 1,18 promille obwohl ich einen wert von 1,81 promille hatte und in der verhandlung auch davon ausgegangen wurde.

meine frage: wenn ich den führerschein neu beantrage welche wert wird die führerscheinstelle haben?
ist der wert in meinem urteil rechtskräftig?

Fragen zu Ihrem Verfahren?

Fragen zu Ihrem Verfahren?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8350 Beiträge, 1493x hilfreich)

Die Führerscheinstelle wird, wenn sie nicht über andere Erkenntnisse verfügt, von dem im Urteil angegebenen Wert ausgehen müssen. Verlassen würde ich mich darauf aber nicht. Der Mitteilung an die Behörde kann ja ein entsprechender Hinweis beigefügt werden, dass das Urteil einen offentlichtlichen Schreibfehler enthält.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.531 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.712 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen