Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
519.916
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

zivilrechtliche Klage einreichen- Adresse nicht mehr bekannt?

1.12.2018 Thema abonnieren
 Von 
juju77
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 11x hilfreich)
zivilrechtliche Klage einreichen- Adresse nicht mehr bekannt?

Hallo,
ich möchte zivilrechtliche Klage einreichen, leider ist die Adresse der Zielperson nicht mehr bekannt. Person ist wohl um Straverfolgung zu entgehen nach England gezogen. Verjährt in diesem Fall die Möglichkeit der Strafverfolgung oder wird diese aufgeschoben, sobald die Adresse bekannt ist?(Verjährungsfrist Endet Ende diesen Jahres)

Verstoß melden



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Junior-Partner
(5886 Beiträge, 2585x hilfreich)

Ich glaube nicht, daß die Verjährung aufgeschoben wird - man hatte drei Jahre Zeit.

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(68095 Beiträge, 31803x hilfreich)

Zitat (von juju77):
Verjährt in diesem Fall die Möglichkeit der Strafverfolgung oder wird diese aufgeschoben, sobald die Adresse bekannt ist?(Verjährungsfrist Endet Ende diesen Jahres)

Da müsste man die Details kennen. Strafverfolgung kann unter bestimmten Umständen gehemmt werden.
Da müsste man erst mal Einsicht in die Strafakte genommen werden.



Zitat (von juju77):
ich möchte zivilrechtliche Klage einreichen, leider ist die Adresse der Zielperson nicht mehr bekannt.

Dann sollte man diese versuchen zu ermitteln.
Sofern alle Möglichkeiten der Ermittlung nachweislich ausgeschöpft sind, wäre die öffentliche Zustellung der zivilrechtlichen Klage möglich.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(25961 Beiträge, 14269x hilfreich)

Strafverfolgung kann unter bestimmten Umständen gehemmt werden. Ja - aber "Adresse unbekannt" gehört nicht dazu. Ein Auslieferungsersuchen an das UK hätte hingegen diesen Effekt.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
juju77
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 11x hilfreich)

ok, wie läuft eine zivilrechtliche Klage in meinem Fall abb. Ich konnte zu der Zeit in der die Person noch in der gemeldeten Adresse wohnhaft war, einen Vollstreckunsgbescheid erwirken(es wurde kein Widerspruch eingelegt).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(68095 Beiträge, 31803x hilfreich)

Zitat (von juju77):
ok, wie läuft eine zivilrechtliche Klage in meinem Fall abb.

Kommt darauf an; wen will man denn auf was genau verklagen?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Sir Berry
Status:
Senior-Partner
(6675 Beiträge, 2434x hilfreich)

Zitat (von juju77):
ok, wie läuft eine zivilrechtliche Klage in meinem Fall abb. Ich konnte zu der Zeit in der die Person noch in der gemeldeten Adresse wohnhaft war, einen Vollstreckunsgbescheid erwirken(es wurde kein Widerspruch eingelegt).

Du schreibst einen Unfug! Wenn Du bereits einen Vollstreckungsbescheid hast, ist die angefragte zivilrechtliche Klage doch schon gelaufen.

Es geht dann nur noch um die Vollstreckung, die in der Theorie auch in England möglich ist, aber in der Praxis so gut wie immer erfolglos verläuft.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
AltesHaus
Status:
Gelehrter
(10463 Beiträge, 2804x hilfreich)

Sie wollen also vollstrecken und müssen vorher den Schuldner im Ausland ausfindig machen?

... das kann man machen aber meist lohnt sich der Aufwand nicht, Sir Berry schrieb es ja schon. Diesen Aufwand sollte man wirklich nur betreiben, wenn es a) um viel Geld geht und b) man sicher ist, das beim Schuldner was zu holen ist. Ansonsten ist es wie die sogenanten Perlen vor die Säue zu werfen, da wird gutes Geld das man hat, schlechtem (was man gern hätte) hinterhergeworfen.



-- Editiert von AltesHaus am 03.12.2018 16:31

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
MikeLitoris
Status:
Beginner
(51 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich würde den Versuch über eine Melderegisterauskunft wagen. Entweder in Deutschland oder direkt in England. In Deutschland kann man zu jeder Person die neue Adresse herausfinden, wenn man die alte oder das Geburtsdatum hat. Dienste wie adressenfinden.net machen es möglich. Villeicht lebt er ja noch in Deutschland und hat dem Umzug vorgetäuscht.
Ansonsten einfach zu einem Detektiv in England gehen und diesen damit beauftragen - so viel kostet dies auch nicht. In Deutschland muss man mit etwa 300€ rechnen, sofern die online Registerauskunft keine Adresse liefert.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen