Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
519.863
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Anfrage aus Österreich nach Fahrzeugführer

 Von 
R.M.
Status:
Bachelor
(3220 Beiträge, 2026x hilfreich)
Anfrage aus Österreich nach Fahrzeugführer

Person A erhält fast 7 Wochen nach seinem Familienurlaub in Österreich eine Anfrage, wer zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort das Fahrzeug gelenkt habe. Weitere Angaben sind dem Schreiben nicht zu entnehmen. Insbesondere nicht, ob es hier möglicherweise um ein Verkehrsdelikt geht. Dies wäre nur aus dem Zusammenhang heraus zu vermuten.

Fragen:
Muss Person A überhaupt Auskunft geben (immerhin wird momentan kein Vergehen o.ä vorgeworfen)?

Falls eine Auskunft gegeben werden muss, Person A aber nicht mehr weiß, ob zu diesem Zeitpunkt Person A oder Ehegatte B gefahren ist, was sollte dann angegeben werden?

Was kann passieren, wenn man keine Angaben macht bzw. auch nicht machen kann?

Was kann es für Gründe für ein solches Auskunftsersuchen geben? Ein (mögliches) Verkehrsdelikt ist Person A nicht bekannt, bzw. nicht bewusst. Zumal sich sowohl A als auch B gerade in Österreich nahezu sklavisch die vorgegebenen Geschwindigkeitsbeschränkungen halten.


-----------------
"lg.
R.M. "

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Recht Österreich Macht Person


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6004 Beiträge, 1828x hilfreich)

Hier unterscheidet sich das österreichische Recht vom deutschen Recht. Nach österreichischem Recht ist der Fahrzeughalter verpflichtet im Falle einer Lenkererhebnung den verantwortlichen Fahrzeugführer zu benennen. Tut er das nicht droht ihm ein Organstrafmandat. Die Höhe der Strafe entspricht der für das eigentliche Vergehen für den Fahrer angedrohten Strafe.

Ein Organstrafmandat wegen Nichtbenennung des Fahrzeuglenkers kann in Deutschland nicht vollstreckt werden. Es kann aber natürlich bis zur Verjährung jederzeit in Österreich vollstreckt werden.

-----------------
"Nachfragen bitte im Forum stellen. Entsprechende PNs werde ich ab sofort nicht mehr beantworten."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen