Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
548.077
Registrierte
Nutzer

Auto und Fahrer befinden sich im EU-Ausland HU am 1.5.2020 ausgelaufen + Papiere gestohlen

20.5.2020 Thema abonnieren Zum Thema: Fahrzeug Deutschland
 Von 
go547100-74
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)
Auto und Fahrer befinden sich im EU-Ausland HU am 1.5.2020 ausgelaufen + Papiere gestohlen

Mein temporärer Nachbar hat ein Problem:

Das Fahrzeug ist in Deutschland zugelassen, der Halter ist auch in Deutschland wohnhaft.
Aktuell befindet sich das Fahrzeug als auch Halter im EU-Ausland (Griechenland) die Hauptuntersuchung war bis zum 30.04.2020 gültig, eigentlich sollte im März/April eine Fahrt mit dem Fahrzeug eine Fahrt nach Deutschland gemacht werden um dann noch im April die anstehende HU zu erledigen.

Dies hat nun natürlich nicht funktioniert, grundsätzlich ist das zunächst kein Problem denn die Griechischen Behörden interessieren sich ja nicht für abgelaufene ausländische HU und es ist klar dass die HU nachgeholt werden muss sobald sich das Fahrzeug wieder in Deutschland befindet, was dann im Oktober/November sein wird.

Jetzt das Problem:
Letzte Woche gab es einen Diebstahl bei diesem wurde unter anderem der Führerschein und auch die Zulassungsbescheinigung Teil 1 gestohlen, das ganze wurde natürlich sofort der örtlichen Polizei als auch per Onlinewache der Bundeslandes der deutschen Polizei gemeldet.

Auch das Generalkonsulat wurde informiert, die Reaktion war jedoch nur der Hinweis der Fall mit der deutschen Führerscheinstelle/Zulassungsbehörde geklärt werden muss.
Die Sache mit dem Führerschein ist bereits geklärt.

Allerdings meinte die Zulassungsbehörde am Telefon dass man keine neue Zulassungsbescheinigung Teil 1 ausstellen könne wenn die HU bereits abgelaufen ist.
Man könnte nur eine neue Bescheinigung ausstellen wenn gleichzeitig die Frist zur HU gesetzt wird, sollte diese nicht eingehalten werden wird das Fahrzeug still gelegt.

Eine Fahrt mit dem Fahrzeug von Griechenland nach Deutschland ist für die nächste Zeit nicht möglich daher kann man auch nicht einfach mit dem Auto zurück fahren.


Wie lässt sich dieser Fall lösen?

Im Moment würde mir nur als Lösung einfallen die Zulassungsbescheinigung Teil 1 erst gegen Ende des Jahres zu beantragen damit innerhalb der gesetzten Frist zur HU die Rückfahrt erfolgen und die HU dann sofort nach Ankunft in Deutschland erfolgen kann.
Aber gibt es vielleicht doch noch einen besseren Weg? denn das würde ja bedeuten fast ein halbes Jahr ohne Fahrzeugpapiere herum zu fahren, was nicht gerade optimal ist.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Fahrzeug Deutschland


22 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(77679 Beiträge, 33399x hilfreich)

Zitat (von go547100-74):
denn das würde ja bedeuten fast ein halbes Jahr ohne Fahrzeugpapiere herum zu fahren,

Nicht nur das, sondern auch ohne Zulassung und auch ohne Versicherung.



Zitat (von go547100-74):
Eine Fahrt mit dem Fahrzeug von Griechenland nach Deutschland ist für die nächste Zeit nicht möglich

Warum genau?



Zitat (von go547100-74):
Wie lässt sich dieser Fall lösen?

A) Man lässt das KfZ transportieren
B) Man nimmt es außer Betrieb und lässt es in der Garage stehen.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
go547100-74
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von go547100-74):

Nicht nur das, sondern auch ohne Zulassung und auch ohne Versicherung.

Warum genau?

A) Man lässt das KfZ transportieren
B) Man nimmt es außer Betrieb und lässt es in der Garage stehen.

Natürlich ist das Fahrzeug zugelassen und versichert!
Wenn überhaupt kann die Zulassungsbehörde wenn sie Kenntnis der fehlenden HU erhält, was meistens durch die deutsche Polizei, Ordnungsamts usw erfolgt, zur Durchführung der HU mit Fristsetzung auffordern, er wenn dann die HU nicht durchgeführt wird kann die Zulassung entzogen werden.
Von diesem Punkt sind wir noch sehr weit entfernt, denn zum einen interessiert sich die Zulassungsbehörde nicht für Fahrzeug außerhalb Deutschlands zudem ist aktuell die HU erst drei Wochen überschritten da droht nicht einmal ein Verwarngeld und keiner in der Behörde wird ständig am Computer sitzen und prüfen welche HU abgelaufen ist und zum Nachweis der HU auffordern.

Natürlich ist das Fahrzeug auch versichert! Die Versicherung interessiert es nämlich absolut nicht ob die HU gültig ist oder nicht, sondern es kommt auf die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs an.
Das ist hier der Fall denn das Fahrzeug wurde zu Routineinspektion und Vorbereitung der HU in Deutschland einem Dekra-Sachverständigen vorgestellt und untersucht.
Das Fahrzeug ist also verkehrssicher und versichert. Im übrigen kann es genauso Probleme geben wenn man mit einem Fahrzeug zwar mit noch gültiger HU aber Sicherheitsmängeln in einen Unfall verwickelt wird.

Wie wäre es zur eigenen Beantwortung der Frage damit die aktuelle Nachrichtenlage zur Kenntnis zu nehmen?
Selbst Fl***erbindungen sind aktuell extremst eingeschränkt und Grenzüberquerungen auf dem Land- und Seeweg sind verboten, Ausnahmen werden nur für den Warenverkehr gemacht.
Dazu kommt, dass auch Länder die nicht der EU zugehörig sind durchquert werden müssten aktuell ein Vorhaben von dem man noch die nächsten Monate Abstand nehmen sollte.

Die letzten beiden Vorschläge sind natürlich wenig sinnvoll das Fahrzeug wird natürlich weiterhin benötigt.


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(36736 Beiträge, 13212x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Nicht nur das, sondern auch ohne Zulassung und auch ohne Versicherung.

Woraus sollte sich denn das ergeben? Wenn die Zulassungbescheinigung Teil I gestohlen wird, dann hat das weder eine Auswirkung auf die Zulassung noch auf die Versicherung.

Zitat:
Im Moment würde mir nur als Lösung einfallen die Zulassungsbescheinigung Teil 1 erst gegen Ende des Jahres zu beantragen damit innerhalb der gesetzten Frist zur HU die Rückfahrt erfolgen und die HU dann sofort nach Ankunft in Deutschland erfolgen kann.
Aber gibt es vielleicht doch noch einen besseren Weg?

Mir fällt kein besserer Weg ein.

Wie lange befindet sich das Auto denn schon in Griechenland? Ist es nach den griechischen Gesetzen erlaubt, so lange mit deutscher Zulassung in Griechenland zu fahren?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(77679 Beiträge, 33399x hilfreich)

Zitat (von hh):
Woraus sollte sich denn das ergeben?

Mit abgelaufener HU ist die Zulassung mitunter ganz schnell weg.
Mit der Zwangsabmeldung auch die Versicherung.



Zitat (von go547100-74):
Die Versicherung interessiert es nämlich absolut nicht ob die HU gültig ist oder nicht, sondern es kommt auf die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs an.

Stimmt. Aber beim Unfall ohne HU wird die Kfz-Versicherung sehr wahrscheinlich einen Sachverständigen zu Rate ziehen, stellt sich heraus dass das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt nicht in einem technisch einwandfreien Zustand war, wird es teuer für den Versicherten...


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
go547100-74
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Das Auto ist jetzt seit 04/2018 also kurz nach der letzten HU in Griechenland, und warum sollte es rechtliche Probleme geben? Das Fahrzeug ist zugelassen und versichert das interessiert die als einziges, und eben wie lange sich die Person dort aufhält.
Der einzige Punkt wäre wenn das Fahrzeug auf Dauer hier bleiben oder verkauft werden sollte dann wäre das natürlich so eine Sache wegen Steuer/Zoll aber sonst kann sich doch jeder uneingeschränkt als Person mit Fahrzeug im EU Gebiet aufhalten.


Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von hh):
Woraus sollte sich denn das ergeben?

Mit abgelaufener HU ist die Zulassung mitunter ganz schnell weg.
Mit der Zwangsabmeldung auch die Versicherung.

Das ist einfach nur totaler Unsinn!
Solange die abgelaufene HU nicht der Polizei oder dem Ordnungsamt o.ä. auffällt bzw. gemeldet wird passiert absolut gar nichts!
Bei der Zulassungsbehörde sitzt niemand und fordert die Leute regelmäßig auf die HU Prüfung zu belegen sondern eben nur wenn das Auto entsprechend gemeldet wurde, bei einem Fahrzeug das sich gar nicht in Deutschland befindet ist das ausgeschlossen.


Stimmt. Aber beim Unfall ohne HU wird die Kfz-Versicherung sehr wahrscheinlich einen Sachverständigen zu Rate ziehen, stellt sich heraus dass das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt nicht in einem technisch einwandfreien Zustand war, wird es teuer für den Versicherten...


Das Fahrzeug ist ja technisch geprüft worden und verkehrssicher der Gutachter kann daher gerne kommen gar kein Problem.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
nyr
Status:
Beginner
(129 Beiträge, 15x hilfreich)

Zitat (von go547100-74):
zudem ist aktuell die HU erst drei Wochen überschritten da droht nicht einmal ein Verwarngeld und keiner in der Behörde wird ständig am Computer sitzen und prüfen welche HU abgelaufen ist und zum Nachweis der HU aufforder

Das können Computer auch alleine.

Zitat (von go547100-74):
Das Fahrzeug ist zugelassen und versichert das interessiert die als einziges, und eben wie lange sich die Person dort aufhält.

Da schließe ich mich Harry van Sell an: Das ist m.E. nicht so.

Zitat (von go547100-74):
Das Fahrzeug ist ja technisch geprüft worden und verkehrssicher der Gutachter kann daher gerne kommen gar kein Problem.

Wenn man alles so sicher weiß, wozu fragt man dann?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
go547100-74
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von nyr):

Das können Computer auch alleine.

Da schließe ich mich Harry van Sell an: Das ist m.E. nicht so.

Wenn man alles so sicher weiß, wozu fragt man dann?

Welche Computer denn?
Wie wäre es mit vorher denken und dann schreiben? Kein HU-Dienstleister wie TÜV, Dekra, GTS und was es sonst noch gibt schickt Informationen über die HU an die Zulassungsbehörde, woher sollte dann also der Computer wissen ob die HU erneuert wurde oder nicht?
Daher das nächste mal den Sachverhalt durchdenken und dann schreiben.

Dem ist denn diese Praxis läuft schon seit 2013/2014 derjenige verbringt große Teile des Sommers in Griechenland und legt ab und an eben den Weg mit dem PKW zurück und erledigt dann die HU in Deutschland.

Wie wäre es auch da mit lesen des Sachverhalts?
Die Verkehrssicherheit war nie Thema der Frage und dass das Fahrzeug verkehrssicher ist, wurde durch den Dekra Gutachter bestätigt, nur wird eben ein solches ausländisches Gutachten eben nicht für die Erteilung der HU-Plakette anerkannt.

Daher vielleicht einfach mal lernen genauer zu lesen und Sachverhalte die nichts miteinander zu tun haben auch nicht zu vermischen.

Die einzige Frage bleibt ob es eine Möglichkeit gibt trotz einer abgelaufener HU eine Ersatz Zulassungsbescheinigung Teil 1 zu bekommen wenn sich das Fahrzeug im Ausland befindet, alles andere ist irrelevant.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1815 Beiträge, 683x hilfreich)

Zitat (von go547100-74):
Das Auto ist jetzt seit 04/2018 also kurz nach der letzten HU in Griechenland, und warum sollte es rechtliche Probleme geben? Das Fahrzeug ist zugelassen und versichert das interessiert die als einziges, und eben wie lange sich die Person dort aufhält.

In Deutschland wäre das eine verbotene Fernzulassung. Ich kann mir vorstellen, dass das auch in Griechenland so sein könnte

Zitat (von go547100-74):
Solange die abgelaufene HU nicht der Polizei oder dem Ordnungsamt o.ä. auffällt bzw. gemeldet wird passiert absolut gar nichts!

Das was du schreibst ist Unsinn. Das Ablaufdatum der HU ist der Zulassungsbehörde bekannt, nach einer Schonfrist kann dann durchaus eine Aufforderung zum Nachweis einer neuen HU kommen, die dann auch zu einer Stilllegung des Kfz führen kann.

Zitat (von go547100-74):
Das Fahrzeug ist ja technisch geprüft worden und verkehrssicher der Gutachter kann daher gerne kommen gar kein Problem.

Wer hat das Fahrzeug geprüft? Welche Sachkenntnis besitzt dieser Prüfer?

Was ich mich frage: Warum soll es aktuell nicht möglich sein, nach D zu fahren? Mir ist kein europäisches Land bekannt, welches den Transit von Personen zu ihrem Wohnsitz untersagen würde

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
user08154711
Status:
Schüler
(203 Beiträge, 27x hilfreich)

Zitat (von go547100-74):
Wie wäre es zur eigenen Beantwortung der Frage damit die aktuelle Nachrichtenlage zur Kenntnis zu nehmen?
Zitat (von go547100-74):
Wie wäre es mit vorher denken und dann schreiben?
Zitat (von go547100-74):
Daher das nächste mal den Sachverhalt durchdenken und dann schreiben.
Zitat (von go547100-74):
Wie wäre es auch da mit lesen des Sachverhalts?
Zitat (von go547100-74):
Daher vielleicht einfach mal lernen genauer zu lesen und Sachverhalte die nichts miteinander zu tun haben auch nicht zu vermischen.
Möchtest Du Antworten haben? Oder nur andere User anmachen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
go547100-74
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von fm89):
Zitat (von go547100-74):
Das Auto ist jetzt seit 04/2018 also kurz nach der letzten HU in Griechenland, und warum sollte es rechtliche Probleme geben? Das Fahrzeug ist zugelassen und versichert das interessiert die als einziges, und eben wie lange sich die Person dort aufhält.

In Deutschland wäre das eine verbotene Fernzulassung. Ich kann mir vorstellen, dass das auch in Griechenland so sein könnte

Zitat (von go547100-74):
Solange die abgelaufene HU nicht der Polizei oder dem Ordnungsamt o.ä. auffällt bzw. gemeldet wird passiert absolut gar nichts!

Das was du schreibst ist Unsinn. Das Ablaufdatum der HU ist der Zulassungsbehörde bekannt, nach einer Schonfrist kann dann durchaus eine Aufforderung zum Nachweis einer neuen HU kommen, die dann auch zu einer Stilllegung des Kfz führen kann.

Zitat (von go547100-74):
Das Fahrzeug ist ja technisch geprüft worden und verkehrssicher der Gutachter kann daher gerne kommen gar kein Problem.

Wer hat das Fahrzeug geprüft? Welche Sachkenntnis besitzt dieser Prüfer?

Was ich mich frage: Warum soll es aktuell nicht möglich sein, nach D zu fahren? Mir ist kein europäisches Land bekannt, welches den Transit von Personen zu ihrem Wohnsitz untersagen würde

1. Wo kommt denn der Quatsch mit der Fernzulassung her?

Es wird einfach das Recht der Freizügigkeit innerhalb der EU genutzt und manchmal erfolgt eben die Rückkehr nach Deutschland mit Flugzeug und manchmal mit PKW.

Dann mal her mit der Vorschrift die besagt dass man sein Auto nicht auch für längere Zeit im Ausland bewegen kann!

2. was für eine Schonfrist soll das sein?
Das Auto meiner Großeltern stand vor dem Verkauf letzten November 17 Monate unbewegt mit abgelaufener HU in der Garage, es hat die Zulassungsbehörde die ganze Zeit nicht interessiert.
Nur der Polizei ist das ganze aufgefallen weil eben in Filderstadt die Polizeistation fast direkt neben der TÜV Prüfstelle ist, aber selbst da ist nichts passiert weil natürlich anschließen die HU durchgeführt und bestanden wurde.
Selbst wenn das Fahrzeug wird spätestens im Oktober zurück nach Deutschland gebracht.

3. Auch hier es vielleicht einfach mal mit Lesen-Denken versuchen?
Weiter oben steht eindeutig dass es ein Sachverständiger der lokalen Dekra die Prüfung übernommen hat.

4. weil selbst das Auswärtige Amt das auf ihrer Website, die übrigens jeder hier einsehen kann bevor man Unsinn schreibt, folgendes angibt:
Die sichere Reise über den Landweg nach/aus Griechenland für deutsche Staatsangehörige kann nicht gewährleistet werden. Von Versuchen, den Landweg zu nutzen, wird abgeraten.

Die Reise über den Seeweg nach/aus Griechenland ist derzeit für deutsche Staatsangehörige (außer für Fahrzeugführer im Warenverkehr) nicht möglich.

Natürlich kommt jeder zurück nach Deutschland wenn es nötig ist aber eben auf Luftweg und nicht auf dem Landweg, selbst wenn man nur durch EU Staaten fahren wollen würde, müsste man durch Bulgarien, Rumänien, Ungarn und Österreich durchqueren, viel Spass dabei wie wahrscheinlich ist es dass das problemlos funktioniert?
Besonders wenn aktuell noch die Papiere wie Führerschein, grüne Versicherungskarte und die Zulassungsbescheinigung Teil 1 fehlen?





0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
go547100-74
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von user08154711):
Zitat (von go547100-74):
Wie wäre es zur eigenen Beantwortung der Frage damit die aktuelle Nachrichtenlage zur Kenntnis zu nehmen?
Zitat (von go547100-74):
Wie wäre es mit vorher denken und dann schreiben?
Zitat (von go547100-74):
Daher das nächste mal den Sachverhalt durchdenken und dann schreiben.
Zitat (von go547100-74):
Wie wäre es auch da mit lesen des Sachverhalts?
Zitat (von go547100-74):
Daher vielleicht einfach mal lernen genauer zu lesen und Sachverhalte die nichts miteinander zu tun haben auch nicht zu vermischen.
Möchtest Du Antworten haben? Oder nur andere User anmachen?

Ach ja sachlich objektiv feststellen dass verbreitete Inhalte völlig sinnlos und unnötig sind ist schon User anmachen?
Ich weiß nicht wie es bei dir war aber wenn in der Schule im Mathematikunterricht gefragt wurde was 3+56*4+21/7*199+50 ergibt dann war die Antwort Berlin ist die Hauptstadt von Deutschland genauso sinnvoll.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(36736 Beiträge, 13212x hilfreich)

Zitat (von user08154711):
Möchtest Du Antworten haben? Oder nur andere User anmachen?

Die Qualität der Antworten lässt sehr zu wünschen übrig, da kann man so eine Reaktion schon mal nachvollziehen.

Zitat:
Ach ja sachlich objektiv feststellen dass verbreitete Inhalte völlig sinnlos und unnötig sind ist schon User anmachen?

Ich stimme Dir zu, dass hier völlig unnötige Panikmache vorliegt und ich sämtliche Antworten für falsch halte.

Zitat (von Harry van Sell):
Mit abgelaufener HU ist die Zulassung mitunter ganz schnell weg.
Mit der Zwangsabmeldung auch die Versicherung.

Aber nicht automatisch. Vor der Zwangsabmeldung müsste erst einmal die Aufforderung kommen, die erfolgte HU nachzuweisen. Dass so eine Aufforderung in diesem Fall kommt ist sehr unwahrscheinlich, obwohl die Zulassungsstelle aus dem Anruf des Fragestellers im Prinzip weiß, dass das Fahrzeug eine abgelaufene HU hat.

Zitat (von nyr):
Das können Computer auch alleine.

Das kann der Computer der Zulassungsstelle nicht alleine, da der Zulassungsstelle gar nicht bekannt ist, ob nach Ablauf der HU das Fahrzeug eine neue HU bekommen hat.

Zitat (von fm89):
In Deutschland wäre das eine verbotene Fernzulassung.

Eine verbotene Fernzulassung ist etwas völlig anderes.

Zitat:
Das Auto ist jetzt seit 04/2018 also kurz nach der letzten HU in Griechenland, und warum sollte es rechtliche Probleme geben?

Im umgekehrten Fall wäre das eine Straftat, also wenn ein Auto mit griechischer Zulassung seit 04/2018 in Deutschland gefahren wird. Ich gehe davon aus, dass Griechenland ähnliche Regelungen hat.
Die deutsche Behörden interessieren sich jedoch nicht dafür, wie lange sich ein in Deutschland zugelassenes Auto im Ausland befindet.

Eine sinnvolle Alternative wäre es daher, das Auto in Deutschland abzumelden und in Griechenland anzumelden.

Zitat:
Dann mal her mit der Vorschrift die besagt dass man sein Auto nicht auch für längere Zeit im Ausland bewegen kann!

Hier jedenfalls die Vorschriften, dass man ein ausländisches Auto nicht längere Zeit in Deutschland bewegen darf:
1. Der Zeitraum nach § 3 Nr. 13 KraftStG ist überschritten => Steuerhinterziehung
2. Der Zeitraum nach § 20 Abs. 1 FZV ist überschritten
3. § 1 i.V.m § 4 PflVersG => d.h. Straftat nach § 6 Abs. 1 PflVersG

Zitat:
Die einzige Frage bleibt ob es eine Möglichkeit gibt trotz einer abgelaufener HU eine Ersatz Zulassungsbescheinigung Teil 1 zu bekommen wenn sich das Fahrzeug im Ausland befindet,

Nein, das ist nicht möglich.

Da ab dem 3. Juni die Einreise nach Italien für EU-Bürger wieder möglich ist und auch Österreich die Durchreise nach Deutschland erlaubt, kann man das Problem in etwas mehr als einer Woche übrigens durch eine Rückfahrt nach Deutschland lösen, wenn man eine Fähre von Griechenland nach Italien nutzt.


-- Editiert von hh am 22.05.2020 12:15

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
go547100-74
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von hh):

Hier jedenfalls die Vorschriften, dass man ein ausländisches Auto nicht längere Zeit in Deutschland bewegen darf:
1. Der Zeitraum nach § 3 Nr. 13 KraftStG ist überschritten => Steuerhinterziehung
2. Der Zeitraum nach § 20 Abs. 1 FZV ist überschritten
3. § 1 i.V.m § 4 PflVersG => d.h. Straftat nach § 6 Abs. 1 PflVersG

-- Editiert von hh am 22.05.2020 12:15

Ein sehr konstruktiver und interessanter Hinweis danke.
In dem Fall interessiert es eben die griechischen Behörden deswegen nicht weil sich das Fahrzeug eben nicht ausschließlich ständig in Girechenland befindet sondern eben auch in den angrenzenden Länder, eine Art Auto-Version des Border-Run in denen zwar vergleichsweise kurze aber regelmäßige Aufenthalte statt finden.

Das ganze wurde auch vor einigen Jahren mit dem hiesigen Generalkonsulat abgestimmt da die Frage muss das Auto dauerhaft in GR zugelassen werden muss geklärt wurde.
Übrigens nutzen sogar einige griechischen Staatsbürger die Möglichkeit Fahrzeuge z.B. in Bulgarien zu zu lassen da dort die Kosten geringer sind anscheinend scheint dies möglich zu sein.

Darüber hinaus gab es ja bei der bisherigen Praxis nie Probleme nur das in den letzten beiden Jahren eben für die Rückkehr nach Deutschland nur noch exklusiv das Flugzeug verwendet wurde und nicht mehr der PKW.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(77679 Beiträge, 33399x hilfreich)

Zitat (von hh):
Dass so eine Aufforderung in diesem Fall kommt ist sehr unwahrscheinlich,

Naja, so einen Fall hatte ich letztes Jahr.

Da war der Kollege der Ansicht das es clever sei nicht zu reagieren weil Zeit für eine HU hatte er da nicht.
Nach gut 6 Monaten war die Zwangsabmeldung durch und die Kennzeichen entstempelt ... kommt wohl auch immer auf den Eifer des Sachbearbeiters an ...


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1815 Beiträge, 683x hilfreich)

Zitat (von go547100-74):
3. Auch hier es vielleicht einfach mal mit Lesen-Denken versuchen?
Weiter oben steht eindeutig dass es ein Sachverständiger der lokalen Dekra die Prüfung übernommen hat.

Vielleicht solltest du zunächst mal auf die Zeitstempel der Beiträge schauen, dann siehst du dass sich die Beiträge überschnitten haben.
Um es mal klar zu sagen: Dein Ton ist unter aller S..
Auch wenn die Antworten nicht die gewünschte Qualität haben...


Zitat (von hh):
Eine verbotene Fernzulassung ist etwas völlig anderes.


Missverständnis? Genau das:
Zitat (von hh):
Im umgekehrten Fall wäre das eine Straftat, also wenn ein Auto mit griechischer Zulassung seit 04/2018 in Deutschland gefahren wird.
habe ich doch damit gemeint.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(36736 Beiträge, 13212x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Da war der Kollege der Ansicht das es clever sei nicht zu reagieren weil Zeit für eine HU hatte er da nicht.
Nach gut 6 Monaten war die Zwangsabmeldung durch und die Kennzeichen entstempelt ...

Wenn der Halter aufgefordert wird, das Fahrzeug zur HU vorzuführen, dann sollte er das auch tun, da andernfalls genau so etwas passiert.

Es würde mich aber überraschen, wenn so etwas hier passiert. Abgesehen müsste erst einmal so eine Aufforderung kommen und dann gibt es im Regelfall auch weitere Drohbriefe bevor tatsächlich eine Zwangsabmeldung erfolgt. Sollte es aber erst einmal eine Aufforderung geben, dann wird die Sache von der Zulassungsbehörde auch durchgezogen.

Und wenn man im Juni mit dem Fahrzeug nach Deutschland zurückkehrt und die HU durchführen lässt, dann passiert gar nichts.

Zitat:
In dem Fall interessiert es eben die griechischen Behörden deswegen nicht weil sich das Fahrzeug eben nicht ausschließlich ständig in Girechenland befindet

Es mag sein, dass die Rechtslage in Griechenland anders ist.

Zitat:
Übrigens nutzen sogar einige griechischen Staatsbürger die Möglichkeit Fahrzeuge z.B. in Bulgarien zu zu lassen da dort die Kosten geringer sind

Dass so etwas passiert ist kein Beweis dafür, dass es rechtmäßig ist. Solche Fälle gibt es in Deutschland auch, obwohl es sich um eine Straftat handelt.

Zitat (von fm89):
Missverständnis?

Wahrscheinlich. Den Tatbestand der verbotenen Fernzulassung gibt es nämlich auch, jedoch hat das mit dem hier diskutierten Fall nichts zu tun.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
reckoner
Status:
Gelehrter
(10400 Beiträge, 3782x hilfreich)

Hallo,

warum ist das Fahrzeug eigentlich in Deutschland zugelassen? Wäre es in Griechenland teurer?
Die imho einfachste Lösung würde ja schon genannt, und zwar abmelden, lokale HU machen lassen und in Griechenland anmelden.
Und selbst wenn das dann etwas teurer ist, die Fahrt nach Deutschland und wieder zurück dürfte da deutlich drüber stehen (und jetzt sag' nicht, dass das gratis ist weil du sowieso regelmäßig pendelst - denn dann mach' es doch einfach).

Zitat:
Nach gut 6 Monaten war die Zwangsabmeldung durch und die Kennzeichen entstempelt ...
Aber das kam nicht durch die Zulassungsstelle (alleine). Es gibt einfach kein Register über die HU-Termine.

Deine Behauptung in #4 war einfach Unsinn.
Oder meinst du im Ernst, dass die griechische Polizei sowas an die deutschen Behörden meldet? Und das dann auch noch jemand nach Griechenland reist um die Kennzeichen zu entstempeln?

Zitat:
Stimmt. Aber beim Unfall ohne HU wird die Kfz-Versicherung sehr wahrscheinlich einen Sachverständigen zu Rate ziehen, stellt sich heraus dass das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt nicht in einem technisch einwandfreien Zustand war, wird es teuer für den Versicherten...
Rechtsgrundlage dafür?
Einer der - abschließend definierten - Regressgründe ist eine unterlassene HU jedenfalls nicht, und ein Mangel am Fahrzeug erst recht nicht (sonst käme das wahrscheinlich bei jedem 2. Unfall ins Spiel).

Einzig bei den Kaskoversicherungen könnte es entsprechende Regelungen geben (wenn du das gemeint hättest hättest du es aber sagen müssen).

Stefan

PS: In Deutschland ist die Frist zur HU coronabedingt noch gar nicht abgelaufen, daher sollte das Fahren noch völlig ohne Folgen sein, auch im Ausland (zumindest EU-Ausland).
Leider betrifft das aber nur Bußgelder, nicht aber die Zulässung, bzw. Neuerteilung der Papiere.

Signatur:Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(77679 Beiträge, 33399x hilfreich)

Zitat (von reckoner):
Oder meinst du im Ernst, dass die griechische Polizei sowas an die deutschen Behörden meldet?

Wozu auch, das hat der Halter doch bereits den Behörden gemeldet ...


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
reckoner
Status:
Gelehrter
(10400 Beiträge, 3782x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Wozu auch, das hat der Halter doch bereits den Behörden gemeldet ...
Durch das Telefonat?
Darauf eine Zwangsabmeldung zu stützen ist mehr als lächerlich.

Stefan

Signatur:Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(77679 Beiträge, 33399x hilfreich)

Zitat (von reckoner):
Durch das Telefonat?
Darauf eine Zwangsabmeldung zu stützen ist mehr als lächerlich.

Wenn ein Täter gesteht, sehen das die Gerichte regelmäßig nicht als lächerlich an.
Im übrigen reicht ein Anfangsverdacht für weitere Ermittlungen aus.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
reckoner
Status:
Gelehrter
(10400 Beiträge, 3782x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Wenn ein Täter gesteht, sehen das die Gerichte regelmäßig nicht als lächerlich an.
Ja klar, ein Täter. Aber nicht irgendein Anrufer.
Außerdem kann die HU ja bereits erledigt sein, und eine Zwangsabmeldung dann ...

Zitat:
Im übrigen reicht ein Anfangsverdacht für weitere Ermittlungen aus.
Grundsätzlich richtig. In diesem Fall hier werden die Ermittlungen aber ins Leere laufen.

Stefan

Signatur:Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(36736 Beiträge, 13212x hilfreich)

Es käme ohnehin nicht sofort die Zwangsabmeldung. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass der Bearbeiter in der Zulassungsstelle die Sache verfolgt, dann käme im ersten Schritt die Aufforderung nachzuweisen, dass man die HU inzwischen durchgeführt hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 192.538 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.020 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.