Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.711
Registrierte
Nutzer

Bus fährt in mein Fahrzeug, Busfahrer macht falsche Aussage

12.10.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Schaden Bus rot vorne
 Von 
Sunshine38
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 4x hilfreich)
Bus fährt in mein Fahrzeug, Busfahrer macht falsche Aussage

Hallo, ich habe ein Problem. An einer Kreuzung bin ich ganz rechts auf der rechtsabbiegerspur gefahren und wollte logischerweise rechts abbiegen. Die Ampel schaltete auf grün und die ersten Autos vor mir sind abgebogen, ich musste noch warten. Ich stand also kurz vor dem abbiegen dort an der Stelle und wartete. Links auf dem Fahrstreifen bewegte sich der geradeausverkehr. Hinten links von mir kam dann ein Bus und schleifte an meinem Wagen vorbei. Busfahrer merkte nichts und fuhr weiter. Ich habe mehrmals gehupt und ihn zum anhalten bekommen. Meine Stoßstange links war verformt und ich hatte einige Kratzer. Der Busfahrer steigt dann aus und behauptet, ich hätte den Fahrstreifen gewechselt. Danach sagte er, er hätte einen Zeugen dafür. Den Zeugen hatte ich danach angesprochen und er hat meine Sichtweise bestätigt. Der Zeuge ging dann weg und wir warteten auf die Polizei. Dann hat der Busfahrer den Polizisten wohl auch noch erzählt, er hätte Zeugen, die seine Version bestätigen würden. Der Zeuge war lange weg, als die Polizei kam, die haben also keine Aussage von ihm. Nun stellt sich heraus, dass der Busfahrer gegenüber der Polizei wohl noch behauptet hat, dass ich über rot gefahren wäre, dann die Fahrspur gewechselt hätte und dann den Unfall verursacht hätte. Das ist so dermaßen gelogen und an den Haaren herbeigezogen. Vorallem macht es gar keinen Sinn. Der Bus kam von hinten während ich rechts stand. Wenn ich über rot gefahren bin, dann muss der Bus das ja auch gemacht haben, sogar noch später. Das macht kein Busfahrer. Außerdem gab es keine Warnsignale vom Busfahrer. Er ist normal gefahren, in mich gefahren, und danach normal weitergefahren. Wie soll das mit seiner Fahrspurwechsel und über rot fahren zusammenpassen? Jedenfalls habe ich da ein reines Gewissen und weiß, dass er lügt, wohl um seine eigene Haut und seinen Job zu retten. Habe jetzt ein Bußgeldbescheid bekommen und soll mich dazu äußern. Akzeptieren will ich das auf keinen Fall, weil es einfach dreist gelogen ist.

Ich habe mal eine Skizze gezeichnet. Das Auto ganz rechts das an der Ampel steht würde mein Auto darstellen. Links trifft mich dann der fahrende Bus. Ich stand mit dem Fuß auf der Bremse an der Kreuzung. Die Ampel war auf Grün geschaltet.

https://i.imgur.com/akSTk7C.jpg

Was habe ich denn nun für Optionen? Der Schaden an sich könnte für 300€ repariert werden, das kann ich aus eigener Tasche zahlen, darum geht es mir nicht. Das Bußgeld ist mir auch wirklich egal. Aber ich will diese Lügen nicht akzeptieren müssen und das auf dem Kerbholz haben. Ich habe mir nichts vorzuwerfen. Wieso muss man sowas akzeptieren oder das Gegenteil beweisen? Und wie schaffe ich das? Das ist so ungerecht.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Schaden Bus rot vorne


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Uwe Mettmann
Status:
Schüler
(412 Beiträge, 188x hilfreich)

Nun ja, wenn du Glück hast, kann das Schadensbild an deinem Auto zeigen, dass der Busfahrer gelogen hat. Hättest du die Spur gewechselt, dann wäre an deinem Fahrzeug der Schaden vorne rechts. Sollte aber dein Fahrzeug hinten links beschädigt sein, würde das eindeutig zeigen, dass die Version des Busfahrers nicht stimmt.

An welcher Stelle ist denn der Schaden an deinem Auto? Foto?


Gruß

Uwe

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Sunshine38
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 4x hilfreich)

Der Schaden ist auch vorne links. Er versucht wohl zu behaupten, dass ich versucht habe vom rechten Fahrstreifen auf den linken zu wechseln. Aber ich stand rechts und wollte auch rechts abbiegen. Dann ist er als geradeausfahrer links in meinen Wagen gefahren, ohne Warnsignal oder sonstwas. Wenn ich auf seinen Fahrstreifen gewechselt wäre, hätte er ja auch hupen müssen. Er ist normal weitergefahren. Die Kreuzung dort ist sehr eng, ich denke einfach, dass er sich verschätzt hat. Er hat versucht sich da durchzumogeln und hat mich dann eben leicht berührt. Er hätte ja abbremsen müssen, wenn es dort zu eng ist. Die Busse fahren ja teilweise (wie LKWs) wenige zentimeter im Verkehr an einem vorbei und meistens geht es gut. Aber hin und wieder kann man sich ja verschätzen. Wenn er es denn einfach zugeben würde, aber das würde ihm dann vielleicht Probleme machen als Busfahrer. Aber rechtlich gesehen kann er mit diesen lügen ja auch nicht durchkommen. Spätestens wenn das alles rekonstruiert wird. Da machen seine Aussagen keinen Sinn.

Nur sind mir da eben die Hände gebunden. Er wird behaupten, er sagt die Wahrheit. Wie kann ich das Gegenteil beweisen? Lügentest? Unter Eid Aussagen? Habe leider keine Rechtschutzversicherung und bin noch Azubi, sonst würde ich ihn vor Gericht bringen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Uwe Mettmann
Status:
Schüler
(412 Beiträge, 188x hilfreich)

Zitat (von Uwe Mettmann):
Hättest du die Spur gewechselt, dann wäre an deinem Fahrzeug der Schaden vorne rechts.

Sorry, da habe ich mich verschrieben, ich meinte natürlich vorne links.



Zitat (von Sunshine38):
Der Schaden ist auch vorne links.

Das ist schlecht, denn das bestätigt eher die Version des Busfahrers. Allenfalls wenn es der vordere Kotflügel der Länge nach ist, ist das gut für dich. Ist es hingegen vorne die linke Ecke der Stoßstange, sieht es eher schlecht aus. Nur wenn der Busfahrer nach rechts gelenkt hat, ließe sich dann der Schaden erklären.

Wenn das Schadensbild nicht für dich spricht, hast du ohne Anwalt kaum Chancen.

Wie schon geschrieben, wäre ein Foto deines beschädigten Autos hilfreich.


Gruß

Uwe



-- Editiert von Uwe Mettmann am 13.10.2018 12:09

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Sunshine38
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 4x hilfreich)

Er hat mich erst am Außenspiegel getroffen, das hat beim Bus dann eine lange Spur mit leichter Verfärbung im Lack hinterlassen. Danach hat er mich am Kotflügel geschleift und schließlich an der Stoßstange. Mein Außenspiegel wurde dabei eingeklappt und zerkratzt. Ich wurde also nicht nur oder erst an der Stoßstange berührt.

Hier ist ein Bild von der Stoßstange.

https://i.imgur.com/UdfR2KN.jpg

Hier der Kotflügel:

https://i.imgur.com/QJBONwR.jpg

Außenspiegel wie gesagt hat leichte Kratzer. Wurde eingeklappt durch die Berührung.

Und das war die Stelle:

https://i.imgur.com/9ZKhXgc.jpg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(34710 Beiträge, 12415x hilfreich)

Zitat:
Den Zeugen hatte ich danach angesprochen und er hat meine Sichtweise bestätigt. Der Zeuge ging dann weg

Und warum hast Du Dir nicht die persönlichen Daten des Zeugen geben lassen?

Jetzt steht Aussage gegen Aussage, so dass das wahrscheinlich 50/50 ausgehen wird.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26310 Beiträge, 14462x hilfreich)

Lügentest? Falls Sie einen Lügendetektortest meinten: Der ist vor deutschen Gerichten unzulässig.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.895 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.640 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.