Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
515.892
Registrierte
Nutzer

Fahrradunfall mit Schmerzensgeld

 Von 
Seestern_01
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Fahrradunfall mit Schmerzensgeld

Hi,

angenommen A hatte einen Verkesunfall mit dem Fahrrad. Der Autofahrer B hat nicht aufgepasst und ist somit 100% schuldig.

A hat nun ein völlig zerstörtes Fahrrad und eine starke Prellung mit großem Hämaton am Oberschenkel und war 14 Tage krank geschrieben.

Die Versichung von B hat A nun einen Brief geschickt, in dem sie die Kaufpreiserstattung des neuen Fahrrades und Bezahlung von Schmerzensgeld in Höhe von 100,- EUR zusagt.

A kommen die 100,- EUR Schmerzensgeld etwas wenig vor und weiß, dass Versicherungen gerne so so wenig wie möglich zahlen möchten. Was steht A zu? Kann A auch Kilometergeld für den Weg zum Arzt und für die Abholung des kaputten und Kauf des neuen Fahrrads geltend machen?

A dankt schon jetzt fürs antworten.

MfG


-----------------
""

Verstoß melden